Imperial Cleaning

Der Inhalt

Ich hab mich auch wirklich dran gehalten und ihn nur einmal freundlich darauf hingewiesen, dass er mir bitte meine Sachen mitbringen möge.

Herzlich willkommen auf www.sinnforschung.org!


Ich liebe ihn über alles und würde alles für ihn tun. Ich möchte gerne mein Leben mit ihm verbringen und bin auch soweit, dass ich heiraten möchte und mir Kinder wünsche. Er ist gar nicht soweit heiraten will er aus Prinzip eh nicht und denkt im Moment nur ans Weggehen.

Wir haben viel über meine Wünsche geredet und oft endete es im Streit bei mir in Tränen und er war völlig genervt. Einen Ex zurück erobern ist nicht immer sinnvoll. Er ist gerade eine Woche im Urlaub mit seinen Freunden und meldet sich kaum. Wir haben uns im Streit getrennt weil ich sein Handy durchgesucht hab aus lauter Verzweiflung. Es war der erste und das letzte Mal! Ich war so ehrlich und hab es ihm gesagt und mich dafür schon mehrmals entschuldigt.

Er hat mich dazu gedrängt, weil er ständig weggeht und erst Mitternachts oder später wiederkommt, auch mit Mädchen. Er meint es sind nur Freunde aber er macht mich sehr eifersüchtig. Ich habe ihn schon darauf angesprochen, dass er mich damit verletzt und ich mich sehr vernachlässigt fühle aber er hat einfach nicht reagiert.

Und immer und immer wieder hab ich ihn zum Reden gedrängt. Ich glaube er ist davon sehr beeinflusst. Unsere Beziehung ist nicht mehr ausgeglichen. Je mehr ich für ihn mache, ihm erkläre, ihn bitte, desto mehr macht er was er will, was gut für ihn ist. Könnt ihr mir sagen, wie ich mich gegenüber ihm verhalten soll und wie ich meinen Standpunkt vertreten kann ohne die Beziehung zu ruinieren bzw.

Wie sollte ich mich nach der Rückkehr seiner Reise verhalten? Ich glaube er will die Beziehung beenden, ich aber nicht. Ich möchte mich gerne für meinen Fehler entschuldigen, aber er soll auch verstehen, dass er daran nicht ganz unschuldig ist. Seit Mai ist mein Mann in einer Midlife-Crisis, unter der auch ich gelitten habe. Da ich gespürt habe das etwas nicht stimmte und ich auch unter Angst Attacken litt.

In meinem Kopf spielte sich immer wieder das gleiche Bild ab, denn vor 10 Jahren hatte er mich schon einmal betrogen. Je schlechter es mir ging, desto liebevoller wurde er jedoch zu mir. Vor kurzem waren wir sogar noch miteinander im Urlaub und alles war wunderbar- wie man sich eine perfekte Beziehung vorstellt.

Eine Woche danach jedoch habe ich ihn erwischt wie er sein Handy vor mir verstecken wollte, es stellte sich heraus dass er mit einer anderen regen E-Mail Verkehr hatte und ich bat ihn somit kurzer Hand auszuziehen sofern er mir nicht sagen wollte wer diese Person ist. Daraufhin kam alles ins Rollen… Seine Affäre wurde daraufhin von ihrem Partner aus der Wohnung geworfen und mein Mann zog in eine eigene Wohnung. Er sagte zu mir er wäre Schuld am Leid seines Seitensprungs und müsste sich nun um sie kümmern, da sie sonst alleine da stünde.

Bei diesem Treffen wirkte er sehr verwirrt und warf uns sehr verletzende und schlimme Dinge an den Kopf. Seither gab es keinen Kontakt mehr zwischen ihm und meinen Kindern. Seit dem geht es mir total schlecht und ich habe öfters einen ganz üblen Schwindel.

Ich habe dann versucht, wie es Wolfgang auf seiner Website beschrieben hat, eine Kontaktsperre durchzuführen. Trotzdem kam er immer wieder um Sachen zu holen oder Wäsche zu bringen. Er ist sehr traurig, weint und möchte mich umarmen. Am Anfang der Kontaktsperre kam es mir aber vor als wäre er nun mir beleidigt.

Danach habe ich den Raum verlassen. Dauert es nach einer Affäre die mittlerweile einen Beziehungsstatus hat nicht länger mit der Rückgewinnung? Wie lang soll man die Kontaktsperre durchführen und wann beginnt man mit dem Ex zurück gewinnen? Vielleicht fällt euch ja was dazu ein, oder der vielbeschäftigte Wolfgang wirft mal einen Blick drauf. Thema 9 zu ex zurück erobern: Ich les schon seit einige Zeit still mit und hab schon viel Wertvolles für mich dabei erkannt.

Vorneweg, es tut mir leid, dass es jetzt soviel Text geworden, ich habe versucht, mich so kurz als möglich zu halten, vielleicht liest es ja doch jemand. Mein Exfreund 34 und ich 27 waren 2,5 Jahre ein Paar.

Es war ein stetiges Auf und Ab. Wahrscheinlich hatte er das Nähe-Distanz-Problem, wie das Wolfgang immer nennt. Kennengelernt haben wir uns im und zusammengekommen sind wir im gleichen Jahr.

Es war, wie wohl in jeder beginnenden Liebe, eine wunderbare Anfangszeit. Ich dachte auch, ihm das klar durch Reden kommuniziert zu haben. Kurze Zeit später fuhr er sogar ohne Ankündigung für alleine in den Urlaub zu einem Freund nach Spanien — er rief mich von der Fahrt aus an.

Als er dann zurückkam, hat es angefangen, dass wir uns immer weniger gesehen haben — max. Trotzdem hat er schnell sauer reagiert, wenn ich nicht innerhalb von ein paar Stunden zurückgerufen oder geschrieben habe.

Als dann mein Job begann, hat er sich immer mehr zurückgezogen und selbst wenn ich dann in seiner Stadt war, haben wir uns nicht jedes mal getroffen. Danach ging es ein ganzes Jahr gut. An unserem Jahrestag hat er mich in das Restaurant unseres ersten Dates ausgeführt und dort zum ersten Mal das Thema Kinder angesprochen.

Dass ich die erste Frau sei mit der er sich welche wünscht und vorstellen kann. Er meinte auch immer wieder, dass er sich nicht vorstellen kann, wie ich mich, mit meinen jungen Jahren, schon festlegen kann, dass er mich nicht verdient hätte und zweifelte immer wieder an meiner Treue zu ihm obwohl es dafür absolut keinen Grund gab. Ich war tief verletzt. In dieser Woche habe ich ihn noch einmal angerufen und wollte am Wochenende ein Treffen um darüber zu sprechen.

Am Freitag hab ich es mir dann anders überlegt was sollte ein Gespräch bringen, er hatte mich betrogen und jeglichen Kontakt zu ihm eingestellt. Er rief samstags, wo das Treffen stattfinden sollte, 3x an. Ich ging nicht ran. In der Nacht noch x Mal und als ich am nächsten Morgen nicht ans Telefon ging, stand er 20min später vor meiner Tür. Er war sauer und meinte, ich solle das nie wieder machen. Auch gestand er mir, dass es die andere Frau nie gegeben hat.

Da war ich erstmal sehr perplex. Genau er, der einmal über seine Exfreundin gesagt hat, dass sie ihn sehr verletzt hat, macht sowas nun mit mir? Leider hat mich sein Verhalten über die Zeit immer mehr zum schwächeren Part der Beziehung gemacht, der kaum Macht hatte. Jedes Wochenende bin ich nun in seine Stadt gefahren und gesprungen, wenn er Zeit hatte — mein ganzes Leben quasi nach ihm ausgerichtet.

Und wie sie schreiben, es hat ihn noch mehr von mir entfernt. Als ich zum zweiten Mal sein distanziertes Verhalten erlebte, habe ich mir alles von der Seele geschrieben und ihm diese E-Mail dann auch abgeschickt. Es war unüberlegt von mir und durch meine Verzweiflung, habe ich sehr verletzende Sachen geschrieben. Er erwarte nichts, hoffe aber es geht mir gut.

Will man einen Ex zurückerobern , muss das Machtgefälle eingeebnet werden. Nur bei einer ausgeglichenen Beziehung kann das Ex zurück gewinnen erfolgreich sein. Eine konsequente Kontaktsperre von etwa 2 Monaten ist oft ausschlaggebend für ein erfolgreiches Ex zurückerobern. Ich habe es geschafft nicht darauf zu antworten aber wie der Zufall es will, sind wir uns zwei Wochen später über den Weg gelaufen — ungeplant.

Wir haben geplaudert und er erzählte mir, dass er jetzt einen festen Job in dieser Gegend hätte und allgemein wirkte er so, als hätte er nun begonnen sein Leben in geregelte Bahnen zu lenken. Auch fragte er mich, ob wir uns einmal treffen könnten. Ich gab mich freundlich aber trotzdem distanziert. Kurz darauf meldete er sich bei mir und wir vereinbarten ein Date. Gott sei Dank, waren bis dahin auch meine Kreuzschmerzen verschwunden, die mich seit Wochen plagten.

Tja, in der Zeit wo Funkstille zwischen uns herrschte und ich dachte, es sei nun endgültig vorbei, habe ich mich für ein Auslandssemester beworben und kurz nach den ersten Treffen mit ihm auch die Zusage erhalten. Ich habe das dann erst noch ein Weilchen für mich behalten, weil ich nicht gleich wieder alles kaputt machen wollte aber dann rückte ich doch mit der Sprache raus. Ich tat unbekümmert und normal.

Er freute sich sogar und meinte, dass diese Erfahrung jeder einmal in seinem Leben gemacht haben muss und erzählte mir von seinem Auslandssemester. Ich war überglücklich und dachte, dass unsere Beziehung nun endlich wieder in gefestigtere Bahnen gehen würde aber weit gefehlt. Er zog sich kurz darauf erneut immer weiter zurück. Was soll ich sagen: Diesmal hat er es übernommen und im Juni mit mir Schluss gemacht — ich solle den Auslandsaufenthalt als Neustart ansehen. An diesem Abend haben wir noch lange geredet, ich hab viel geweint, er mich getröstet und mir Hoffnung gemacht, dass wir doch vielleicht irgendwann wieder zusammenfinden.

Nach zwei langen Umarmungen ging jeder seine Wege und abends hab ich dann noch eine sms von ihm bekommen, ob es mir den Umständen entsprechend gut ginge. Ich habe mich daraufhin nicht mehr bei ihm gemeldet und das auch einige Wochen durchgehalten.

Bevor ich aber dann im September abgereist bin, hab ich ihm eine unverbindliche sms geschrieben, ob wir nochmal Essen gehen wollen, bevor ich fliege. Er hat sofort zugestimmt und als wir uns dann getroffen haben, war es so als ob wir nie Schluss gemacht hätten. Wir haben uns auf Anhieb gut verstanden und er hat mir zum Abschied sogar ein besonderes Geschenk gemacht und gesagt, ich soll im Ausland auf mich aufpassen soll.

Auch meinte er, wenn ich nach dem Auslandssemester zu ihm zurückkomme, ist das schön und wenn nicht, muss er damit leben. Dabei hat er doch Schluss gemacht!? Bis vor einem Monat haben wir den Kontakt auch im Ausland sporadisch aufrecht erhalten — es ging von beiden Seiten aus.

Zuletzt drei Wochen vor meiner Rückkehr per sms. Ich habe dann am nächsten Tag geantwortet. Habe mir nichts dabei gedacht und ihn eine Woche später versucht mit einem Pling. Dann hab ich die Zeit vergehen lassen und ihn erneut zu erreichen versucht, als ich dann tatsächlich zurück war.

Anfang Dezember habe ich zuletzt von ihm gehört und ich fühle mich durch seine Kontaktverweigerung gerade so, als ob er erneut mit mir Schluss gemacht hat. Was kann diese Verweigerung bedeuten? Ich habe nicht nochmal versucht ihn zu kontaktieren und versuche gerade den Rat von der Webseite zu beherzigen — um meinen Ex zurückerobern zu können -, indem ich nicht um ihn kämpfe. Was meint ihr dazu? Gibt es noch Hoffnung oder ist alles schon zu verquer? Sorry nochmal für den langen Text, aber, es tat mir gut mir das mal alles von der Seele geschrieben zu haben.

Danke für eure Hilfe, Anastasia. Meine Frau wird demnächst Wir haben 2 Kinder und sind seit 7 Jahren verheiratet. In unserer Ehe bin ich der Dominante, meine Frau hat sich in all den Jahren führen lassen, was wohl auch ein Stück weit mit dem Altersunterschied zusammenhängt. Allerdings hat dieser Altersunterschied für uns bisher keine negativen Aspekte aufgezeigt, zumindest nicht offensichtlich. Bei meiner EF allerdings ist angekommen, dass ich sie als Person angreife und nicht mit dem nötigen Respekt behandele.

Zudem hat sie zum schlechten Beziehungsjahr, dann die schlechten Tage und Erlebnisse der eigentlich guten bis durchwachsenen Jahre zuvor hinzuaddiert. Und sie hat alle diese schlechten Gedanken in sich hineingefressen, ohne mir deutlich zu signalisieren oder zu kommunizieren, dass wir uns nicht mehr über Sachen streiten, sondern sie sich als Mensch nicht mehr angenommen fühlt.

Oder auch nur einmal angedeutet, dass jetzt ein Stück der Liebe zu mir verlorengeht! Bis sie dann über Umwege, die Bombe hat platzen lassen: Sie will nicht mit mir in Familienurlaub gehen.

Als ich sie daraufhin zur Rede stellte, sie solle doch mal erklären, was denn wirklich los sei, kam heraus, dass sie mich nicht mehr lieben würde und sie nun auch nicht wisse wie es weitergehen solle. Und dann natürlich, Anfängerfehler, wie wild versucht sie durch Reden und 1. Und dass ich mich natürlich ändern würde, in all den Dingen, die ich nicht oder nicht richtig gemacht habe!

Ich habe mit allen möglichen Freundinnen gesprochen, auch mit denen die eigentlich nicht leiden kann …;-. Und sie sagt, sie macht gar nichts — sie wartet mal ab, ob wieder Gefühle der Liebe für mich entstehen. So lange sollten wir eben nebeneinander her leben. Allerdings hat sie viele Gelegenheiten genutzt um mir Tiefschläge zu verpassen, da ich ja anfänglich sehr verwundbar war und täglich versucht habe mit neuen Diskussionen u.

Gesprächen sie zu überzeugen, dass auch sie an unserer Beziehung arbeiten sollte — schon wegen den Kindern. Dann kamen solche Aussagen: Wie Dir geht es schlecht? Mir ging es jahrelang schlecht …. Irgendwann dämmerte mir, dass ich durch diskutieren und reden zu diesem Zeitpunkt nichts erreichen konnte und nur jedes Mal mit einem noch schlechteren Gefühl aus dem Gespräch raus kam. Ich habe deshalb das Angebot eines Freundes angenommen und bin in seine Ferienwohnung gezogen, die zurzeit leer stand.

Um mich selber aus der Schusslinie zu bringen und ihr auch Zeit zu geben, mal zu überdenken, was alles auf dem Spiel steht. Das mit der empfohlenen Kontaktsperre habe ich erst später gelesen. Schlimm ist, dass während unserer Ehekrise auch meine rheumatoide Arthritis wieder einen kräftigen Schub bekommen hat und ich 14 Tage in einer Rheumaklinik war. Wie soll es weitergehen?

Ich bin mir nicht sicher ob hier der Weg der Kontaktsperre soweit die Kinder das zulassen der Richtige ist? Vielleicht können könnt ihr mir hier weiterhelfen, wie ich nun weitermachen könnte; wie ich meine Ex zurück gewinnen kann. Thema 11 zu ex zurück erobern: Romu hat am 6. Hey Leute ich möchte euch kurz meine Geschichte erzählen. Nach 7 Jahren hat sich letztes Jahr meine Freundin getrennt, die ich unbedingt zurück will. Sie meldet sich nicht mehr und ich bin sehr verzweifelt darüber.

Zwischenzeitlich wollte sie nach 3 Jahren zu mir ziehen und ein Studium anfangen, obwohl sie eigentlich mit ihrem Job glücklich war. Ich wollte das damals aber nicht und sie hatte die Option zu mir zu ziehen in die Stadt A oder in B zu studieren. Sie hat mich dann gefragt und ich habe B gesagt. Sicherlich ist, dass das was eine Frau nicht hören möchte. Aber ich denke es hat doch jeder seinen eigenen Kopf!?

Ich war damals immer noch der Meinung sie würde mir im Weg stehen, was ich natürlich nun anhand der Geschichte die nun folgt zu tiefst bereue. Ich habe all die Jahre mein Studium gemacht, ohne eigentlich nach links und rechts zu schauen, ich war der Dominante bei uns. Selbst mein Studium habe ich gemacht, immer mit der Sicherheit und dem Druck das wenn es nicht klappt, ich sie noch im Rücken habe und Sie mir schon helfen wird.

Nun stehe ich mit meinem fertigen Studium selbst da und frage mich wofür und habe zurzeit keine Perspektive. Dann ungefähr ein halbes Jahr vor der Trennung hatte ich selbst Trennungsgedanken. Habe dann aber innerlich scheinbar von rational auf emotional umgeschalten und mir gesagt, dass ich die Dinge anders angehen will und ihr zeigen möchte wie wichtig sie mir ist.

Dann das halbe Jahr später hat sie am Telefon gesagt, dass sich im Kopf bei ihr ein Schalter umgelegt hat und es kein zurück mehr gibt. Ihr Herz hat geblutet und sie ist todunglücklich. Der Trennung ging voraus, dass sie Wochen vorher mich auf ein Gespräch hinführen wollte. Dieses fand dann eine Woche vor der Trennung statt. Scheinbar waren Fragen nach gemeinsamer Zukunft und Kinder für sie der letzte Rettungsanker. Nach der Trennung Tage dann habe ich ganz rational die Sache akzeptiert und ihr einen Brief geschrieben, dass wir nie zusammengepasst hätten.

Sie meinte sie würde mir die ganze Sache in einem ruhigen Gespräch in ein paar Wochen erklären wollen. Ich konnte es aber nicht verstehen und habe sie in der Zeit mehrmals kontaktiert. Sie hat in meinen Augen nun umgeschaltet gehabt von emotional auf rational und wirkte auf mich nun immer eiskalt. Genau das Gegenteil war bei mir der Fall. Ich habe gemerkt, was ich verloren habe und habe scheinbar von rational auf emotional umgeschaltet.

Dann nach 5 Wochen, nachdem sie das Treffen mehr und mehr nach hinten verschoben hatte bin ich hingefahren weil ich Klarheit wollte und um mir dann von ihr anzuhören:. Ich konnte es nicht fassen. Sie hat mir dann gesagt, dass sie nur wegen mir studiert hat und sie mir kein Wort mehr glaubt und es auch keine Hoffnung mehr.

So in diesem Stil….. Ich habe sie dann überschüttet mit Liebesschwüren und ihr einen Maibaum aufgestellt obwohl km dazwischen waren, einfach weil ich sie überzeugen wollte. Sie hatte die Treffen scheinbar nur gemacht, aus Mitleid weil sie mit ihren Gedanken jedes Mal woanders war. Nun bin ich im Herbst letzten Jahres extra indirekt umgezogen in die Stadt wo sie gewohnt hat, nicht weil ich hier nochmal studieren wollte, sondern um zu zeigen wie wichtig mir eine Beziehung wäre.

Sie hat in derzeit ihr Studium beendet, war im Ausland und hat ihr Leben gelebt. Dann habe ich sie einmal getroffen nach einem halben Jahr Funkstille und sie hat mich angesprochen.

In diesem Moment hat mein Herz gerast, einfach weil ich wusste, dass ich emotional gefangen bin und in der neuen Stadt bin, nicht wegen dem Studium was ich angefangen habe sondern indirekt wegen ihr.

Ich habe kein Wort rausgebracht und ihr am Abend eine Nachricht geschrieben, dass ich mich gerne mal mit ihr daten würde. Tage darauf habe ich ihr dann eine Mail geschrieben, das ich mit der Sache nicht normal umgehen kann, wie sie das scheinbar kann. Zu Weichnachten habe ich es nicht mehr ausgehalten und ihr gesagt, warum ich nun in der neuen Stadt wohne. Sie hat angefangen zu weinen und mir aber gesagt, dass mir kein Wort glaubt und meinte ich solle sie endlich loslassen und ist weggegangen.

Sie wohnt nun auch schon nicht mehr in dieser Stadt, sondern ist nur ab und an da um Freunde zu treffen. Ich habe ihr nun vor ein paar Tagen eine Mail geschrieben, mit der Quintessenz, dass sie wohl all die Jahre jemand besseren verdient gehabt hätte und ich mich erst das letzte halbe Jahr in der Beziehung emotional auf sie einlassen konnte und ich mich Entschuldigen möchte.

Daraufhin hat sie mir eine SMS geschrieben, dass sie gern mit mir persönlich sprechen würde, wenn ich dazu bereit bin. Leider ist es aber so dass ich emotional sehr daran hänge und denke, dass es kein Gespräch auf Augenhöhe wäre.

Was soll ich nun machen. Ich bin erst mal auf Abstand gegangen und das Gespräch auf März verschoben. Was soll ich machen? Den letzten Versuch starten. Ihr mein Herz ausschütten? Am liebsten würde ich ihr aber erzählen wieso ich damals so gehandelt etc. Rational sagt mein Verstand es lohnt nicht mehr, aber mein Herz will sie eigentlich sehen und mit ihr reden!? Habe mich selber in die subdominante Rolle hineinbegeben, vor 1,5 Jahren, nun stehe ich absolut vor einem Scherbenhaufen?

Schon mal danke vorab für Eure Hilfe. Wie bekomme ich meinen Ex zurück? Thema 12 zu ex zurück erobern: Ich versuche immer mal wieder eine KS zu machen, dann meldet er sich z. Ich war eindeutig die Subdomi und er der Dominante in unserer Beziehung! Ich habe ihm glaube ich das Gefühl gegeben abhängig von ihm zu sein, weil ich, während den drei Jahren die wir zusammen waren, immer mehr mein eigenes Leben vernachlässigte und versuchte ihm alles Recht zu machen usw.!

Das ganze typische Subdomiverhalteneben! Es ist dann auch meine alte Darmgeschichte wieder aufgetreten, für ein paar Wochen, was mich noch bedürftiger machte.

Wir waren eigentlich immer ein sehr harmonisches Paar und mit der Zeit merkte ich immer mehr: Und das zeigte ich ihm dann auch immer mehr! Da wollte er sich schon mal trennen letztes Jahr, weil ich so sehr klammerte und das sagte er mir dann auch so und ich versuchte mein Bestes das zu ändern, habe ich denke ich auch gut gemeistert! Ich habe ein Geburtstagsgeschenk und Weihnachtsgeschenk bekommen von ihm!

Er auch von mir, er hatte nach mir Geburtstag! Wir haben uns auch oft getroffen, und hatten dann auch wegen seiner Initiative immer wieder Sex! Er erzählte auch oft von Pärchen, die nach zwei Jahren Trennung wieder zusammenkam und heirateten usw.

Er testet mich auch immer mal wieder, habe ich das Gefühl, wie weit er gehen kann und so weiter! Seine Mutter meint er habe eine Depression nimmt aber keine Medikamente dagegen und eventuell eine leichte Depression, wegen der vielen Probleme nach dem Abi die Zeit wo er sich trennte und er habe ein kleines Selbstwertgefühl das habe ich auch schon gemerkt! Auch hat er immer wieder psychosomatische Beschwerden, weshalb er auch schon mal vier Wochen in einer Klinik war. Er hatte eine schwere Kindheit; Vater war streng und Alkoholiker, ich bin sicher, das hat damit etwas zu tun.

Nur wie schaffe ich das? Kurzum, wie kann ich dauerhaft meinen Ex zurückerobern? Wie seht ihr das, gibt es da Möglichkeiten noch was zu drehen?

Hab auch schon drangedacht Wolfgang um einen Termin zu bitten. Thema 13 zu ex zurück erobern: Plötzlich teilte sie mir in einem Gespräch mit dass sich ihre Gefühle für mich verändert haben: Sie findet mich zwar noch toll, fühlt sich geborgen bei mir und liebt es Zeit mit mir zu verbringen, fühlt sich jedoch nicht mehr hingezogen zu mir, hat keine Lust mehr auf Sex mit mir hatten wir so gut wie nicht mehr seit einiger Zeit.

Sie meinte dass unsere Beziehung eher zu einer platonischen…bzw. Ich reagierte auch sehr eifersüchtig, weil ich glaubte, dass doch ein anderer dahinterstecken müsse. Ich bin unter anderem darauf gekommen dass ich sie viel zu sehr in den Mittelpunkt meines Lebens gestellt habe, zu wenig Selbstbewusstsein hatte, mich zu sehr von ihr abhängig gemacht habe und ihr das auch gezeigt habe. Sicher ein wesentlicher Mitgrund warum ich meine Anziehungskraft verloren habe.

Sie hatte schon einmal eine Zeit lang kein Bedürfnis nach Sex…. Daher habe ich jetzt nach 4 Wochen Funkstille den Entschluss gefasst ihr zur Jahreswende ganz neutral eine sms zu schicken mit guten Wünschen, um ihr irgendwie zu zeigen dass ich ihr nicht mehr verzweifelt nachweine sondern ich wieder Haltung bewahre, mein Leben lebe und mich neutral ihr gegenüber verhalte. Zu meinem Erstaunen kam blitzschnell darauf eine Nachricht von ihr, in der sie die Neujahrs-Wünsche erwiderte….

Das ist meine Geschichte bis jetzt. Würde mich sehr freuen über eure Meinung zu der Situation und ob es überhaupt noch sinnvoll ist Gedanken daran zu verschwenden. Oder könnte es sein, dass ich meine Ex zurückerobern könnte? Danke euch sehr, Cadfael. Thema 14 zu ex zurück erobern: Mein Problem ist folgendes: Er war sofort in mich sehr verliebt, es hat bei ihm klick gemacht. Ich hatte zu dem Zeitpunkt eine Beziehung zu jemand, der in einer offenen Beziehung lebte, diese habe ich aber dann beendet.

Bei mir baute sich die Liebe zu Rudi mit der Zeit immer mehr auf und heute liebe ich ihn wirklich sehr. Wir hatten in der Zeit auch einige kleinere Probleme er ist Ausländer, ich deutsche , die aus noch leicht vorhandene Sprachschwierigkeiten herrührten.

Aber immer wieder hat er mich dann angeschrieben oder mich angesprochen, damit wir das klären. Auch bei anderen Problemen war er immer wieder derjenige, der mich immer wieder ansprach über whats app und wenn ich nicht gleich geantwortet habe, dann ging es solange, bis ich eine Antwort gab. Dann hatte ich mich endgültig für ihn entschieden, aber er wurde dann unsicher. Leider habe ich nun letzte Woche Mittwoch einen Fehler begangen.

Er hatte zu mir gesagt, ich könne immer kommen, wenn er zuhause ist. Wir hatten erst telefoniert, er hatte Stress und jemanden aus seiner Familie auf msn. Ich sollte 1 -2 Stunden später noch mal anrufen. Haus war hell erleuchtet was mich schon wunderte, denn er hat immer nur im Wohnzimmer Licht an , Auto stand vor der Tür, durch einen Spalt durch die Gardinen konnte ich jemanden auf dem Sofa sehen und dachte, er wäre es. Habe aber den Kopf nicht gesehen.

Ich klingelte und klopfte ans Fenster, es machte aber niemand auf. Ich rief auch, aber wieder nichts. Wusste bis dahin nicht, dass in die Klinik nur die wirklich schlimmen Fälle kommen. Statt mich aber wieder zurückzuziehen, wurde ich böse und habe ihm nun ein einziges Mal nicht geglaubt.

Es folgten einige SMS hin und her, worauf er auf meine nie geantwortet hat. Ich hörte dann nichts, hab ihm täglich 2 — 3 SMS geschickt, dass es mir leid tut und ich wünsche ihm viel Stärke mit seinem Vater, hab gefragt, wie es ihm geht usw.

Hab auch in einer Mail erklärt, wie es zustande kam und ihm gesagt, dass mir das ganze sehr leid tut. Sonntag morgen bekam ich dann eine SMS, dass nicht alles mit Sorry nicht gutzumachen wäre, ich hätte ihn dieses Mal zu sehr enttäuscht. Ich habe bei ihm auf dem Boden noch Umzugskartons stehen, die will er mir nächste Woche zurückbringen. Ich habe ihm dann noch mal eine Mail geschrieben, aber keine Antwort darauf bekommen und auch aus den Freundeslisten bei facebook bin ich weg.

Ich möchte aber gerne einen Neuanfang mit ihm wagen. Habe ich noch eine Chance bei ihm?? Die Kontaktsperre würde, so denke ich, bei ihm nicht wirken. Ich denke auch, dass er mich noch immer sehr liebt und selber gerade sehr leidet. Denn er entscheidet dann viel vom Kopf und nicht unbedingt vom Herzen. Hoffentlich ist das jetzt nicht alles konfus geworden und sorry für den mega langen Text.

Bitte lest ihn und gebt mir ein paar Tipps, damit ich meinen Ex zurück gewinnen kann. Nun zu meinem Problem: Ich bin 52 J alt verheiratet, wir haben uns schon länger komplett auseinander gelebt. Oft Streitereien; habe mich dann immer mehr in meine Hobbys verzogen. Mich hat es einen Dreck interessiert was mit Ihr ist hab mich wie ein Pascha immer weiter rausgezogen. Sex hatten wir noch weil sie mir immer noch sehr gut gefällt, hab dann halt vehement nachgebohrt bis ich doch meinen Sex hatte.

Ich habe sie, denke ich, öfter mit ausgefallenen Wünschen überfallen und gar nicht mehr gemerkt, dass sie das jetzt grad nicht will. Da habe ich sie bestimmt immer wieder innerlich verletzt. Dann hat sie mich manchmal noch erwischt wie ich Pornos am PC ansah. Das hat alles nur noch verschlimmert. Ich denke sie war total unzufrieden mit mir.

Einmal hab ich ein Telefongespräch zufällig mit angehört; was ich da alles hörte , da war ich wie gelähmt. Sie hatte eine Sitzung bei einer Therapeutin wegen Tochterproblem weil sie so weit weg war und wegen mir. Ihr gehts nicht gut und die Situation mit mir wäre alles andere als gut. Habe sie dann spät Abends zur Rede gestellt, dass war natürlich der Gau.

Unmöglich wie ich sie bespitzelt hätte, war Ihre Antwort. Sie fahre ja jetzt im August mit der jüngeren Tochter nach Hamburg, bringt dann nach auch die andere wieder mit und ich solle bis dorthin ausgezogen sein. Klappte dann auch, aber ich nervte und bohrte, Schuldzuweisungen usw, wir gehören in die Therapie warum machen wir das nicht.

Ich hab alles falsch gemacht und nicht so wie im E-Book vom Wolfgang beschrieben. An Weihnachten meinte sie ich könnte zu heilig Abend kommen zum gemeinsamen Essen. War sehr schön, nicht ein böses Wort, nicht über Trennung und sonstiges geredet, war einfach nur schön. Hab ihr dann gemailt, dass das ein schöner entspannter Abend war. Jeder hatte auch ein kleines Geschenk für den anderen. Sie könne auch gerne mal zum Kaffee in meine neue Bleibe kommen der nächste Fehler von mir.

Sie wollte anscheinend doch kein Kontakt zu mir. Januar habe ich eine Kontaktsperre hergestellt, melde mich nicht, hole die Kinder eher im Hof oder an der Haustüre ab.

Ich habe Kontakt zu Ihren Eltern und Geschwister, die freuen sich wenn sie mich sehen, bin wieder fröhlich, hab etwas abgenommen, die sehen das.

Vor 8 Wochen hätte ich sie noch zum Teufel gewünscht und jetzt wär ich bereit zum kämpfen aber ich denke das wars. Ich habe noch Gefühle für sie. Trotzdem kann ich nicht einschätzen welcher Trennungstyp sie ist. Jetzt erst sehe ich wie der Karren im Dreck steckt , hab sehr viel falsch gemacht. Könnt ihr mir irgendetwas raten, was ich tun könnte, damit ich sie wieder zurückbekomme? Bin sehr verzweifelt gerade! Mein freund hat nach über 2 jahren mich verlassen, er hat einfach Schluss gemacht.

Im Nachhinein habe ich auch eingesehen, dass ich falsch reagiert habe und habe mich dafür entschuldigt und ihm meine einsicht mitgeteilt. Er meinte immer er bräuchte mal das gefühl mich zu vermissen. Wenn ich jedoch wissen willl wie er das sieht und wie er fühlt, bekomm ich keine antwort oder er lenkt vom thema ab. Thema 17 zu ex zurück erobern: Wir sind seit XX Jahren verheiratet und haben x Kinder. Ich habe mich mit viel Interesse durch Ihre Seiten gelesen, kann mir aber nicht vorstellen, dass solche Alphatierchen zu bekehren sind — zumindest langfristig.

Ich denke, ich muss mit ständig wiederkehrenden Seitensprüngen rechnen, unter denen ich aber sehr leide und auch in Zukunft sicherlich leiden werde. Soll ich mich nicht lieber gleich selbstständig machen und ausklinken. Das wird unter dem Strich vielleicht sogar weniger anstrengend sein, als die ständige Schauspielerei und zu verkraftenden Tiefschläge.

Mein Mann ist viel auf Geschäftsreisen und hat daher alle Möglichkeiten. Soll ich meinen Mann auf die Seitensprünge ansprechen, ich rechne nicht mit Ehrlichkeit und er wird womöglich dickere Mauern bauen? Ich dachte mir, wenn ich ihn zu Hause kräftig einbinde ist der Druck in der Fremde geringer. Andererseits sieht er als Jäger die Herumgekriegten sicherlich als Trophäe, was sein Selbstbewusstsein noch mehr steigert. Zusätzlich sollte ich Ihm ja auch demonstrieren, wie gut ich ohne Ihn leben kann — und dabei ist ja Sex kontraproduktiv.

Was soll ich tun? Sie beschreiben uns so treffend, dass mir beim Lesen sogar ein paar Tränchen kamen und ich mich fragte, wieso ich das nie so gesehen habe. Ich denke, dass keine Antwort auf meine email nötig ist, und möchte deshalb Ihre kostbare Zeit nicht weiter in Anspruch nehmen — wollte es mir doch aber nicht nehmen lassen, ein verblüfftes Kompliment auszusprechen. Ich bin sehr gespannt, wohin mich mein Weg wohl führt!

Mein Ex und ich waren fast 3 Jahre ein Paar und haben uns bis zur Trennung sehr geliebt. Wir hatten eine Distanzbeziehung obwohl wir nicht weit auseinander wohnten.

Er war fest integriert in seinem Studium und hatte wenig Zeit. Er betonte oft, dass keiner seiner Kommilitonen nebenher eine vernünftige Beziehung führen konnte. Ich habe mich damit arrangiert und selbst ein Studium angefangen. Eine Weile lief das so alles ganz gut. Bis ich auf einmal recht erfolgreich wurde, viele Projekte und Jobs angenommen habe und plötzlich auch wenig Zeit für ihn hatte. Unter der Woche haben wir selten telefoniert, meist gemailt. Ich schreibe eigentlich nicht so gerne, ich hätte ihn lieber kurz angerufen, aber er war den ganzen Tag an der Uni und einer der wenigen Menschen auf diesem Planeten der sein Handy nicht immer mit sich führte.

Ich habe mehr mit seinem Anrufbeantworter gesprochen als mit ihm. Jeden Falls schrieb ich nicht so oft, und meldete mich insgesamt weniger. Für mich war das ok, für ihn scheinbar nicht. Er dachte ich würde ihn vergessen.

Die Treffen waren aber immer schön. Wir waren wirklich sehr innig miteinander. Ich wollte immer gerne mit ihm zusammenziehen, er lehnte das ab, weil er keine Zeit dafür hatte.

Und auch nicht wirklich Geld. Ich sollte ihm immer wieder erst beweisen, dass ich WG tauglich bin, dass ich genügend Geld verdienen kann usw. Ich glaube er hatte fürchterliche Angst mein Ernährer zu werden.

Er war immer sehr streng mit mir und dominant. Wir waren im Urlaub und haben z. Ich wurde oft trotzig, weil ich fand er unterdrückt meine Bedürfnisse. Dann fingen seine Prüfungen an und wir sahen uns ein halbes Jahr kaum noch.

Als er fertig war, hatte ich! Ich war böse, weil ich so lange auf ihn warten musste, weil es nach x Jahren noch nicht einmal Pläne für eine Wohnung gab, geschweige denn Heirat oder Kinder.

Wir haben uns so selten gesehen und ich lebte eigentlich wie ein Single. Ich war mir nicht mehr sicher, ob ich das kann und will. Ich habe mich zurückgezogen von ihm, nicht mehr auf ihn reagiert, Treffen abgesagt und stattdessen, wie eine Irre pro und contra Listen bezüglich unserer Beziehung angefertigt.

Ich wollte einerseits weg, andererseits auch nicht. Geliebt habe ich ihn trotzdem. Er hat das Fiasko dann zwei Monate später zu beendet, trotz Gefühle. Ich habe mich erst 3 Monate später wieder angenähert, einen Brief geschrieben, in dem ich mich für mein Verhalten entschuldigte. Jedenfalls haben wir dann im X endlich mal telefoniert.

Er sagte, er wäre am Anfang sofort zurückgekommen. Er würde noch was für mich empfinden und vielleicht kämen wir ja noch mal zusammen. Dann haben wir einen Monat später telefoniert ich rief an und sagte, dass er mir unendlich fehlt und dass ich ihn zurück möchte. Er sagte, dass täte ihm jetzt leid, er würde sich mit jemandem treffen, er wäre zwar nicht verliebt und sie wäre auch nicht so toll wie ich, aber sie wäre liebevoller und deswegen wolle er es versuchen.

Ich habe gebettelt und gebettelt, es hat nichts genutzt. Er war dann sehr böse und eifersüchtig, dass ich mit jemand anderen geschlafen habe und sagte unsere Beziehung ist jetzt vorbei. Und der Typ ist wäre ein Idiot, wenn er sich nicht in mich verliebt hat. Dann habe ich mehrfach versucht Kontakt aufzunehmen, habe geschrieben, angerufen, Ihm gesagt wie sehr ich ihn liebe usw. Auf eine Mail wollte er tatsächlich reagieren.

Ich schrieb ihm, dass ich versuche zu akzeptieren, dass er nicht mehr will, und dass ich eigentlich auch möchte, dass er glücklich ist und dass ich vielleicht ins Ausland gehe.

Dann habe ich aber den Fehler gemacht und heulend anzurufen. Er sagte mir, ich solle ihm ruhig schreiben, er würde sich melden. Ich schrieb ihm erneut, er antwortete eine Woche nicht, dann rief ich ihn wieder an.

Er erzählte von seiner Arbeit und ich von meinen Plänen. Als ein Freund bei ihm klingelte, wollte er auflegen und meinte wir telefonieren. Tja, und ein paar Tage später habe ich wieder eine Mail geschrieben mit dem üblichen Inhalt. Dass ich ihn zurück will. Normalerweise haben mir meine verrückten Aktionen bei ihm auch immer geholfen. Er nahm das immer an und hat es genossen, dass ich um ihn kämpfe. Jetzt denkt er, ich will nur zurück, weil ich noch niemanden gefunden habe.

Er sagt nicht, ich solle ihn in Ruhe lassen und er sagt auch, er hätte noch Gefühle. Aber dass eine solide Beziehung vielleicht besser wäre, als hormonelle Anziehung. Und es ist ihm wichtig, dass ich mich selbst versorgen kann. Und in diese Richtung habe ich bereits etwas unternommen. Bitte sagt was zu meiner Geschichte! Was könnte ich tun? Ich war 9 Monate mit einem Mann zusammen xx Jahre, ich xx Jahre. Wir hatten eine sehr schöne Zeit, viel erlebt, gereist und uns gut verstanden.

Er hat mir relativ schnell nach 3 Monaten gesagt, dass er mich auch liebt. Wir haben das Gespräch gesucht, aber es kam keine wirklich Nähe mehr zustande und er sagt mir, dass er mich mag aber nicht mehr liebt und sich nicht ganz sicher ist.

Daraufhin hat er sich auch mehr distanziert, ich mich auch, aber ich konnte so nicht weitermachen und habe Schluss gemacht.

Das war Anfang xxxx. Wir hatten uns noch Mal getroffen aber er sagt mir durch die Blume, dass es für ihn vorbei ist. Nach einem SMS Kontakt habe ich erfahren, dass er eine neue Bekanntschaft gemacht hat und er mich nicht mehr wiedersehen will und er aber aufgrund der schönen Zeit im Guten auseinander gehen möchte. Das war vor 6 Wochen, seitdem haben wir absoluten keinen Kontakt. Wir haben keine gemeinsamen Freunde und durch Zufall habe ich ihn auch nicht gesehen. Ich bin sehr traurig und in ein tiefes Loch gefallen.

Er ist ein toller Mensch. Nach etlichen gescheiterten Kurzzeitbeziehungen habe ich gedacht, endlich den Richtigen gefunden zu haben. Wie sehen Sie die Situation? Beziehungsweise ganz so Zufall war es vermutlich nicht. Ich brauch Hilfe von euch: Mein Partner und ich haben uns letzte Woche getrennt, ich will aber meinen Freund unbedingt zuück. Er strahlt für mich unglaubliche Stärke und Sicherheit aus und konnte mich somit gut leiten. Ich habe für mich in den letzten Monaten viel erkannt.

Ich habe regelrecht das Problem zu klammern in Situationen in denen ich gehen sollte. Ich bin da etwas traumatisiert, wie gesagt durch meine Eltern…. Mein Partner war seit Beginn an derjenige, der in Streitmomenten sehr emotional sauer war und seine Ruhe wollte. Dies habe ich ihm anfangs sehr wenig lassen können. Es hat sich allerdings gebessert, doch ist bis heute nicht weg.

Das merkt man allein schon, dass ich hier schreibe und nicht er. Unsere Streits verliefen also zunehmend stärker, härter von seiner Seite aus und von mir immer mehr mit Tränen und völliger Verzweiflung verbunden. Ich muss dazu sagen, dass wir auch viele schlechte Lebensumstände hatten und sowohl er als auch in Entscheidungen getroffen haben, die unsere Beziehung immer erschwert haben.

In Streitereien wurde er immer saurer, weil ich nicht nachgeben konnte. Letzte Woche war es dann soweit, dass wir beide sagten, so geht es nicht weiter. Konsequenter war trotzdem wieder er, denn ich könnte jetzt schon wieder vergessen, wenn ich wüsste, ich wäre wieder bei ihm. Ich strebe immer sehr nach Harmonie, nach Versöhnung, nach ein!

So, jetzt haben wir den Salat: Und ich habe immer diese unendliche Hoffnung, dass wenn er und ich unsere Probleme verstehen und daran arbeiten könnten, dass er und ich dann eine wundervolle Beziehung führen könnten.

Seine Antwort war wie auch nicht anders zu erwarten: Am Tag danach jedenfalls entschuldigte er sich, dass er so hart war, er hätte sonst losweinen müssen. Er ist froh, dass er mich kennengelernt hat, ich sei ein wundervoller Mensch. Dass ich mein Verhalten ändern muss, raus aus diesem Teufelskreis, das ist mir klar.

Aber ich habe Angst, dass bei mir die Hoffnung bleibt und ich ihm dann wieder in die Augen sehe wann auch immer und er sich sicher ist, dass es das richtige war. Gefühle sind von beiden noch enorm da, das spüre ich und er spürt es auch. Ich möchte es einfach nicht aufgeben, möchte aber nicht noch mehr kaputt machen, wenn ich mich jetzt bei ihm melde. Wie bekomme ich denn meinen Ex Freund zurück, was kann ich machen?

Unsere Streits waren immer so nichtig, also mit nichtigen Auslösern. Und wir haben beide so viele Fehler, die wir so nicht wieder machen würden. Aber muss es das deshalb jetzt schon sein? Rede ich mir was ein?

Wenn ich ihn jetzt frage, ob er sich sicher ist, antwortet er mit ja und ich habe wieder mein altes Verhaltensmuster gezeigt. Das würde es nicht besser machen. Was kann ich nur machen?? Über Zuschriften von euch würde ich mich sehr freuen, TraurigesGirl. Hallo liebe Forengemeinde, ich will mich kurz vorstellen, ich bin 36 Jahre alt und weiblich. Mein Ex Freund ist 26 und wir sind zudem noch Arbeitskollegen, was die Sache mit der KS wesentlich schwieriger gestaltet.

Der Altersunterschied war aber nie ein Problem. Um seiner Ex aus dem Weg zu gehen, zog er quasi bei mir ein, für gute 3 Monate, in mein heiliges Nest. Er bräuchte Zeit für sich, ist aber bei mir geblieben. Es hatte sich alles wieder eingependelt das nicht-Reden hat er allerdings beibehalten, er zermartert sich wohl lieber den Kopf und macht sich Gedanken, wie er andere nicht verletzt, dann befindet er in der Zwickmühle, bekommt keine Luft mehr, will raus, und zwangsläufig verletzt er andere.

Das ging bis zum Ich hab nicht gerade Luftsprünge gemacht! Leider hab ich mich noch einlullen lassen, von Massenmails wie: Ich liebe Dich, ich brauche Dich, Du fehlst blabla…. Und wir hatten noch zwei mal Sex am Buff, das selbe Spiel, jetzt weiss er sogar, dass es ihm alles zu schnell zu viel war, aber sie ist raus aus dem Spiel. Das fehlt mir unter anderem sehr, und ihm auch.

Er fehlt mir auch so, ich mag alles an ihm, trage ihm nix nach. Nur er sagt nun: Weiss nicht wenn ich ihn frage was er für ne Lösung vorschlägt. Nun hängen wir seit dem Naja, ich lass ihn in Ruhe, plane dieses Wochenende straight durch, und zum Glück seh ich ihn die nächste Woche nicht, weil er da Urlaub hat.

Wa sagt ihr, wie soll ich mich am besten verhalten, damit ich meinen Ex Freund zurückbekomme? Thema 23 zu ex zurückerobern: Generell würde ich dir raten dich zurück zu ziehen und versuchen loszulassen, was du ja anscheinend auch vor hast, aber da ihr den gleichen arbeitsplatzt habt ist das ganze natürlich nicht unbedingt so leicht für dich. Eine Ks dient aus meiner sicht dafür dem verlassenen zeit zu geben, seine gefühle wieder zu sortieren und abstand zu bekommen, gleichzeitig kann es unter bestimmt umständen ein vermissen beim anderen hervorrufen, aber das wohl auch eher, wenn man sich wirklich aus den augen verliert.

Ausserdem wart ihr jetzt auch noch nicht so langen zusammen, dass er sich emotional an dich gebunden hat. Für mich liegt hier das problem in der so genannten übergangsbeziehung, denn wenn ich es richtig verstanden habe, war er zum zeitpunkt, als es bei euch anfing wohl noch mit seiner jetzt ex zusammen.

Weisst du denn da etwas mehr? Das ganze ging vielleicht wirklich für ihn ziemlich schnell und dass er dann sofort bei dir eingezogen ist, hat die situation für ihn wahrscheinlich auch nicht leichter gemacht, weil er somit schon ziemlich abhängig von dir war und auf so eine abhängigkeit sollte man kurz nach einer trennung am besten auch verzichten. Unter keinen umständen solltest du druck aufbauen, oder ihn zu einer aussprache bewegen, sowas bringt nichts und sorgt eher dafür, das seine gefühle, falls sie noch vorhanden sind erstickt werden.

Sie meldet sich plötzlich nicht mehr, darüber war ich sehr erstaunt, weil es eigentlich dafür keinen Grund gab, jedenfalls ist mir keiner eingefallen.

Was in ihm vor geht weiss er wahrscheinlich serber nicht, wie gesagt, wenn man sich von der einen beziehung nahtlos in die nächste stürzt kann es viele faktoren haben, dass die gefühle nachlassen. Seine zweifel sind wohl auch eher schwer zu begründen, aber wenn man nach der ersten verliebtheit darüber nachdenkt worauf die beziehung aufbauen soll kann es halt passieren, dass er sich einfach nicht sicher ist, ob es der richtige weg war.

Leider sehe ich da seinen sex-drive als einen faktor an, denn wie du gesagt hast, wurde sex in seiner letzten beziehung zu einem fremdwort. Habt ihr einen Rat für mich, was ich machen könnte, damit ich meinen Ex zurück kriege?? Will ihn unbedingt zurück, halte es fast nicht mehr aus. Hallo liebes Forum und vor allem lieber Wolfgang,. So sehr, dass ich glaube, sofern meine Beziehung noch zu retten ist, ist dies nur durch eure Hilfe hier möglich.

Hier ist die Situation: Seit ungefähr Februar befinden wir uns, mein Partner 42 und ich 38 , in einer schweren Krise, die sich wohl aufgrund zahlreicher Probleme mit seinem Sohn 11 so entwickelt hat.

Besonders schlimm ist es ab Mitte letzten Jahres geworden. Ab dem Zeitpunkt bevorzugte er es, im Gästezimmer zu schlafen, sexuellen Kontakt gab es schon lange nicht mehr. Kurz vor seinem Umzug ins Gästezimmer gab es einen körperlichen Übergriff von ihm auf mich. Ab diesem Zeitpunkt kam auch massive psychische Gewalt hinzu. Er sprach wochenlang nicht mit mir, ignorierte mich gänzlich, sah mich noch nicht einmal mehr an.

Zu meiner Tochter und seinem Sohn war er aber weiterhin freundlich so wie immer. Auch unsere beiden Katzen liebkost er stundenlang vor meinen Augen und bestrafte mich dabei mit Missachtung. Für ihn ist diese Beziehung beendet und es scheint so, als wolle er mich durch sein Verhalten einfach nur noch aus dem Haus ekeln. Auch wenn es krank klingt, aber ich liebe ihn immer noch und halte an dieser Beziehung fest, genauso wie die Kinder sich nichts sehnlicher wünschen, als dass wir wieder eine glückliche Familie werden.

Dabei habe ich wohl alles noch verschlimmert. Ich habe nämlich angefangen, um ihn zu kämpfen. Je netter ich wurde, umso aggressiver und gemeiner wurde er. Ich bin wie eine Bittstellerin hinter ihm hergelaufen, habe gejammert, gefleht, mir jegliche Schuldzuweisung angezogen.

Er hat jeglichen Respekt vor mir verloren und sogar einen Anwalt eingeschaltet, der ihm helfen soll, mich aus dem Haus zu treiben. Danke für eure Hilfe, Bommel.

Hallo zusammen, o je wo soll ich anfangen. Nun ja, ich versuche es von anfang an aber in kurze. Also nach zwei und halb jahre ohne beziehung wegen dem krankheit habe ich dann in internet jemand kennengerlent. Wir haben viel geschrieben, dann sms, dann telefoniert und irgendwann gab es ein traumhafte treffenn.

So ein date hatte ich noch nie. Es hat gleich gefunkt das wir uns am unsere erste date nach 10 min. Wir waren beide sehr glücklich.

Wir haben endeckt das wir viele gemeinsamkeiten haben so hobby so sport, musik, essen….. Er lebt km von mir weg aber es war okay weil wir uns am we gesehen haben oder ich bin ein zwei tage länger geblieben und am meisten war ich immer bei ihm stat er bei mir weil in seine umgebung könnten wir mehr unternehmen als bei mir.

Mit seine Eltern verstehe ich mich super und auch seinen freundes kreis. Er hat immer problem gehabt das er ehrlich redet und offen sein sollte so das ich jedes mal aus sein mund worte raus nehmen musste. Irgendwan hat er geredet und dann ging es gut aber dann hat er schluss gemacht per email weil er glaubt das er hat keine richtige gefühle für mich…sagte, ihm fählen schmeterlinge im bauch und diese verückt nach partner zu sein..

Dann ist er krank geworden und er hat mit prostata probleme welche sich mit dem zeit verbesert hat aber dadurch hatten wir kein sex mehr gehabt. Dann waren wir am ski urlaub mit seine eltern und das war schön aber immer noch kein sex. Er hat mich nicht so richtig abgewiesen was es sex angeht aber trozdem ging es nicht weil er meinte er hat einfach kein lust.

Er hat immer wieder und wieder gesagt das er mich lieb hat und das mich mag und das er liebt zeit mit mir zu verbringen und das er mich nicht loslassen willTja, und nur vor eine woche kam frage wieder per email wie ich unsere beziehung zuzeit sehe. Mein antwort war sehr schlecht und wenn es so weiter geht sehe ich kein zukunft mehr weil ich habe genug mich um diese beziehung gekäpft und ihm viel zeit, liebe….

Sein wohnung hab ich alles umgestaltet weil ich deköratorin bin und viel auch da was es geld eingesteckt aber kack auf geld. Nun letzte woche durch sein antwort auf mein email meinte das es besser ist wenn wir uns trennen weil er mich nicht liebt aber er will auf kein fall kontakt abrechen und das er sehr leid tut weil er feigling ist weil er wieder per email schreibt und noch dazu einige sachen…..

Klar will ich ihm wieder zurück haben und seine liebe gewinnen aber wie soll ich das machen? Ich habe in meine 35 jahre noch nie jemand so kennengelernt und der Liebeskummer den ich grad hab, der macht mich kaputt. So jetzt ist in plan das er ede februar zu mir kommt und mir meine sachen bringt und vorher fliege ich nach hause zu meine eltern weil ich das dingen brauche.

Er will am we kommen und bei mir schlafen und dann hat er sich gewünscht das wir wieder ins kino gehen……. Es ist mir alles so komisch!!!! Was will er jetzt? Bitte bitte liebse Forum und lieber Wolfgang hilft mir und geb mir rat wie ich seine liebe zurück bekommen kann. Seid ihr mir nicht böse wegen kurz schnelle geschichte aber ich bin nicht in die lage gerade irgendwie so richtig zu schreiben. Hoffe, das ist kein Problem?!

Hatte gestern noch den Artikel über den Unterschied der Geschlechter gelesen und dann den Text, wie der wachsende Embryo die Mutter beeinflusst, alles hochinteressant…. Unter Sinnforschung an der Uni Innsbruck finden Sie grundlegende Arbeiten zur Sinnforschung, besonders interessante Arbeiten von Studierenden sowie die jeweils aktuellsten Veröffentlichungen, Aktivitäten und Hinweise auf Studien, an denen man teilnehmen kann.

Lesen beflügelt den Geist. Es gibt inzwischen eine Vielzahl wissenschaftlicher Bücher, die sich mit dem Thema Lebenssinn beschäftigen.

Unter Wissenschaft werden Bücher aus psychologischer, soziologischer, religionswissenschaftlicher, philosophischer, theologischer und transdisziplinärer Perspektive aufgelistet, die MitarbeiterInnen von www. Doch mindestens ebenso viel Einsicht finden wir in der Literatur. Der Link Literatur führt sie zu einer Sammlung von Buchvorschlägen, die — nicht nur — im Hinblick auf das Thema lesenswert und vielversprechend sind.

Lassen Sie sich anregen…. Tatjana Schnell, Universität Innsbruck. Eine persönliche Stellungnahme aus psychologischer Perspektive Bücher! Wissenschaft Literatur Buchvorstellungen Int.


Share this:

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.