Imperial Cleaning

Der Inhalt

Das stimmt natürlich nicht! Ältere Meldungen lesen Sie hier.

USA-News-Blog

Universitätsbibliothek

Ich kann aber auch nicht ohne sie sein.. Der Text oben beschreibt es perfekt. Mir stellt sich die Frage ob der Borderline-Betroffene sich von der Beziehung je richtige lösen kann? Könnt ihr mir eure Erfahrungen dahingehend nochmal mitteilen? Er beschreibt es mehr als treffend. Durch das hoch und tief was er erlebt. Kann einer vielleicht in der Hinsicht über Erfahrungen sprechen?

Vielen Dank im Voraus. Wann das sein kann und wann man endgültig schwarz wird kann niemand genau sagen. Ich spreche aus Erfahrung. Ich bin nun endgültig schwarz und davor mehrmals betrogen und mehrmals nahtlos ausgetauscht worden. Und jetzt auch wieder und ich spüre vom Verhalten her das es jetzt endgültig ist. Ich bin ihr absolut gleichgültig und diese Kälte mir gegenüber ist sehr schlimm. Auch die Art und Weise einem gegenüber ändert sich. Man weiss nicht mehr was man jetzt wieder falsch gemacht hat wenn der Betroffene wieder plötzlich auf Distanz geht und versteht mehr und mehr die Welt nicht mehr.

Ich bin jetzt deswegen selbst in Therapie. Danke für diese klare Leistung. Nach der ersten Trennung kam sie nach acht Monaten wieder. Fast wie oben beschrieben,: Obwohl ich sie liebe und unter den Trennungen auch ihretwillen leide, sollte ich nun ohne sie weiterleben; das ist sehr schwer, aber nicht zu ändern, da sonst die Gefahr mich selbst zu verlieren. Es gibt leider so wenig Ansprechpartner für Ex-angehörige. Ich muss wohl wieder sehr stark werden um sinnvoll weiter zu leben.

Allen Ex-betroffenen wünsche ich Mut und Kraft das Leben wieder lebensfroh zu erleben. Ich habe es mir gleich zweimal durchgelesen, Da ich mit meiner Freundin welche typische: THEMA welches absolut passend beschrieben wird, habe ich einiges dazu gelernt. Vielen Dank an den Autor!!!!! Ich kenne das leider auch,bei uns alle 2- 4 Wochen..

Mich macht es selber psychisch fertig und diese verbalen Wutausbrüche was da für worte fallen.. Ich selber habe ein Kind, und meine Freundin hat 2. Und es sich nicht meine Kinder aber das ist zwar schwierig und man brauch einen guten zusammenhalt aber man kann es schaffen. Nur Borderline und noch 2 kinder wird hakt eine harte Herausforderung, habe selber schon gesagt ich gebe auf aber wir lieben uns halt schon sehr.. Vielen Dank für diesen Text.

Ich bin selber seit einem Jahr mit einem borderliner zusammen und das hier reflektiert sehr gut unsere Beziehungen, dieses plötzliche kalte und abweisende dann die Trennung…In diesem Jahr jetzt zum 5. Mal, die Abstände unvorhersehbar….

Dieser Tag wird kommen wenn der Abwertspeicher übervoll ist. Genau so läuft es auch bei mir ab. Sie beschimpfte mich aufs ärgste nun ist seit 3 Monaten kontaktabbruch. I h habe so sehr Angst sie komplett zu verlieren! Lebe in on off beziehung mit borderlinerin seit 17monaten, momentan gerade off bereits 14 tage wieder..

Die frau während der on phasen.. In diesem Artikel finde auch ich mich wieder. Das Gefühl der tiefen Ohnmacht kenne ich nur zu gut. Es ist die Hölle für mich und trotzdem kann ich ihn nicht verlassen. Ich habe immer die Hoffnung,dass er erkennen wird,dass die Gründe immer bin ich für sein Schlussmachen schuld nicht der Realität entsprechen sondern seiner falschen Wahrnehmung.

Ich habe die Hoffnung,dass wenn er dies für sich erkennt,er in den Momenten,wo es bei ihm wieder passiert,er sich selber Sicherheit verschaffen kann und erkennt,das sein Empfinden nicht real ist und es keinen Grund gibt mich immer wieder so furchtbar abzuwerten. Können das Menschen,die an dieser Störung erkrankt sind? Können sie in der Lage sein,Dich in diesen heftigen Momenten selbst zu reflektieren? Hallo ,habe heute das erste Mal über meinen Partner Ex das Wort Borderliner gehört ,gegoogelt und mich bis ins kleinste auf vielen Seiten wiedergefunden.

Plötzlich Kontakt einfach abgebrochen. Himmelhoch jauchzend zu Tode betrübt kann man dieses Chaos beschreiben.

Mehr Innigkeit geht mit einem Menschen eigentlich nicht und gleichzeitig aber auch nicht mehr Fremde und Distanz. Es ist die Hölle und ein ständiges Auf und Ab. Bin seit 8 Jahren in einer Beziehung mit einer nicht psychologisch festgestellten Borderlinerin. Die wunderbare Idealisierungsphase wechselt sich unregelmässig ab mit der absolut verletzenden Abwertungsphase.

In der Abwertungsphase habe ich das Gefühl, das meine Partnerin garnicht mehr sie selbst ist. Alles Liebevolle an ihr ist weg und Sie verwandelt sich in ein Monster. Nach dem Streit erinnert sie sich nur noch an die schlimmen Dinge, die ich als Reaktion darauf zu ihr gesagt habe und ist selbst die Verletzte. Klassische Schuldumkehr…Ich soll mich dann bei ihr entschuldigen.

Sie hat schon schon so gut wie alles an mir oder meinem Verhalten abgewertet. Da ich mir das nicht gefallen lasse, arten unsere Streits mittlerweile ziemlich aus und ich kontere heftig.

Life is live wenn du möchtest können wir uns gerne mal auf,n Kaffee in Berlin treffen. Hatte 6 jährige im Dezember und meine Freundin ist danach über Nacht einfach ausgezogen ohne Streit oder sonstiges. Ich arbeite an mir da ich in Zukunft sowas nicht mehr erleben möchte — sprich: Melde Dich wenn du Lust hast! Weil man Grenzen für sich selbst setzen kann, oder für kleine Kinder.

In einer Partnerschaft auf Augenhöhe sollte das nicht zu tun sein. Aber womit Du sicher recht hast: Langjährige Borderline-Partner sollten ihre Blickrichtung umkehren und auf sich selbst schauen, statt bequemerweise den Partner dauerzuanalysieren. Ich spreche da aus eigener Erfahrung. Nur so kommt man aus dieser brutalen Spirale heraus, und kann wieder ein eigenes Leben leben. Hallo Lara, mich würde ein Ausstausch mit dir sehr interessieren. Es gibt da einen sehr besonderen Menschen der mir sehr am Herzen liegt.

Wir sind im Grunde bei der ersten Trennung. Ich habe Verständnis gezeigt und halte mich an den Wunsch des Abstandes sind jetzt ca. Ich bin seit 7 Jahren mit einer Borderlinerin zusammen und habe das auch alles mitmachen müssen. Die Diagnose besteht erst seit 2 Jahren. Das Problem ist, dass wir 2 Kinder zusammen haben. Vor 7 Monaten hat Sie sich getrennt und hat jmd.

Die Kinder haben sehr drunter gelitten. Sie hat sich wenig um sie gekümmert, wollte wegziehen mit ihrem neuen Freund und ich sollte die Kinder nur sehen wenn es ihr gerade recht war. Ich habe keinerlei Informationen erhalten wie es meinen Kindern geht, das war die Hölle. Der Typ ist natürlich inzwischen Geschichte und ich bin wieder ganz toll!

Es ist schön wieder bei meinen Kindern sein zu können, ich liebe sie über alles. Ich kann sie ins Bett bringen, einschreiten wenn sie angeschrien und beleidigt werden. Ich bin wegen der Kinder wieder mit ihr zusammen, trotzdem bin ich keine Maschine und ihr Verhalten verletzt mich sehr. Sie sagt sie liebt mich über alles, will endlich heiraten und betrügt mich dann wieder. Ignorieren, Faust in der Tasche machen und abwarten wie es weiter geht… Für meine Kids tue ich alles. An alle die keine Kinder haben: Haut ab, lasst euch nicht ver… Es wird NIE besser werden, glaubt mir.

Macht euch nix vor. Ich war 8 Jahre mit einer Borderlinerin zusammen. Vor 2 Monaten lernte sie einen Mann kennen, der sie angeblich in einem Geschäft ansprach. Man hat Kaffee getrunken, sich gleich geküsst und sie hat sich in ihn verliebt. Ein Tag später hatten sie mit ihm Sex. Seit 2 Monaten habe ich nichts mehr von ihr gehört oder gesehen. Ob sie wieder kommt?

Aber ich nehme sie nicht mehr zurück. Ihr Fremdgehen habe ich hautnah mitbekommen. Ich kann keine Frau zurücknehmen, die monatelang mit einem anderen gef… hat. Meine Wut und Enttäuschung lässt sich nicht beschreiben. Die vergangenen 8 Jahre kommen mir wie ein Albtraum vor. Nichts was diese Personen sagen ist wahr, nichts ist so gemeint, nichts hat Bestand. Weglaufen ist das einzige was hilft, sonst geht man kaputt, früher, oder später, denn jeder Borderliner geht irgendwann…für immer!

Hallo war auch 4 jahre mit einer borderlinerin zusammen und haben ein gemeinsames Kind und ist ohne vorwahnung vor einem Monat einfach abgehauen. Wohnt jetzt in einer eigenen Wohnung mit unserem kind. Hatten schon des öfters ein treffen und sie sehr eiskalt und hasserfühlt mir gegenüber weis einfach nicht wie es weiter geht möchte einfach meine Familie wieder haben.

Oder gar nichts und nur ein schlchter Charakter? Ich jetzt 47 Jahre alt hatte bis Mitte Januar eine kurze, aber unglaublich intensive Liebesbeziehung zu einer Frau jetzt 41 Jahre alt.

Wir lernten uns ganz klassisch auf einer Szene-Party über einen Bekannten kennen. Ich erfuhr im ersten Gespräch direkt, dass sie vergeben war und seit 17 Jahren eine Beziehung führte.

Obwohl ich zu diesem Zeitpunkt grundsätzlich offen für eine neue Partnerschaft war, schied sie nun aus. Ich erfuhr erst später von ihr, dass sie meinetwegen ganz gezielt den Ort aufsuchte, wo sie sicher sein konnte mich zu treffen, denn sie fand mich nett und interessant und wollte mich näher kennenlernen.

Nach einem weiteren abendfüllenden Gespräch und etlichen Stunden Schriftwechsel am nächsten Tag offenbarte sie mir, dass ihre Beziehung längst kaputt sei und nur noch den Charakter einer Wohngemeinschaft mit getrennten Schlafzimmern hätte.

Sie hätte keine Gefühle mehr für ihren Partner, der sie schon seit sieben Jahren nicht mehr angefasst hätte. Dies sei wohl u. Beim Ausgehen trinke er auch noch Alkohol dazu. Dass sie Interesse an mir hatte, war klar und so kam, was kommen musste: Beim nächsten Treffen küsste ich sie, dann kam sie an zwei aufeinanderfolgenden Tagen zu mir nach Hause und es entwickelte sich eine hoch emotionale Affäre. Zu dem Zeitpunkt machte ich mir noch keine Gedanken, was genau das später mal werden sollte, sondern genoss den Moment.

Skrupel hatte ich auch keine, denn sie betrog ja ihren Noch-Partner— und nicht ich. Wir führten nun in den nächsten knapp drei Wochen eine heimliche Affäre Händchen halten unter dem Tisch beim Ausgehen, damit uns gemeinsame Bekannte ihres Noch-Partners nicht sahen. Hätte sie in dieser Phase gesagt, dass sie ihr altes Leben nicht gefährden möchte und unsere Affäre schweren Herzens beendet, wäre das ein gängiges Verhaltensmuster gewesen, das sehr schade gewesen wäre, aber das ich verstanden hätte und mit dem ich hätte leben können.

Doch es kam ganz anders. Sie sagte, dass sie es sich ohne mich schon gar nicht mehr vorstellen könne und dass sie sich von ihrem Noch-Partner trennen werde. Das ginge aber nicht so einfach, da sie ihre Wohnung nicht alleine finanzieren könne. Sie untermauerte ihre Absicht aber mit Taten: Sie küsste mich öffentlich und wir hielten uns permanent an der Hand. Etwa Wochen später trennte sie sich dann tatsächlich von ihm.

Er nahm es nicht tragisch, denn die Beziehung war eh kaputt gewesen. Wir waren nun auch offiziell ein Paar. Emotional fühlte es sich aber bereits seit Wochen genauso intensiv an, als ob es auch da schon eine feste Beziehung gewesen wäre.

Wir unternahmen sehr viel zusammen, gingen auf unsere Szene-Partys, zum Konzert, Kirmes, Weihnachtsmärkte, verbrachten Weihnachten und Silvester zusammen und fuhren gemeinsam in den Urlaub. Sie war so unglaublich lieb zu mir, unterstützte mich bei Alltagsproblemen, bot mir in allen Bereichen Hilfe an, machte mir Geschenke.

Als ich einmal sagte, dass ein Konzert, das mich interessieren würde, schon ausverkauft ist, kam sie kurze Zeit später mit einem Umschlag mit zwei Konzertkarten für uns an: Sie bastelte mir einen Adventskalender und ich bekam selbstgebrannte Mandeln.

Sie machte bereitwillig alles mit, was ich gerne unternahm, auch Dinge, die sie vorher nicht gemacht hatte, bevor sie mich kannte. Es gab nie Streit und sie stellte keinerlei Ansprüche, schien sehr genügsam zu sein bzw.

Es kam nie auch nur im Ansatz ein: Emotional war es unglaublich intensiv. Sie sagte noch wenige Tage vor unserer Trennung: Du bist so was Besonderes für mich. Ich werde immer für dich da sein. Aufgrund ihrer Liebes- und Treuschwüre, ihres ganzen Verhaltens und ihres bezaubernden Wesens verliebte ich mich unsterblich in sie.

Ich dachte, dass ich die Frau fürs Leben gefunden hätte, steigerte mich emotional völlig in die Beziehung hinein, konnte mich fallenlassen und hätte meine Hand dafür ins Feuer gelegt, dass nichts und niemand uns jemals wieder auseinanderbringen könnte. Dann stach sie mir das Messer in den Rücken. Wir hatten in einigen alltäglichen Bereichen unterschiedliche Gewohnheiten, die uns zwar bereits bekannt waren, sich aber im Urlaub offenbar deutlicher bemerkbar machten: Aber auch darüber gab es keinen Streit.

Nach der Rückkehr telefonierte sie am nächsten Tag ganz normal mit mir und kam am übernächsten Tag zu unserer Verabredung und sagte: Es passt nicht bei uns. Aus dem liebsten Mädchen der Welt war innerhalb weniger Tage ein eiskaltes Stück Gefrierfleisch geworden. Ich konnte das alles nicht fassen und wollte um sie kämpfen. Ich hielt den Kontakt, schrieb ihr direkt eine Nachricht, wie geschockt ich sei und dass ich sie nicht verlieren möchte. Obwohl ich bereit gewesen wäre, wirklich alles für sie zu tun, damit sie bei mir bleibt, gab sie mir keine Chance.

Sie beantworte mir dennoch meine Fragen und es kam nach und nach heraus, dass sie nach drei Tagen im Urlaub gemerkt hätte, dass sie sich mit mir doch nicht so wohl gefühlt hätte, wie sie sich das erhofft hatte, und dass sie gleichzeitig ihren Ex und ihr altes Leben vermisste. Ihr Entschluss, sich von mir zu trennen, sei am vorletzten Tag des Urlaubs gefallen. Das hielt sie aber nicht davon ab, auf der Rückfahrt noch mit mir Händchen zu halten und konkrete Planungen für die nächste Zeit mit mir zu machen.

Am Tag nach unserer Trennung kam von ihr ein: Ich war erleichtert, wusste ich doch, dass die Kleinigkeiten, die sie gestört hatten, ganz einfach aus der Welt zu schaffen waren. Drei Tage später dann ihre Kehrtwende: Wie sie später sagte, hätte es diese Chance für mich nie gegeben. Das Gegenteil war der Fall. Am Tag nach unserer Rückkehr setzte sie sich mit ihrem Ex zusammen und sagte ihm, dass sie mich verlassen und zu ihm zurückkehren möchte.

Er erbat sich Bedenkzeit, weil er nicht wusste, ob er ihr alles verzeihen könne. Etwa zehn Tage später waren die beiden wieder zusammen.

Sie sagte zu mir, dass wir befreundet bleiben könnten. Wir trafen uns auch tatsächlich noch insgesamt vier Mal und redeten. Etwas später kam dann von ihr: Erst wurde ich von ihr gesperrt, dann hob sie das kurze Zeit später wieder auf und schrieb mir mindestens einmal täglich noch eine Nachricht. Ihre Nachrichten waren aber alle komplett emotionslos, als wenn ich ein Fremder wäre.

Vielleicht weil sie eine Befriedigung daraus zieht, mich leiden zu lassen? Dann hat sie mich mit übelsten Beleidigungen überschüttet und den Kontakt ganz abgebrochen, nachdem sie erfuhr, dass ich immer noch intensiv mit Freunden und Bekannten über unsere Beziehung und die Trennung spreche, wodurch ich mir Hilfe, mögliche Erklärungshypothesen und Trost verspreche.

Hat sie mich komplett angelogen oder sich die Situation eher schöngelogen für sie war es eine tolle Beziehung, für ihn nicht und dann ist sie gescheitert, was sie sich und anderen gegenüber aber nicht eingestehen möchte, indem sie immer wiederholt, dass sie total glücklich ist?

So etwas habe ich noch nie vorher erlebt, obwohl ich schon viele Frauen in meinem Leben kennengelernt habe. Ich hatte zwei langjährige Beziehungen und auch einige kürzere Partnerschaften bzw. Ich dachte, alle möglichen Verhaltenweisen zu kennen, habe auch schon Erfahrungen mit Frauen gesammelt, die Borderline hatten. Einige haben sogar gesagt: Komplett entsorgen den Typen und nie wieder dran denken.

Ich stelle mir nun die Frage, wie die Wahrscheinlichkeiten aussehen, dass sie Borderline hat. Wie sollte man sich strategisch verhalten, wenn man es anstrebt, mit so einem Menschen wieder einen Kontakt aufzubauen? Ich würde mich sehr über Stellungsnahmen freuen. War 13 Jahre mit einer Borderlenerin,wobei ich erst nach langer dahinter kam, was mit ihr los ist! Sie hat es immer bestritten , lief aber zur Psychologin , ich blieb aussen vor. Der Schuldige war immer ich , der schwarze Mann!

Das Ausmass der Beziehung brauch ich nicht weiter zu beschreiben,denn es lief genau so ab wie oben beschrieben! Warum ich es so lange mitgemacht habe??? Extrem guter Sex ,tolle Frau , wenn sie gut drauf war. Letztendlich habe ich die Sache vor 4 Jahren endgültig beendet, hatte eine andere Frau kennengelernt , wodurch es mir leicher fiel! Wir haben noch oft Kontakt , sie ruft an , wenn sie was will, bin aber mittlerweile imun und reagiere nicht mehr auf ihre Spielchen!

Habe letzte Woche eine tolle Frau kennengelernt , war hin und weg von ihr!! Haben uns sofort toll verstanden , fühle mich von ihr angezogen!!!

Allein dieses Treffen reichte aus , dass ich ständig an sie denke!! Erzählte mir dann so nebenbei , dass sie an einer Borderlinestörung leidet!!!! Soll ich laufen gehen , oder was soll ich machen??? Sie reizt mich schon sehr , kenne mich im Umgang mit Blern etwas aus , weiss es kann nur nach hinten losgehen!!!

Sei mir nicht böse, aber wenn eine Borderlinerin dich noch anzieht… bist du noch nicht fertig mit lernen. Pass auf dich auf…die Nadel ist schon gesetzt. Habe 17 Jahre hinter mir. Es war genauso, teilweise schlimner und nicht zu ertragen. Schlussendlich musste ich es beenden. Wir haben 4 Kinder und um die tut es mir am meisten Leid.

Sie entwertet mich jetzt seit 8 Wochen und hat gesagt dass Sie mich verachtet. Hoffen wir dass Sie bald eine Wohnung findet…. Aber irgendwie habe ich das Gefühl dass Sie so schnell keine finden wird oder will. Habe alles gelesen und auch eine Borderlinerin kennnegelernt.

Sie ist mit Abstand das schlimmste was mir passieren konnte. Sie hat ständig gelogen und wild aus der Luft gegriffene Vorwürfe gemacht. Habe Sie immer versucht zu verstehen und auch versucht Ihr klar zu machen das Sie mir den Gedanken falsch liegt, aber diese Menschen haben eine andere Fassung der Realität.

Man kann diesen Leuten nicht recht werden. Eine egoistischere Person habe ich nicht kennengelernt. Selbst als die Wahrheit wusste bevor ich Sie zur Rede stellte und sie davon natürlich nichts wusste, guckte sie mich an und log dreist weiter. Seit Anfang unserer Bekanntschaft hat Sie mich angelogen. Die idealisieren nicht nur den Partner, sondern bilden sich auch ein eine Person zu sein die sie nicht sind.

Sie lügen sich Ihr Leben schön. Nach paar Wochen hat Sie sich entschuldigt. Wenn eine Person von Anfang an mit offenen Karten spielt kann man nicht sauer sein. Jemand der an Borderline leider, sollte das auch dem potenziellen Partner mitteilen!

Es ist schwer nach so intensiven Phase loszulassen, aber denkt bitte daran das es tausend andere Frauen gibt die passender wären und euch auch glücklicher machen würden. Bin nun das dritte Mal an eine Borderliner Frau geraten, was mache ich bloss falsch. Ich bin mit ihr jetzt 5 Jahre zusammen. Jede Frau kommt anders. Die eine schreit beim Höhepunkt, die andere weint, die nächste schweigt. Knutschen ist die schönste Sache neben dem Sex. Für viele Frauen entscheidet der erste Kuss, ob sie einen Mann in ihr Sie arbeiten hart an Ihren Bauchmuskeln, nur der langersehnte Waschbrettbauch will sich nicht einstellen?

Obwohl nahezu jeder Mann ein Sixpack anvisiert, werden die seitlichen Bauchmuskeln beim Training oft vergessen. Wie gefährlich das bläuliche HEV-Licht tatsächlich ist, Wir verraten Ihnen deshalb die 5 besten Taktiken im Umgang mit Kritikern. Warum Sie für jede Machen Sie's sich nicht unnötig schwer.

Wir haben 4 leckere Varianten für ein abwechslungsreiches Ob beim Abnehmen oder Muskelaufbau: Ein schneller Stoffwechsel ist der Schlüssel zum Erfolg. Pilzbefall oder Verdacht auf Lungenerkrankung? Betrachten Sie aufmerksam Ihre Fingernägel. Nur zu wenig getrunken? Wir haben Ärzte, Sexualtherapheuten und Ernährungsexperten nach ihren besten Gesundheits-Tipps gefragt.

Hilfe, warum nehme ich nicht mehr ab?

Sicherheit

Share this:

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.