Imperial Cleaning

Finger weg von der alleinerziehenden Mutter

Ab sofort bitte extra vorsichtig bei allein erziehenden Patricias!

22,6 Mrd. EUR

Sex, der süchtig macht – Band I: Wie Du länger durchhältst und öfter kannst

In den Filmen sieht man das Girls mit einem festen Strahl abspitzen. Wann man die Stärke des Abspitzen steuern??? Was soll ich sagen? Es hat funktioniert und wir sind beide sehr begeistert!!!!! Danke für den Artikel!!!!! Es ist sehr schön gemacht und die Frau strahlt förmlich vor Glück! Darf ich den Link hier veröffentlichen?

Karsten, wär geil wenn du den link postest, mich würde das sehr interessieren danke. Sicher das wir noch nicht irgendwo zusammen gesoffen haben? Es sind die Details die mich das glauben lassen.

Zu diesem Thema hier, ja es ist das Leckerste was man beim Sex kosten darf, dafür alleine muss man es erlebt haben, und auch wenn es nach hier herrschender Meinung kein Orgasmus ist, nur die schärfsten Bräute haben mich angespritzt.

Systematisch darauf hingearbeitet habe ich aber noch nie, die Nächste muss dran glauben. Hi Oliver oder jemand anderes, hätte den link auch gerne… Bitte an knarf13 gmx. Wenn es doch mal nicht klappt, nicht verzweifeln …ich kenne Story von Girls, bei denen dann Kerle mit aller Gewalt und unnachgiebiger Ausdauer die Frau fingern bis Sie blutet…nein, nein, das ist der absolut falsche Weg und es beim nächsten mal erneut versuchen.

Wichtig ist, und es wird auch euch das ganze sehr viel leichter machen, dass Sie die Beine richtig spreizt und nach hinten legt…als ob die Knie die Schultern berühren sollen Beine anziehen. Denn so schiebt sich der G-Punkt leicht nach vorne und ihr könnt schön stimulieren. Und hört nicht auf mit der Stimulation, fingert Sie, wenn es leicht kommt, dann werde sanfter, dann wieder heftiger…das können schon mal ein paar Minuten Arbeit sein.

Reicht Euch meine exzellente Beschreibung nicht???!!! Ist der Wahnsinn, Gel. Das Ding ist mittlerweile wie ein running gag. Alle paar Wochen schlägt hier jemand auf, und jeder stellt die gleiche Frage. Am Ende glauben noch alle, dass es das gar nicht gibt, und nur eine Erfindung von uns ist. Im schlimmsten Fall müssen wir die Anleitung dann selbst produzieren, um nicht als Scharlatane dazustehen.

Aber ich kann es verstehen. Ich selbst war mal von dem Phänomen eine Zeit lang so fasziniert, dass ich mir dabei den rechten Mittelfinger ruiniert, na ja, zumindest nachhaltig geschädigt habe.

Nein, deine Beschreibung ist gut genug, Oli. Nur sind nicht alle deine Leser Pornofreaks, und wollen das glaube ich auch einfach nur mal sehen. Dabei gibt es dutzende von Videos darüber auf den entsprechenden Seiten. Eine Dame geht dabei immer absolut phänomenal vor der Kamera ab, dass muss man mal gesehen haben. Ich schau mal, ob ich ihren Namen wieder finde, ich glaube irgendwas mit C. Cynthia glaube ich, oder so ähnlich. Die Kleine heisst CYTHERA, und endweder ist sie eine verdammt gute Schauspielerin, oder sie verliert tatsächlich auf eine bezaubernde Art und Weise die Kontrolle über sich und ihren Körper wenn sie kommt und, wie bei ihr der Fall, dann oft gleichzeitig auch einen squirt erlebt, die weibliche Ejakulation.

Ich möchte das auch lernen und meine Frau zum Spritzen bringen. Hallo, sehr interessant hier alles, ich muss dazu sagen, ich bin auch eine erfahrene Frau von 52 Jahren und wusste bis vor kurzem nicht, dass ich abspritzen kann. Bis ich jemanden kennen lernte, der genau diese Methode mit zwei FIngern den g-Punkt heftig zu massieren anwandte und ich spritzte das erste Mal ab und konnte es kaum glauben. Es funktioniert wirklich jedes Mal!! Danke, Petra, alles richtig, einzig: Es sind nicht nur 5 Prozent.

Ich hätte diesen Link auch gerne. Ich mach da scheinbar irgendwas total falsch. Wäre sehr dankbar über eine Anleitung. Na wenn es fast Literweise ist, dann tippe ich stark auf Urin. Denn das ist ja auch ein Kontrollverlust, bei starker Stimmulierung.

Denn das Reservoir für das Squirten ist begrenzt. Das kommt meiner Meinung nach aus den Schleimproduzierenden Drüsen. Aber es kann natürlich von Frau zu Frau in der Menge variieren. Das kann ich nicht bestätigen. Noch nie in meinem Leben hatte ich Schmerzen beim Sex. Das ist so geil, das ich in dem Moment auch überhaupt nicht an einen Orgasmus denke.

Wer das nicht kennt, der kennt doch gar keinen Sex. Ich kann mir das bei ihr nur durch mangelnde Feuchtigkeit erklären.

Hört man ja immerwieder. Wenn sie dann noch Schmerzen hat, ist sie verkrampft und hat mit der Penetration ansich wohl ein Problem- psychosomatisch.

Ich kann nur sagen, das ich manchmal zu feucht bin. Guck Dir mal das 2. Das geht wirklich mehrmals hintereinander sogar kurz huntereinander mit viel Flüssigkeit. Aber meine Aussage war auf die Liter, der Kommentatoren bezogen. Aber das sind eh nur meine Erfahrungen. Der Orgi dann die Sahnehaube. Bianca, dann hast Du diese Erfahrung inzwischen auch gemacht? Mir war so, als hätte ich gegenteiliges gelesen. Die Männer die ich kenne kaufen uns das sehr wohl ab. Aber offensichtlich manche Frauen nicht.

Ich hatte schon guten Sex ohne Orgasmus. Jemand hat mal zu mir gesagt, er wäre dann persönlich von sich enttäuscht, wenn ers bei der Frau nicht schaffen würde, was für ein Blödsinn, wenn der Sex gut war, klappt halt nicht immer. Oliver kauft es seinen Frauen wohl auch nicht so ganz ab, hab ich mal gelesen. Wahrscheinlich ist es bei vielen anderen auch so, könnte ich mir vorstellen.

Falls Du was anderes meinst, hab ichs nicht verstanden. Der anonymen Posterin muss ich auch ganz entschieden widersprechen. Ehrlich gesagt nervt es mich an, wenn Frauen anderen Frauen erzählen wollen, was sie empfinden. Ich habe nicht nur vaginale, sondern auch anale Orgasmen und tataaaaa sogar einen G-Punkt. Und zwar nicht, weil ich dem Mann das Gefühl geben will, ein toller Hecht zu sein, sondern weil ich mich sehr intensiv mit meiner Sexualität beschäftige.

Schmerzen bei der Penetration hatte ich noch nie, was vielleicht daran liegt, dass ich nicht eher vögele, bis ich geil genug bin.

Da sind aber auch die Mädels selbst gefragt, man sollte schon tun, was einen richtig anmacht und nicht in der Schildkröten-Duldungsstarre die Verantwortung für die eigene Geilheit allein auf den Mann abschieben. Vom G-Punkt dacht ich auch immer, er sei ein Gerücht, aber nach längerer Beschäftigung über Wochen, kam er plötzlich regelrecht hervor und plötzlich war er da Interessanterweise tauchte er zuerst beim Fingern im Stehen auf und hatte dann bei uns eine Weile lang den Spitznamen Steh-Punkt.

Um ihn zu wecken, sollte man nicht zu schnell aufgeben. Bei manchen Frauen braucht er ein bisschen, bis er sich bemerkbar macht. Zum Spritzen ist zu sagen, dass man auch dafür etwas Geduld braucht. Zuerst einmal fühlt es sich merkwürdig an und man bekommt eine kleine Panikattacke, weil es sich anfühlt, als würde man den Mann anpinkeln.

Da ist es wichtig, dass der Mann der Frau Sicherheit vermittelt und ihr sagt, dass ihm auch das absolut nichts ausmachen würde. Es hört sich zwar abgedroschen an, aber sie muss sich richtig fallen lassen können. Das Herausziehen der Finger führt bei mir dazu, dass das Spritzen stoppt. Man muss also einfach ausprobieren, wie die Liebste da tickt. Eine General-Anleitung gibt es wahrscheinlich nicht, dafür sind Frauen zu unterschiedlich.

Übrigens ist mir bisher Swinger-Erfahrungen… nur eine Frau begegnet, die allein bei klitoraler Stimulation abspritzte. Einen weiteren Tipp habe ich für andere Frauen noch, die an dem Thema interessiert sind: Ich bereite mich auf so einen Abend immer genau so vor, wie für einen, an dem mir nach Poposex ist.

Und keine Angst, zu Anfang fühlt sich das alles etwas merkwürdig an und gerade Frauen, die sehr auf klitorale Orgasmen gepolt sind, tun sich da mitunter schwer. Haben sie doch evtl. Mitunter sollte man sich aber einfach mal — auch mit etwas Geduld — auf neue Horizonte einlassen.

Es lohnt sich wirklich, für mich ist Squirting heute aus meine Sexleben nicht mehr wegzudenken. Vielen dank für deine Offenheit, Mary, denn es gibt ja leider immer noch sehr viele Frauen, die sich vor allem wenn es zu dem Thema weibliche Lust und Sexualität kommt noch in der Schildkröten-Duldungsstarre befinden.

Duldungsstarre kannte ich nämlich bisher nur von Schweinen und Menschen, musst du wissen. Auch darüber gibt es eine kleine, für manche Frauen sicherlich unvergessliche Geschichte über mich aus einer Vorlesung Landtechnik. Ach, das kam so. Und dann ging der Tumult los. Doch das wollten ein paar der Frauen nicht einsehen.

Heute weiss ich, welche das sind. Was frag ich auch war ja klar. Pig wird übrigens mit g geschrieben…. Na da bin ich ja beruhigt, das Aca doch noch posten darf.

Hatte mir schon einen Protestbrief vom allerfeinsten überlegt. Ich lache lediglich hier rüber: Aber tut den Mädchen dabei nicht weh. Es geht hier nicht um Gewalt, sondern um Technik. Und das hier ist ein Lehrvideo, kein Porno. Darum sind das hier auch keine supergeil aussehenden Pornodarsteller, sondern ganz normale Menschen, wie man sie auch jeden Tag auf der Strasse sieht.

Funktioniert aber trotzdem nicht mit jeder, wie der Meister auch hier selbst sagt. Fand diese sehr interessant. Denke die haben mir weitergeholfen! Ich kann die zwei Links vom Oli nicht sehen? Ich vermute das mehr Leute die nicht sehen können, warum auch immer und deswegen nachfragen. Habe mega lange rum gesucht konnte aber nur die zwei im Kommentar von dir geposteten finden.

Hat noch jemand evtl. Davor Blase voller als danach. Thomas Binder liked this on Facebook. Marianne Kükelheim liked this on Facebook. Thomas Karner liked this on Facebook. Fabian Von Sachsen liked this on Facebook. Deralchimist Thomas S liked this on Facebook. Sylvie Van Jorck liked this on Facebook. Artur Daija liked this on Facebook. Simon Fornof liked this on Facebook. Maik Gruber liked this on Facebook. Samantha Lembke liked this on Facebook. Es ist nicht das selbe. Es riecht zu mindest genau so und sieht auch so aus.

Warum sollte man es nicht auf bestimmte mechanische Reize auch produzieren können. Nein, Fruchtwasser ist es defenitiv nicht. Fruchtwasser nennt man die von der Fruchtblase Amnion gebildete klare, wässrige Körperflüssigkeit, mit der die Amnionhöhle gefüllt ist. Das Fruchtwasser gehört ebenso wie das Amnion zum eigenen Gewebe der Leibesfrucht, nicht zum mütterlichen Gewebe.

Wenn Frau nicht schwanger ist, also keine Frucht und Blase hat, kann sie es auch nicht nachbilden. Ja, wahrscheinlich nicht, war ja nicht in der Fruchtblase, riecht aber genau so. Das Wasser im gesammten Körper ist aber logischer Weise das selbe. Das Wasser, das in bestimmten Organen bestimmte Aufgaben hat wird nicht in diesen gebildet, sondern von ihnen herangezogen und mit den Inhaltstoffen, die benötigt werden versehen.

Eigentlich gehört es weder zum Gewebe der Mutter noch zu dem des Kindes, es wird ihm, wenn, nur zugeordnet weil es im Körper der Frau, in der Zusammensetzung, eigens für und mit der Leibesfrucht vorhanden ist und ihm enthalten sind auch Zellen des Embryos, könnten also bei einem DNA-Test dem Kind zugeordnet werden.

Und das ist es ganz sicher nicht. Sicher nicht immer, aber oft wird es genau das sein. Das hab ich vor Monaten begründet. Und bei absoluter Entspannung, erschlafft der Sphinkter der Blase. Nein, es ist kein Urin, kann aber mit drin sein, hab ich ja geschrieben.

Es sieht anders aus und riecht auch anders. Und es kommt nicht aus der Blase. Es gibt kein Reservoir für anderes Wasser, das stimmt, deshalb wunder ich mich ja auch wie das Wasser in den Mengen an Ort und Stelle kommt, aus dem Körper herangezogen werden kann. Es riecht genau so, es riecht wie ganz klares, reines Bergwasser, oder so, frisch aus der Quelle. Naja wenn Du meinst o. Darin hast du gebadet, als du noch nicht einmal atmen konntest. Oder bist du eine Retortentorte?

Ich habs zu Hause gerochen und dann wochenlang, liegend, am Tropfer hängend, im Krankenhaus. Es ging um Fruchtwasser!!!! Dieses Fruchtwasser schafft mich… sooo Euch ein schönes Wochenende…. Du hast mich völlig fertig gemacht!!! Mit der Aussage kann sogar ich leben. Du hast gesagt, Du hast nie Quellwasser gerochen,nicht ich. Ja, dachte ich schon vor den letzten 10 Kommentaren. Aber besser man klärt was falsch verstanden wurde.

Sie münden in den Endabschnitt der Harnröhre sowie rechts und links derselben. Ihr Sekret siehe weibliche Ejakulation ähnelt in Zusammensetzung und Enzymmustern dem männlichen Prostatasekret. Ich bin ganz locker. Ja, ich hab Dich doch auch lieb. Lutz Fritzsche liked this on Facebook. Nico Reilly Zae liked this on Facebook. Saskia Sarkaskia liked this on Facebook.

Claudia Jerky Geisel liked this on Facebook. Thomas Noack liked this on Facebook. Astrid von Scheliha liked this on Facebook. Steph Anie liked this on Facebook. Bastian Wittig liked this on Facebook. Betty Schneider liked this on Facebook. Sto Pi liked this on Facebook. Geschlechtsdrüsen der Frau …. Ja, und es gibt auch noch andere Themen, die viele Frauen nicht kennen, und die zur Sexualaufklärung gehören.

Und weil ich die Frau hier so süss finde in dem Video, lass ich sie vorstellen und erklären was das ist:. Was es nicht alles gibt. Kannte ich auch nicht. Wie man sie am besten einführt ect. Aber ich hab ja auch keine Probleme. Also die Tasse gibts in verschiednen Grössen und sogar aus verschiedenen Weichkunstoffen, falls man auf irgendeines allergisch reagiert wie beim Sexspielzeug ja auch, also Latex, Silikon und so weiter.

Sie wird auch nicht so tief wie ein Tampon eingeführt, ist 3 bis 10 Jahre wiederverwendbar und produziert dadurch auch weniger Müll, und soll zudem auch noch billiger und hygienischer selbst als Tampons sein.

Ich kann mit Tampon alles machen, mach ich auch. Gregor Gerhardson Colquhoun liked this on Facebook. Jette Urbanitz liked this on Facebook. Katha Kley liked this on Facebook. Claudia Lopez liked this on Facebook. Boris Burger liked this on Facebook. Nico Di Modica liked this on Facebook. El Andy liked this on Facebook. Peggy Rhythmus Kaputt liked this on Facebook.

Somogyfoki liked this on Facebook. Rainer Pohl liked this on Facebook. Sv Ne liked this on Facebook. Jürgen Wollenschläger liked this on Facebook. Ist doch unbenutzt hat doch noch keiner drin gebadet und reingepullert. Warum findet ihr so was wertvolles blos fies? Sieh dir das hier mal an. Hat jemand anderes gepostet, doch bei der Umstellung vor ein paar Tagen sind einige Sachen verloren gehangen. Tanja Becker liked this on Facebook. Kat Ja liked this on Facebook. Barbara Hoyer liked this on Facebook.

Susi MoonShine liked this on Facebook. Mirko Lenkewitz liked this on Facebook. Jacky Ikert liked this on Facebook. Uwe Nagel liked this on Facebook. Frl Rahel M liked this on Facebook. Bo Gerhardson liked this on Facebook. Das war, bevor ich Wahre Männer und noch so einiges Andere kennengelernt und verstanden habe. Heute verstehe ich, was mit ihr nicht stimmt, aber das ist jetzt nicht mehr mein Problem. Doch das ist ihr nicht bewusst, und ich hatte keinen Bock auf den Staatsanwalt.

Kann ich alles nicht, keine Kraft in den Fingern … ausserdem zu wenig Magnesium im Körper bekomme schnell Muskelkrämpfe. Den Schub wenn Frauen kommen, reicht mir bis dato völlig aus. Wat et nit allet jibt. Christian Steifen liked this on Facebook.

Hagen Wil liked this on Facebook. Andreas Gärtner Gust liked this on Facebook. Detlev Noth liked this on Facebook. Bob Brownbear liked this on Facebook. K absolut recht geben. Das wirkt sich auch auf die Ausstrahlung aus. Da kann man nicht alle Länder über einen Kamm scheren.

Osteuropäische Frauen werden auch als solche verehrt z. Wenn Sie sich einmal symbolträchtig einen deutschen Schützenfest-Umzug ansehen, wie sich Mädchen und Frauen in Männer-Uniformen stampfenden Schritts und meist übergewichtig der Männerwelt anpassen — und dies mit dem Auftritt z. Ist es Zufall oder Assimilation: Deutsche Frauengesichtszüge scheinen mir viel zu oft viel zu maskulin im Gegensatz zu ausländischen. Vielleicht hält die Hyper-Emanzipation schon Einzug in die Gene okay, so schnell verändern sich Gene nicht, aber fast könnte man es glauben.

Die Frauen selbst tun sich keinen Gefallen damit und sollen nicht gerade zu den glücklichsten dieser Welt gehören. Offenbar suchen sie einfach in den falschen deutschen Städten nach schönen, attraktiven Frauen was ja durchaus subjektiv beurteilt wird….

Sie sollten wohl in Paris oder New York auf den Fashion Weeks nach solchen Frauen suchen, dort finden sie bestimmt welche. Die werden dann auch modisch gekleidet und mit ausreichend Make up ausgestattet sein, so wie Sie es sich wünschen. Im Alltag werden Sie solche Klamotten wohl kaum finden, in der Tat. Für die deutschen Männer vielleicht? Da muss ich Sie aber arg enttäuschen, solange die nämlich so aussehen, wie sie aussehen, sehe ich keinen Grund darin, hohe Schuhe anzuziehen, mich mit Make-up zu zuschmieren und mich mit einem Pelzmantel zu schmücken, wie Ihre genannten Osteuropäerinnen.

Da bleibt also nur eine Lösung zum Glück: Sie müssen wohl auswandern. In New York, Tokyo, Rio etc. Für wen sich deutsche Frauen schön machen sollen? Aber da kommt hierzulande kaum eine Frau drauf. Mich interessiet nur wie und warum die Sache mit Weiblichkeit und Attraktivität bei den deutschen Frauen so aus den Fugen geraten ist — wissenschaftlich und hier für meine Seite in Sachen Dating und Beziehung.

Daher sollten Sie lieber mal nach Lösungen für sich selbst suchen, bevor Sie unfundiert und aus dem Bauch heraus es wagen, dies für mich und alle anderen schrecklichen deutschen Männer zu tun.

Wie Sie richtig sagen: Zu der Sie übrigens dringend einen positiveren Zugang finden sollten! Ein Hochschulstudium ist nicht der Weisheit letzter Schluss. Konrad, die Links damit meine ich die weiter oben sollten ihnen eigentlich präziser Ausdruck genug sein, wenn man sie denn nun gelesen hat.

Selbstverständlich fehlt ihnen die Zeit dazu, wie uns allen, die am Mainstream hängen und Euros verdienen müssen. Wenn ich mich klar ausdrücken würde, wäre ihnen was wert? Ist doch hier ein kommerzieller Blog, oder? Aber das hier ist ein Dating- und Beziehungsblog. Also sollten wir uns langsam wieder in Richtung des Themas bewegen. Was mit das wert wäre, wenn Sie sich klar ausdrücken würden? Denn ich lese bei Ihnen immer mehr seltsam pathetischen, pseudo-alternativen, halbesotherischen Käse, der in seiner emotionalen Parolenhaftigkeit kaum zu überbieten ist und dem es einfach an Substanz fehlt.

Erin eine kleine Randbemerkung: Burnout sei in der Regel schlichtweg eine Variante der Depression. Doch dieser Begriff sei hierzulande verknüpft mit dem Bild eines willensschwachen, passiven Menschen. Das klingt nicht so stigmatisierend. Meiner Meinung nach wird Burnout auch völlig inflationär für selbst die kleinste Überarbeitung herangezogen — obwohl Burnout wirklich zum Teil schwerste Krankheiten hervorruft. Schauen Sie mal auf Youtube, da habe ich mich mit einem Burnout-Opfer unterhalten.

Meine eigene Situation wollte ich eigentlich nur als Beispiel nennen. Eigentlich wollte ich nur darauf hinaus, dass Frauen in Deutschland schon Einiges zu schultern haben.

Fakt ist, dass die Arbeitsverdichtung und damit der Druck immer weiter zunimmt. Fakt ist auch, dass Burn-Out-Erkrankungen in Deutschland immer mehr zunehmen. Fakt ist auch, dass im Beruf immer mehr Flexibilität gefordert wird örtlich genauso wie zeitlich — zum Beispiel auch nach Arbeitsende per Handy verfügbar sein.

Fakt ist, dass immer mehr Mütter arbeiten so viel wie noch nie in der Geschichte Deutschlands und zu Teilen sogar notwendigerweise, weil das Familieneinkommen sonst nicht ausreicht. Fakt ist, dass die Betreuungsmöglichkeiten für Kinder in Deutschland nicht gerade rosig sind.

Wenn man verhindern möchte, vielleicht selbst mal von diesem Risiko betroffen zu sein, sollte man möglichst durchgängig berufstätig sein — auch wenn man Kinder hat, denn definitiv verschlechtern Unterbrechungen der Berufstätigkeit die Jobchancen. Kinder zu haben an sich verschlechtert ja schon in gewissem Rahmen die Jobchancen, weil man einfach weniger zeitlich flexibel ist. Alles in allem, finde ich, lastet doch ein ganz schöner Druck auf den Frauen hierzulande. Vielleicht liegt es ganz einfach an diesen Dingen, dass hierzulande weniger Frauen gutgelaunt durch die Gegend laufen?

Ich bin von Natur aus ein lebenslustiger und optimistischer Mensch. Ich mache mir grundsätzlich um meine Zukunft auch nicht ZU viele Sorgen.

Denn ich bin eine Kämpfernatur und in meinem Leben immer wieder aufgestanden und habe es dann auch geschafft. Diese Erfahrungen im Leben geben mir eine gewisse Gelassenheit und Sicherheit. Aber ich bin auch realistisch. Mein momentaner Job ist nun wirklich ganz objektiv betrachtet sehr schlecht. Er macht mich momentan so fertig, dass ich an Arbeitstagen kaum noch Kraft für irgendetwas anderes habe und mich auch noch nach der Arbeit einfach nur schlecht fühle.

Mein vorheriger Job war auch stressig, relativ wenig Geld für die hohen Ansprüche, ich war oft geschafft nach der Arbeit, aber so schlecht wie jetzt habe ich mich noch nie gefühlt. Ganz sicher überlege ich auch, wie ich diese Situation auf Dauer in irgendeiner Form ändern kann. Aber jetzt aktuell kann ich meine Situation nicht mal eben so von heute auf morgen ändern.

Ich werde mir Alternativen und Konsequenzen überlegen, bevor ich mich von Kurzschlusshandlungen sofort kündigen leiten lasse. Es ist auch ein Trugschluss, man wäre im Leben ganz allein für sein Glück verantwortlich, weil man ja eine unbegrenzte Auswahl an Möglichkeiten hätte. Sicher hat man immer mehrere Möglichkeiten, aber in der Regel haben alle ihre Vorteile und Nachteile. Man muss immer auch bereit sein, die Nachteile einer Möglichkeit in Kauf zu nehmen, sonst scheidet sie ja aus.

Zu diesem Thema passt auch folgendes gut: Laut einer Studie leben Beamte im Schnitt 5 Jahre länger wer sich keine Sorgen um seinen Job machen muss, bleibt länger gesund und munter?

Im übrigen steigt die Lebenserwartung mit der Höhe des Gehalts. Da soll noch mal einer sagen, Geld macht nicht glücklich… Mit anderen Worten: Die Lebensumstände beeinflussen unser Wohlbefinden ja offensichtlich doch recht stark….

Natürlich leidet er auch darunter, dass ich momentan nicht so gut drauf bin. Ich denke aber trotzdem, dass meine Absicht, erst einmal an dem Job festzuhalten richtig ist, insbesondere, wenn wir einmal Kinder haben.

Denn ich habe ihn kennengelernt, als seine Scheidung noch nicht ganz abgeschlossen war und das Gezänk ums Geld hautnah mitbekommen. Da ging es dann um jeden Cent Unterhalt für die Kinder, um die er vielleicht irgendwie notfalls auch mit Trick 17 herumkommt. Oder Überlegungen, wie er seine Ex-Frau finanziell ausspielen kann.

Oder auf irgendeine andere Art ärgern kann. Für ihn war es auch selbstverständlich, dass sie sich umgehend einen Job sucht — wie sie Job und Kinder unter einen Hut bekommt: Meine Einstellung finde ich daher nicht ängstlich, sondern realistisch. Im übrigen bin ich auch noch selbst Scheidungskind und erlebte deshalb zum zweiten Mal, dass man als Mutter praktisch mit allem ganz allein dasteht — auch finanziell -, wenn die Ehe nicht gut geht.

Nicht dass Sie den falschen Eindruck von mir gewinnen: Ich habe eine fundamentale Idealvorstellung, von der mich nichts und niemand so leicht abbringt: Ich möchte mit meinem Mann zusammen alt werden.

Gleichzeitig verhalte ich mich aber so, dass ich zumindest nicht gleich ohne ALLES dastehe, wenn die Ehe nicht gut geht. Und das ist aus meiner persönlichen Erfahrung heraus auch gut so. Danke für ihre Wünsche! Und vielen Dank für die Möglichkeit, hier mit Ihnen zu diskutieren!

Und ich bin froh, dass Sie mir nicht böse sind, sondern mit mir diskutieren können. Ihre Fakten sind natürlich völlig richtig — auf den Frauen lastet in Deutschland wirklich eine ganze Menge, inkl.

Mir gefällt nur nicht ganz Ihre Sichtweise auf die Situation — die ja nicht sonderlich zielführend ist. Auch haben Sie mich nicht ganz verstanden, wenn es darum geht, wie man das Leben ansehen kann.

Darum geht es gar nicht. Man ist für sein Glück und Unglück!!!! Genauso sind Sie für die Gefühle und persönlichen Befindlichkeiten verantwortlich, die Sie den ganzen Tag haben. Da macht Ihnen nicht die Wirtschaft, oder der Boss, oder gar ich das Leben schwer — Sie machen sich das selbst.

Sie haben die Wahl mit einer negativen Situation auch positiv umzugehen und sich davon nicht beeindrucken zu lassen.

Die Lebensumstände beeinflussen unser Wohlbefinden nur dann recht stark, wenn wir uns es erlauben von ihnen so beeinflusst zu werden! SIE können entscheiden, wie Sie damit umgehen, inkl. Das ist Übungssache — und erfordert einen Prozess des Bewusstwerdens der eigenen Verantwortung fürs Leben.

Das kann man lernen. Andererseits möchte ich z. Es kommt doch auch bei uns auf die eigene Empathie-Fähigkeit an, wenn es darum geht, Antennen für das Erkennen z. Es ist wohl der alte Kampf Sensus gegen Ratio. Natürlich mag der Ignorant oder Verdränger zunächst glücklicher sein und mehr Positives ausstrahlen als z. Es kommt wahrscheinlich das Wechselspiel der Gefühle zum Ausdruck — positiv und negativ. Nochmals, rational gesehen haben Sie völlig recht, aber wir sind ja nun mal gottseidank keine Roboter, und ich bin mir nicht sicher, ob am Ende des Lebens jemand, der ein reiches emotionals Progamm absolviert hat — bunt gemischt durch Freude, Mitleid, Euphorie, Trauer — evtl.

Vielleicht kann er sogar auf ein reichhaltigeres Seelenleben zurückblicken. Maria Schell hatte das in ihren Filmen manchmal gut drauf. Da fallen mir dann schnell Bedienstete einer gewissen Themenpark-Kette ein, die permanent lächeln müssen egal was privat passiert , sonst fliegen sie raus.

Sollte sich aber daraus eine Partnerschaft entwickeln, soll sie doch früher oder später authentisch sein, und dann werden eh die Hosen runtergelassen. Mit den beruflichen Alternativen ist es manchmal auch so eine Sache: Wer soziale Verpflichtungen hat, dem bleibt oft der wirkliche Wunschberuf verwehrt, denn Idealismus zahlt sich meist nicht in Euronen aus.

Nach langjähriger Erfahrung mit den lieben Mitmenschen kaufe ich nicht mehr jedem das Lächeln und die vorgegebene Freundlichkeit ab; es könnte oberflächlich antrainiert sein zur einen Image-Pflege oder auf die inzwischen massenweise geschluckten Psychopharmaka beruhen. Es ist ein guter Anmacher. Sehr wohl jedoch ist jeder Mensch das Ergebnis seiner Einstellung zur Welt — und jeder kann sich dafür entscheiden, das Leben positiv und angenehm anzugehen.

Dazu hat jeder die Verantwortung. Das alles auf die Gesellschaft oder die schlechte Wirtschaftslage abzuschieben ist wirklich nicht sehr hilfreich. Damit gibt man nicht nur die Verantwortung für das eigene Leben ab, sondern verbaut sich eine ganze Menge an Möglichkeiten. Und lieber Volkmar — Sie fallen da dem typisch deutschen Stereotyp zum Opfer, nämlich dass hinter einem Lächeln irgendwas gefälschtes oder nicht wahres stecken könnte.

Helfen wird Ihnen das sicher nicht. Und meistens ist so eine Einstellung nichts weiter als Selbstschutz — damit können Sie nämlich nicht enttäuscht werden.

Mein Leben ist super und positiv … Ihres und Lilians kann auch so sein,: Deustchland ist voller Keksperten, so totale Überflieger mit mehr als einem Hochschulabschluss, deren Orthografie eher zufällig ist als korrekt. Und genau die untersuchen dann das menschliche Hirn im Tomographen und stellen nach 20 Jahren fest, dass die Erwärmung eines Gehirnareals nicht nervengesteuert mit Lichtgeschwindigkeit erwärmt wird sonder per Blutdruck.

Dieser widerum benötigt ca. Einer von vielen Trugschlüssen. Der Burnout ist auf dem Vormarsch und zieht sich quer durch die gesamte Struktur der Bevölkerung, unabhängig von Geschlecht, Bildung, Beruf. Einer von vielen, die zu diesem Thema geschrieben wurde.

Ebenso kann ich Anna verstehen, die sich aus Frust vielleicht ungeschickt ausgedrückt hat. Letztlich stand ich 10 Minuten an einer Real-Information. Was sich die Mittzwanzigerin, feminin gekleidet, attraktiv, während der Zeit an flacher Anmache gefallen lassen musste, unglaublich!

Die Osteuropäerinnen hätten bei der Müllsackgeschichte natürlich die Nase vorn. Die Ostfrau war in jeglicher Form der Improvisation unterworfen. Zu was soll ich ihnen raten? Zwischen dem üblichen Schlampenoutfit und dem Textil für besondere Anlässe gibt es nichts. Dazwischen ist für Mädchen und Bravo-Leserinnen…zu sein wie, aussehen wie, eingenordet für….

Die Marni-Geschichte würde ich mir vor Ort ansehen. So wie es aussieht sind das offizielle Werbefotos ich hoffe die haben nix gekostet…grottenschlecht. Früher konnte man die Qualität einer Jeans am Flächengewicht bestimmen. Aus dem Grund sehen heute die meisten Textilien wie Lappen am Körper aus. Die Designschnitte werden in Lizenz vergeben und dann irgendwo zusammengeschustert.

So kann man bei Lidl auch Unterwäsche von Pierre Cardin kaufen. Aus diesem Grund läuft das Milliardengeschäft mit Plagiaten. Der von mir eingestellte Link der Marni-Kollektion beinhaltet ähnliches. Die Fotos sind einfach nur schlecht! Wenn wir nun lesen was die Redaktion im Text schreibt, wen wundert es da, dass junge deutsche Frauen in der beschriebenen Art und Weise herumlaufen.

Mal die Kommentare unter der Einleitung und der Fotostrecke lesen. Wenn ich für ein Kleid Euronen berappen soll, dann möchte ich bitte aber auch vernünftige Nähte und nicht so ein Frickelwerk bei dem roten Kleid fällt es besonders auf. Da kann frau nur die örtlichen Ladenlokale abklabastern und schauen oder Second Hand kaufen. Textilien nie allein kaufen in Boutiquen, die Sachen sind meist verschnitten, was man allein im Spiegel nicht unbedingt bemerkt.

Wer beruflich nichts leistet, ist nichts wert und das gilt auch für Frauen, die schon mit Kindern und Familie sehr eingebunden sind. Gleichzeitig klagen viele Menschen hierzulande darüber, dass für sie neben Familie und Arbeit praktisch gar keine Zeit mehr übrig ist z. Wir haben auch derzeit in der gesamten Geschichte Deutschlands den höchsten Stand an berufstätigen Frauen bzw.

Zusätzlich steigt insgesamt die Arbeitsverdichtung und damit der Leistungsdruck immer weiter. Und obwohl so viele deutsche Mütter arbeiten müssen , sieht es mit den Betreuungsmöglichkeiten für Kinder ausgesprochen schlecht aus — im europäischen Vergleich sind wir sehr weit auf den hinteren Plätzen.

Auf den Schultern der Frauen in diesem Land lastet nun wirklich Einiges. Ich bin mit meinem momentanen Job sehr unglücklich und laufe daher momentan genauso trübsinnig und ernst durch die Gegend wie Sie es beschreiben. Das bin aber nicht ich, sondern das macht meine Arbeit mit mir. Den Job aufgeben kann ich nicht. Wenn ich kündige und mich dann als Arbeitslose bewerbe, würde das meine persönlichen Chancen auf einen neuen Job weiter verkleinern. Zwar heirate ich vielleicht demnächst und an Kinder denken wir auch.

Sein Einkommen würde für uns beide reichen. Aber wie das Leben so spielt, sind wir ja vielleicht doch einmal wieder auf mein Einkommen angewiesen. Und da machen sich Lücken in der Berufstätigkeit sehr schlecht. Gerade wenn ich mal Kinder zu versorgen habe, bin ich im worst case sogar auf Biegen und Brechen auf Berufstätigkeit angewiesen und Lücken in der Berufstätigkeit wirken sich sehr schlecht auf die späteren Chancen im Job aus.

Also halte ich durch, laufe weiterhin trübsinnig durch die Gegend und hoffe, irgendwann einen besseren Job zu finden und meine Lebensfreude zurück zu gewinnen…. Wenn Sie nämlich Ihrer eigenen Lebenslogik folgen, dann haben Sie nicht die geringste Chance auf ein glückliches Leben — und wir Männer inklusive Ihre eigener nicht die geringste Chance, Sie jemals fröhlich und zufrieden zu sehen. Nach Ihren Ausführungen sind Sie im Moment sehr schlecht drauf, weil Sie einen stressigen Job haben, der Sie nicht wirklich erfüllt, bzw.

Wenn Sie dann doch irgendwann mal Ihren idealen Job gefunden haben, dann sind Sie dennoch völlig automatisch siehe Ihren Kommentar schlecht drauf, weil Sie keine Zeit für sich selbst haben. Hier einige Fragen an Sie, die vielleicht ein bisschen helfen könnten, Sie aus der Misere herauszubringen:. Meinen Sie, dass Sie Chancen auf einen besseren Job haben, bzw.

Ihr unglaublich schwieriges Berufsfeld? Wird es Ihnen in irgendeiner Weise helfen, zu warten, dass irgendwelche positiven Dinge in Ihrem Umfeld oder der Gesellschaft passieren? Haben Sie Kontrolle über diese Umstände? Wenn Sie die vorherigen Fragen durchlesen — was ist hier die logische Konsequenz? WER kann Ihnen am besten helfen? Erin nach den von Ihnen gezeigten Negativbeispielen zumindest nach Ihrer Meinung,denn das Marnikleid auf Bild 11 find ich persönlich richtig cool,muss ja nicht mit Leggings und Hut kombiniert werden ,hätt ich von Ihnen gern mal ein paar alltagstaugliche Outfits präsentiert,die Sie schön,sexy,attraktiv-was auch immer finden,zumal Sie sich ja mit Mode anscheinend auseinandersetzen.

Aber bitte kein kleines Schwarzes oder sowas,sondern was wirklich alltagstaugliches…. Heute habe ich einige schlimme Beispiele für Gummistiefel gesehen — kleine, dicke Beinchen in ganz peinliche Gummistiefel gezwängt. Ich habe aber auch einige ganz gute Beispiele gefunden: Eine ganze Menge Kinder, die mit Gummistiefeln einfach lieb und putzig waren — und dem Regenwetter entsprechend völlig passend und modisch gekleidet waren. Ich sehe gerade, ich habe zu wenige Kommentare und nur den Artikel gelesen.

Wie viele ganz selbstbewusst ihre eigene Gewandtheit und Fähigkeit zur Reflexion darbieten ist wirklich klasse! Das bewundere ich, besonders Erin rangiert da ja ganz vorne:. Man kann doch offen in eine Diskussion gehen, da braucht es doch keine Angst man könne ohne Smiley allzu ernst genommen werden. Hier soll doch laut Herrn Dr K ohnehin nur höflich Kritik geübt werden.

Konrad, ich hoffe, ich darf auch etwas beisteuern. Es liegt doch auch in der unterschiedlichen Mentalität. Bundesamt für Statistik wohl kaum.. Damit geht aber nun auch einher, dass sich nach menschlicher Wärme und nicht nach ständigem Konkurrenzkampf gesucht wird. Das kann man nun beurteilen wie man will.

Aber belassen Sie es doch einfach dabei: Sie sind also nicht von ihnen bedroht. Suche man das Glück der schönen Frau im Ausland. Erklärt sie sich aber wirklich als potenziell für einen deutschen Mann der als optisch nicht minder unattraktiv wahrgenommen wird offen und ist dieser dann bei aller Unattraktivität nicht mal intelligent, dann ist es wohl damit auch aus. Die bietet nämlich viele andere schöne unverkrampfte Möglichkeiten. Erst recht in Berlin, für Intellektuelle aus aller Welt gerade wegen diesem Wunsch nach dem Existenziellen sehr beliebter Ort.

Aber klar, da werden Sie nicht fündig werden… Sei es aus Angst vor den Schönen, Schüchternheit, Selbstzweifeln oder der wie Sie es andeuten eigenen Unzulänglichkeit: Wenn sich hier weniger fortgepflanzt wird bezogen auf einen Kommentar oben ist es sowieso nicht schlimm, mehr Menschen machen nur noch mehr Dreck. Im übrigen gibt es auf dieser Welt wirklich andere Probleme. Wer sich ansatzweise mal mit textilem Design beschäftigt hat wird feststellen, dass es fortwährend Aufgüsse aus den 60ern und 70ern gibt.

Ah ja, den die S t a r s so lieben. Mit anderen Worten; warum soll ich selber sein wenn ich so sein kann wie…. Das erste Bild erinnert mich gleich an ein kleines Mädchen im Outfit für den Sandkasten. Das Höschen bietet auch noch ausreichend Platz für die Windel. Ganz toll die Sonnenbrille im Look eines Sichtblocks für geschützte Sonderwagen. Bild 4, wer Mode mit einer solchen Beinstellung und dem Bildschnitt öffentlich propagiert, dem gehört die Kamera weggenommen.

Bild 6, ab hier wollte ich nicht mehr weiterklicken. In Anlehnung ans römischen Legionärsgewand, aber bitte dann nicht mit androgynem Frauentyp:.

Bild 1, was an Karl gut aussieht wirkt auf die Frau kopiert nicht so gut. Absoluter Stilbruch das Rot an den Schuhen und der rote Nagellack. Bild 4, immer gern genommen, Wildkatzenmuster. Bild 11, erfodert auf jeden Fall zum Outfit die passende Rikscha, die frau dann hinter sich herzieht. Ein deutscher Textilkonzern, der sich an diese Regel in seinem Design hielt, exportierte überwiegend ins Ausland, weil die Mode hier keinen Absatz fand, und wanderte dann ganz ab.

Die Information stammt von einer langjährigen Freundin Schneidermeisterin , die bis zum Abwandern des Konzerns dort beschäftigt war. Wahrscheinlich sind deshalb Osteuropäerinnen vorteilhafter gekleidet? Alle nahezu im 1: Oops, die Gummistiefel, die hatte ich gerade aus meinem Bewusstsein verdrängt, jetzt kommt er damit. Macht schon einen Unterschied, ob man als Kind nur mit einer Barbie spielte oder mit einer Silkstone-Barbie. Ablehnung ist eine rein subjektive Eigenschaft, kommt auf den Wollpulli an.

Das Gros der Trends und die daraus resultierenden Angebote sind oftmals katastrophal. Leider jedoch war der Inhalt dieser Kleidung noch derselbe, den ich hier schon oft kritisiert habe: In den meisten Fällen hat die Körpersprache inkl. Zugegebenermassen sind einige Kleidungsstücke echt nicht schön,obwohl ich die Trends dahinter nicht alle schlecht finde. Ich bin auch ein wenig rumgereist: London, New York oder Nairobi weisen Ähnlichkeiten auf: Übrigens trifft dies auch für Wien zu!

Eine interessante Frage wäre u. Andererseits aber der Kernpunkt des Themas dieser Web Site. Man ist sehr wählerisch, doch oft hapert es daran, auch selbst gleichartigen hohen Anforderungen zu genügen. Erste Anzeichen gibt es schon. Das Zeitzeugnis kann ich nur bestätigen. Wer die 60er und 70er erlebt hatte, da war so manchens Outfit waffenscheinplichtig.

Wie junge Lehrerinnen oder Mitschülerinnen zum Unterricht erschienen, heute unvostellbar. Ganz toll; manchmal bis zu drei Trägerpaaren auf den Schultern in quietschbunt. Also wieso beschweren die ganzen Typen sich dann, wenn sie diese Vorsätze genau kennen?! Lesen Sie lieber mal den Artikel ein bisschen weniger eingeschnappt und egozentrisch durch, dann finden Sie auch heraus, was da drin steht und nicht, was Sie da gerne reininterpretieren würden.

Und ich und alle anderen Menschen haben sehr wohl das Recht zu urteilen: Wenn eine Frau nicht weiblich, hässlich gekleidet, mies drauf und unattraktiv durch die Welt läuft, dann haben alle das Recht zu urteilen und zu kommentieren. Vor allem hier auf meiner Seite.

Genau wie ich und alle anderen Menschen das auch dürfen. Würde man da eine nette oder neutrale Abfuhr bekommen, dann könnte man unbeleidigt weiterziehen. Eine Frau, die sich mies aufführt, weil gefälligst nur die Traumtypen antanzen dürfen um sie anzusprechen, ist eben nicht gerade attraktiv — bzw. Also echt jetzt mal! Kann ja sein, aber wenn es regnet oder so, muss man dann wirklich für euch Männer sich ultrahübsch machen, da ja vielleicht einer dadraussen ist, der dir auf den Hintern starrt oder was?!

Vielleicht hat man auch ganz andere Ziele, als immer der Blickfang Nummer 1 zu sein… Das ist in anderen Ländern auch so, da muss man nicht unbedingt auf Männersuche sein.

Wieso soll man Unbequem herumlaufen? Die Typen sehen einen doch auch erst gerade mal 10 Sekunden an, und dann ist man auch wieder vorbei…. Also echt, das hier ist doch alles an den Haaren herbei gezogen! Wenn ich an die Frauen zurückdenke vor 40 Jahren, wie schick sie damals ausgingen, schöne Röcke, statt Hosen, immer Toll friesiert, elegant, zugänglicher, Freundlicher, dass hängt vom Intolerant ab, in der Heutige Zeit. Warum ist Heute jede zweite Frau geschieden oder der Mann, sie sind grosse Gegensätze geworden, wo gibt es Heute noch Ehen die 30 und 40 Jahre halten.

Früher wollten die Frauen dem Mann gefallen, jetzt auf einmal wollen sie die Feminin sein, gleichberechtigt in allen Berufen. Habe ja nicht dagegen dass Frauen Heute gleichberechtigt sind und die selben Chancen haben sollten wie die Männer. Sie sind Manager, obwohl dies kein Beruf ist, irgendwie sind die Frauen ausgepowert und wollen nur noch Ihre Ruhe. In den Firmen müssen sie sich auftackeln und sich beweisen wer sie sind, sonst können Sie nicht werden.

Dass sind die Frauen die uns Heute fehlen in den Tanzlokalen, Theater, oder sonstige öffentliche Veranstaltungen wo man sagt, mal schauen ob sich am Abend etwas kennenlernen lässt. Bei Vielen Frauen rangiert mehr Freunden und Bekannten vor, als sich mit einem Partner sich zusammenraufen und gemeinsam etwas zu machen. Schaut man sich die Partnerbörsen an, 15 Millionen Frauen suchen sich einen Neuen Partner, ohne die Männer die eine Partnerin suchen, alles ist anonym.

Schreibt man die Dame an, also es hängt vom Bild und Sympathie ab. Man kann nur so höflich schreiben, kommt die Antwort kein Interesse. Aber sind schon in zehn verschiedene Partnerbörsen drin und dazu noch dass sie 5 jahre und noch länger Mitglied sind.

Nimmt man eine russische Partnerbörse die Seriös ist, melden sich fast so viele dass man kaum alle beantworten kann. Besonders die Russische Frau macht es den Westfrauen schwer.

Sie sind elegant, gepflegt, gut aussehend, viele haben interessante Berufe. Nach 4 Wochen wollen sie schon mit dem Mann der Träume zusammentreffen und wenn alles gut vonstatten geht Heiraten und in das Land des Partners ziehen und eine harmonische Ehe führen.

Sie pflegen und hegen sich für den Mann nur ihm zu gefallen. Schade so war es vor 60 Jahren. Die Menschen haben sich vor 30 Jahren sehr geändert. Jeder lebt nur noch für sich, für den Mitmenschen gibt es kein Erbarmen, kein Miteinander mehr, nur Gegeneinander.

Es fehlen einfach die Werte, solange dies Blockiert wird, wird sich die Welt nicht ändern, dies kann zur einer Katastrophe führen. Statt auf den Menschen zuzugehen, wählen sie einen Nebeneingang um nicht mit der Person die man kennt in Kontakt zu treten. Viele Menschen haben sie eingeigelt, aber warum ist die Frage.

Es sagte mal ein Modezar, man kann ja arm sein, aber ein bisschen kann man sich dementsprechend gekleidet sein. Schade, schade um die restlichen Frauen in Deutschland, sie wurden als letzte an die Wand getrieben von andere Welten. Die Deutschen Frauen müssen sich wieder ändern, auch die Männer kommen wie die Flegel daher.

Was noch dazu kommt, der Wohlstand, die Menschen werden immer dicker statt schlank zu bleiben. Viele müssen Sonderkollektionen kaufen um in die Kleider zu passen. Der Speck wird gepflegt, viele fühlen sich sogar wohl. Nicht jeder Mann möchte eine Frau die dick ist. So ist auch umgekehrt bei schlanke Frauen. Manchmal frage ich mich, wie lernen sich manche Menschen kennen.

Es kann doch nicht sein, haupsache ich habe einen Mann oder Frau. Wo schauen manche hin. Wenn man dann die Menschen Beobachtet, sie haben Kinder, da läuft er voraus und sie hintenher. Man sieht immer wieder, das die Frauen ungepflegt daherkommen, wie gesagt Männer kommen oft besser daher wie die Ehefrauen.

Die Seitensprünge werden auch zu einem Hobby. Jede zweite Frau geht fremd, Date,Swinger,also sie steht dem Mann sehr nahe dran. Das kommt daher, das die Menschen mit der Einstellung ist mir doch alles Scheissegal was kommt. Mit diesem Motte kann man nicht leben. Jeder sollte an sich arbeiten um nicht ins Teufelskreis reinzukommen. Jedes Jahr das gleiche Phänomen: Kaum senkt sich der Bodennebel und die Kirschenbäume erblühen, sieht man jede Menge schöner Frauen in farbenfrohen Kleidern lächelnd auf ihren Fahrrädern durch Deutschlands Städte fahren.

Ach wie schön kann das Leben sein. Zum Glück ist der Spuk ab Ende Oktober wieder vorbei und wir deutschen Männer können uns wieder voll und ganz unserem wahren Lebenszweck widmen: Doch wo sind sie hin die schönen Frauen? Sind es Austauschstudentinnen aus Osteuropa und Asien, die durch die deutsche Regierung eingeflogen wurden, um uns bei Laune zu halten? Aber es ist uns auch egal, denn der nächste Sommer kommt bestimmt.

Und das auch nur, weil er leider sehr zutreffend ist. Die beleidigenden Reaktionen einiger Frauen hier spricht Bände. Vielleicht können die Damen hier nicht lesen.

Es steht nirgendwo das deutsche Frauen hässlich sind. Kleider machen Leute ist das Thema. Das sich manche eben scheinbar im dunkeln anziehen bzw. Es ist aber auch nicht immer schön anzusehen. Mehr wird im Prinzip doch gar nicht gesagt. Ich mag es mich elegant aber doch etwas verführerisch zu kleiden.

Und die Reaktionen der Männer, ich sag es ehrlich, gefallen mir. Da ist es egal, ob ich die alle attraktiv finde. Es gibt mir einfach ein besseres Gefühl. Begehrt zu werden find ich schön. Und wenn ich mich gut fühle, strahle ich das auch aus. Darum geht es nämlich im Grunde. Letzten Endes geht es immer um Akzeptanz. Jeder will geliebt werden. Berlin ist eben auch nicht unbedingt mit anderen Hauptstädten zu vergleichen.

In Deutschland ist nicht zentralisiert und Berlin im Vergleich zu Restdeutschland im unterdurchschnittlichen Einkommensbereich. Wenn ich mich jedes mal wenn ich auf die Strasse gehe toll zurecht machen würde, würde ich es ja nicht schaffen manchmal für 5 Minuten unbelästigt zu bleiben, da ich im Privatleben nun echt auf die Aufmerksamkeit von Männerscharen verzichten kann.

Und wenn es mir mal gelingt selten , sitzt jemand in der Fussgängerzone und denkt sich, die deutschen Frauen machen nichts aus sich, eigentlich würde die ja super aussehen, aber dann soein Styling. Wenn mich auch Privat mal zurecht gemacht erleben will, dann sollte man es halt bei den Blicken bleiben lassen und mir nicht auf den Keks gehen am besten noch als arrogante Zicke bezichnen, wenn ich meine Aufmerksamkeit nunmal leider nicht erübrigen kann , denn ich bin sicherlich nicht erpicht darauf von 40 Durchschnittstypen pro Stunde angesprochen zu werden.

Das ist natürlich ziemlich arroganter Unfug. Und wundern Sie sich wirklich, wenn Sie als arrogante Zicke bezeichnet werden? Die Gleichschaltung, die textilen Soldaten. Ist so der Tenor dieses Blogs.

Ich fotografiere häufiger Massenmode für einen Wiederverkäuferkatalog und habe da vielleicht eine andere Sichtweise. Mode ist gewiss eine Sache des persönlichen Geschmacks. Erin was soll jetzt auf dem ersten Foto so dramatisch sein? Der Typ hat jetzt nich grad das stylishste Outfit an und das Mädel trägt nen lässigen Jumpsuit?

Und wie genau soll man sich kleiden,wenn man den Hund ausführt? Ein Mädel mit Shorts und Shirt is jetzt auch net so verwerflich? Da hätt ich jetzt schlimmeres erwartet…. Aber im Falle des Falles haut der Mann der hormonell ja nix dafür kann später in mit einer anderen ab.

Infolge des Lohndumpings können Männer gar keine Familie mehr ernähren. Das ist ein wesentlicher Punkt! Wie stehen Sie zu diesem Thema? Ich wäre auch lieber eine gemütlich Hausfrau, aber so etwas wird heute nicht gerne gesehen bzw. Da mussten wir uns aber - ganz schön - zusammenpferchen, während sich das heftige Donnerwetter direkt über uns austobte. So sehr wir alle den Regen auch herbeigesehnt haben, aber der Zeitpunkt war von Petrus nicht gut durchdacht.

Nachdem der Himmel wieder aufriss, gings hinunter ins Reschbachtal und "über" einige Fischteiche in die leider bierfreie Bierhütte zurück. So klang der Wandertag glückselig aus, weil wir nicht nur unsere Sympathieen zueinander vertieften Ü Singles erkundeten den Donausteig. Mai trafen sich 37 wanderfreudige Singles am Parkplatz in Kernmühle. Bei sonnigen Wetter starteten wir mit den ersten Anstieg zum Donauausblick nach Hochstein.

Von dort aus genossen wir den schönen Ausblick zur Donau und zur Insel Soldatenau. Dort konnte auf der Aussichtsplattform der Blick in die Ferne genossen werden. Eigentlich planten wir im Vorfeld den Rückweg über Buchsee. Unsere sportliche Evi überzeugte uns, dass wir alle spontan über die Grafmühle den längeren Weg weiter wanderten. Sie zeigte uns mit viel Schwung und Elan ihre Lieblingswanderwege von ihrer Heimatstrecke. Gemeinsam erreichten wir unseren Ausgangspunkt und kehrten fast alle im Gasthaus zur Kernmühle ein.

Von der Terrasse aus genossen wir bei strahlenden Sonnenschein nochmals den schönen Blick zur blauen Donau. Während der Wanderung sowie beim Einkehren fanden viele rege Gespräche statt. Mich würde es sehr freuen, wenn der Amorpfeil bei der Wanderung das eine oder andere Herz getroffen hat. Er hat für uns im Vorfeld die tolle Tour ausgewählt und versorgte uns während der Wanderung mit seinen kostbaren Schätzen. Die nächste Ü Wanderung findet am Mittelalterliche Powertour ohne Säbelrasseln.

Im Gegenteil, es war ein harmonisches Zusammensein, das es angenehmer kaum noch geben kann. Mit Frohlocken haben sie alle, samt einigen Neueinsteigern, auch die beschwerlichen Hürden des "Weges" überwunden. Waren doch tatsächlich 26 Männer und nur 15 Frauen mit von der Partie. Hoffentlich nur eigenartiger Zufall - nicht dass uns Frauen künftig boykottieren Gleich zu Beginn der Tour habe ich einen "Hund" hineingehauen, weil ich zur Kaindlmühle runter bei einer Abzweigung in die falsche Richtung gelenkt habe.

Aber schon nach etwa m kam mir die Erleuchtung und machten kehrt. Wir haben uns bei diesem nicht ganz bis zum Schluss aufgehalten, damit wir vor all den anderen Zuschauern den Festplatz einnehmen könnten. Trotzdem mussten wir uns zur schwer verdienten Erfrischung hinten anstellen. Aber dann hats gezischt mit Schwarzbierradler im Schatten des Segelzeltes. Und von dem mittelalterlichen Angebot an Speisen, sowie der Auswahl an spezifischer Kleidung, Schmuck, Accessoires und sonstigem Trödel, waren wir ebenfalls angetan.

Super Fest, war der einstimmige Tenor unserer Clique. Ganze zwei Stunden haben wir uns da vergnügt, eh wir uns am Pinoccio um halb zwei sammelten und über das gen Sonne offene Land ins Aubachtal weiterzogen. Doch ein uns leicht anhauchendes Lüfterl hat uns auch diese Strecke angenehm gemacht. Um eine Abkürzung hatte niemand gefragt und so blieben wir der angedachten Strecke treu.

Eine Frau hatte 16 km am Tacho, eine Andere 18 km. Wahrscheinlich lag der Unterschied an den gedrehten Runden auf dem Festplatz. Als Spiel zum Punkte sammeln, mit noch offenem Titelgewinn, hatte ich ein Miniroulett dabei, dass jeder mit einem Kreisel kräftig durchwirbelte und womit Conny als eindeutige Siegerin hervorging. Bleibt noch die Frage der Trefferquote von Amors Pfeilhagel.

Wer wurde wohl getroffen? Zum Schluss noch zu unserem Generalattache Wolfgang: Er hat uns für kommenden Sonntag, den 6. Wer da noch dabei sein will, muss sich schnell bei Wolfgang unter oder bei mir melden.

Aufblühende Rottalwanderung im Singlekreis. Weitere 35 Singles warteten sicher auch nicht ausgehungert auf dem Parkplatz gespannt auf die Gesamtheit der Meute und wer sich diesesmal wohl mit eingefunden hat. Das dies ein Wallfahrtsort ist, wussten nur wenige und waren somit erstaunt über die prunkvolle Ausstattung der aus dem Jahrhundert stammenden und gut erhaltenen Kirche. In dieser Kulisse blühen wohl nicht nur die Bäume auf Die Abschlussstimmung im Biergarten hat uns dann noch bis 18 Uhr vereinnahmt.

Die nächste Gelegenheit bei einer Singlewanderung eine Partnerschaft in unserem geliebten Rottal "ins Leben zu rufen", bekommt Ihr am Mai in Bad Höhenstadt, wo ein Handtuch zur Grundausstattung gehört Anscheinend waren die Erlebnisse im Senegal "gar nicht so schlecht" gewesen.

Er war aber wieder allein zurückgekommen. Deshalb die gute Stimmung, Ali? Besonders genossen wir aber die Stille auf dem Weg und den Marsch durch die frühlingshafte Natur.

Für die Begehung des Gartens der Sinne hatte ich jedoch mehr Zeit berechnet und uns erst für 16 Uhr zum Kaffee angemeldet. Im Lokal waren wir aber etwas zu früh dran, so dass der Service noch nicht mit der Vorbereitung, sprich dem Zubereiten des Kaffees fertig war. Mich freut besonders, dass vielen die ausgesuchte Wanderung sehr gefallen hat.

Ich möchte mich für euer Mitgehen bedanken und euch eine gute Woche wünschen. Jubiläumswanderung zum dreijährigen Bestehen der Ü Gruppe. Am Sonntag den 8.

Ihm haben wir das Zustandekommen unserer Wanderungen zu verdanken, da er die Ü Gruppe "aus der Wiege gehoben" hat. Auch h erzlichen Dank Dir lieber Hans!

Seit dem Start dieser Gruppe haben wir viele schöne Veranstaltungen erlebt. Erwähnenswert ist, und worüber ich auch ein wenig stolz bin, dass sich bei unseren Wanderungen mittlerweile zahlreiche Paare gebildet haben. Mich würde es sehr freuen, wenn sich noch weitere Singles zu uns gesellen würden, damit sich noch viele weitere Paare "finden" können. Gleich zu Beginn hatten wir dank Diana, den schönen Platz mit toller Aussicht, auf unser schönes Passau von der Sternwarte aus bewundern können.

Zurück über den steilen Berg nach oben, brauchten wir noch eine kurze Verschnaufpause und genossen während dessen die Aussicht auf das typisch It alienische Flair von Hals mit der Burg Reschenstein, ehe wir wieder zu unserem Ausgangspunkt zurück kehrten. Hans hat zwischendurch versucht, unsere junge Gruppe zu motivieren, etwas aktiver "bei der Sache" zu sein und künftig mit möglichst vielen Ideen und Aktionen das "Gebilde Ü" zu bereichern.

Insgesamt fand ich bewundernswert und war erstaunt, da auch Singles von Bad Birnbach, Landshut und sogar aus Gmunden den Weg zu uns fanden. Jutta hat sich schon aktiv hervorgetan und für uns am April bei der Maidult auf Gern könnt ihr Euch auch unter meiner Handynummer anmelden.

Wieder ein schöner Wandertag - nicht zuletzt dank Wetterglück. Wie Ihr wisst, wäre es am Tag zuvor unmöglich zum Wandern gewesen. Da hat Petrus sicher uns zuliebe grade noch rechtzeitig die Kurve gekratzt. Wenn es auch beim Sammeln am Parkplatz noch ziemlich windig und schattig war - aber nach dem kurzen Stück zum Naturfriedhof wärmte uns schon die Sonne.

Hier suchten und fanden wir die letzte Ruhestätte von unserem durch und durch symphatischen Kumpel Thomas Poschinger, der genau vor einem Jahr hier beerdigt wurde. Noch immer unfassbar für uns, dass er so jung von uns gehen musste. Jeder von uns der ihn kannte stand schweigend vor seinem Grab. Wo sie kurz vor uns gesaugt hatten, war jetzt "Baz" am Boden - wie peinlich. Auch die Speisen waren vorzüglich.

Nach ein paar Bächlein überspringen und durch Feld und Wiesen wandern, machten wir etwas provokant in Donauwetzdorf Rast. Mein Wunsch hier war, dass uns Resal, die uns letztes Jahr bei strömenden Regen bemitleidet und getröstet hat, wieder als Singlewanderer erkennt, ist in Erfüllung gegangen.

Ohne zu zögern, huschte sie ins Haus und kam kurz drauf mit einem Tablett voller flüssiger und knackiger "Leckerein" auf uns zu und verwöhnte uns gewaltig. Was das für eine herzensgute und gastfreundliche Frau ist - da könnten sich gar manche eine Scheibe abschneiden. Sie hat uns zudem gleich für nächstes Jahr eingeladen. Etwas aufgeheiterter gings runter zur Kittlmühle und dann der Erlau entlang bis zur Heiligenbrunnmühle, wobei dieses Gebiet schwer vom Sturm Kolle verwüstet ist. War schon eine Herausforderung - wie auch das auf allen Vieren Durchkriechen unter einem über dem Steig liegenden Baumstamm.

Bei der letzten Etappe hielten wir am Weiher in Saderreut an, wo es galt, möglichst weit beim Eierscheiben zu kommen. Knapp über 4 Meter wurde laufend um Zentimeter gefightet, bis Alfred an der Reihe war und mit 4,80 m alle übertrumpfte.

Bei diesem Spielchen war auch keine Trübseligkeit zu entdecken Wolfgang hatte als Zugabe noch um zwei Freiwillige gebeten - Karolin und Hans traten hervor - und hatte ihnen ein paar Fragen zu Ostern gestellt, die Karolin für sich entscheiden konnte und somit das Kuchenbüffet als Gaumenweide beim Escherich zu ihrer freien Verfügung hatte, das zudem unseren krönenden Abschluss des Tages darstellte.

Wenn es so prächtig im jetzt anbrechenden 8. Ja und bei unserer Flachau Reise sind Einzelzimmer bereits Mangelware - aber macht nichts, Doppelzimmer sind eh billiger und Zum Mittagessen werden es knapp 40 gewesen sein.

Dann um eins hat es ganz schön gewurlt vorm Wirtshaus. Als erstes kam uns der Kulturpark mit allerlei Baumstammskulpturen in die Quere. Weiter dem Inn aufwärts gefolgt, bei St. Florian abgedreht, weiter zur Orangerie, ein Stückerl durch Schärding und dann der Promenade entlang zur neuen Innbrücke, wobei einige eine Eisbude stürmten.

Obwohl Hans ursprünglich etwa 60 Singles dazu angemeldet hat, haben sie uns trotzdem auf die Schnelle und in vollster Zufriedenheit "abgearbeitet". Auch allgemein war mächtiges Treiben in und um Schärding. Schaun ma mal, was an Resonanz dazu von Euch noch kommt. Wann genau wird er wohl nicht verraten, nicht dass dann viel zu viele Männer aufkreuzen.

Wie ich gehört habe, will uns die Chefin höchst persönlich chauffieren - wär fantastisch, wenn wir den Bus zum Platzen bringen könnten Andere wiederum, fanden aus dem tiefen Österreich zu uns. Mit dem Organisieren von Fahrgemeinschaften klappts leider weniger gut. Gerne könnt Ihr unser "Gästebuch" für diesen Zweck nützen.

Nachdem täglich ca Leute unser Homepage anschauen, könnte dies hier besser klappen als über WhatsApp, womit logischerweise Singles, die ein "erstes mal" anpeilen noch nicht vernetzt sind. Bleibt nur noch zu hoffen, dass möglichst viele Singles, bei diesem traumhaften Saisonstart mit Pauline und Hans, innige Kontakte eingefädelt haben. Gelungener Start ins Fun-Wanderjahr. Besonders freundlich aufgenommen wurden einige wieder erschienene "alte Hasen" sowie mehrere nette "Neuankömmlinge".

Rudi hatte eine, wie viele lobend erwähnten, interessante und gefällige Tour durch die Seitendörfer südöstlich von Büchlberg ausgesucht. Die 9 km lange Strecke war von ihm für 2,5 Std.

Dort hatte man uns schon mit einem wunderbaren Kuchenbüfett und dem Kaffee auf den Tischen erwartet. Ein Lob dem Wirt mit seinem Team! Übereinstimmend wurde die Vorfreude auf die nächste Wanderung bekundet. Allen bis zu einem Wiedersehen eine schöne Zeit! Ü Gruppe erkundete die Gegend rund um Hacklberg. Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich 25 gut gelaunte Singles zur ersten Ü Wanderung zum Saisonstart am 4. Gespannt und neugierig warteten vor allem die neuen Singles auf das Programm.

Am Kirchplatz fand eine offizielle Vorstellung übers Singlewandern und deren heutige Route statt. Alle Teilnehmer bekamen zur Aufgabe, herausfinden, ob jemand der Ü Singles bereits eine Weltreise gemacht hat.

Das Ziel dabei war, dass die Singles miteinander ins Gespräch kamen. Erfreulicherweise stellte sich heraus, sowohl eine Singlefrau als auch ein Singlemann waren für je neun Monate durch die weite Welt gereist. Nach geraumer Zeit merkte ich, dass meine ursprünglich ausgewählte Route für diese flotte Singlegruppe zu kurz war. Deshalb plante ich kurzentschlossen die Rundstrecke über die Siedlung nach Patriching zu erweitern. Dort angekommen gönnten wir uns eine Verschnaufpause. Unsere Monika versorgte uns liebevoll mit ihrem mitgebrachten Proviant.

Sie zückte aus ihrem Rucksack für viele ein Schnapserl sowie ihre mitgebrachte Schokolade und verteilte diese. Leider hab ich zu spät bemerkt - unter dem Schnee war dick Gülle aufgebracht. So manch ein Schuhwerk wurde dadurch nicht nur verunreinigt. Für das Malheur entschuldige ich mich bei allen Singles. Denk für zukünftige Wanderungen sind robuste Wanderschuhe absolut von Vorteil. Exakt nach zwei Stunden erreichten wir das Bräustüberl in Hacklberg.

Dort fand ein gemeinsamer Ausklang des erlebten Nachmittags statt. Wünsch Euch eine schöne Zeit! Auf ein Wiedersehen im April freu ich mich sehr. Abenteuerliche Schneeschuhtour in Vollendung. Alle guten Dinge sind drei.

Dieser Aufstieg gab dass her, was sich Wolfgang schon lange erträumt hatte. Zwar brachte er nicht ganz das Dutzend voll, was aber bei den schäbigen Wettervorhersagen und der Mammuttour keinen wundert.

Jetzt wurde alles an Gerätschaften und Utensilien für das Winterpicknick ausgepackt, dass sie sich anfangs auf mehrere Rucksäcke verteilt hatten. Im Teamwork hatten sie schnell Brennholz zusammen und schon loderte das wärmende Lagerfeuer inmitten von ihnen und unter den Würstchen. So waren knapp 30 Würstl auf die Schnelle verdrückt und das Feuer vergrub sich schön langsam im tiefen Schnee.

Das Ganze mit wärmenden Stärketrunks abgerundet zogen sie fröhlich Richtung Dreiländereck weiter, stapften ohne einen Weg zu erkennen durch das Steinerne Meer bis zum Bergwirtshaus, wo es nochmals Kleinigkeiten obendrauf gab.

In Bestzeit klapperten sie zu Tal und trotzdem ging es auf halb 6 zu, als sie beim Kanni zum Abschlusstrunk mit Pizzabrötchen eintrafen. Grade noch vor der finstren Nacht geschafft.

Das gab ihnen erstrecht Grund genug für einen lustigen, längeren Ausklang. Ja und das leichte flauschige Schneien, dass sie nachmittags begleitete, hat die Schneeschuhromanze zum echten Erlebnis werden lassen. Bei Wolfgangs Erzählung mir gegenüber, verspürte ich, dass ihn dieser Tag angestachelt hat, im Singlekreis künftig weitere Abenteuertripps zu erfinden, um herauszufinden wer alles auf seiner Wellenlänge unterwegs ist.

Wer sich von den dabei gemachten Fotos beziertzen lassen möchte, findet diese auf unserer neuen Facebookseite: Für eine weitere Schneeschuhtour, ob noch diesen Winter, oder erst im Nächsten, sollten wir wieder eine etwas leichter Route wählen, finde ich, um eine breitere Singleschaar durch die Prairie schreiten zu sehen, wo noch mehrere Grundsteine für werdende Pärchen gelegt werden können.

Wenn auch einige wegen verschiedener Faschingsfeten nicht kommen konnten, so waren wir doch wieder 19 "richtige Paare" und niemand musste zuschauen. Diana und Harry haben uns am Anfang mit Vortanzen das Erlernte in Erinnerung zurückgehholt, was wir am ersten Abend gelernt haben. Also Discofox mit einfachen Figuren. Nach nochmals reichlichem Üben dessen, zeigten sie uns den Grundschritt vom Chachacha, denn auch wir schnell in die Praxis, mit allerlei passenden Titeln - extra von Diana für uns zusammengestellt - umsetzten.

Nun gingen unsere Gladiatoren mit Figuren dazu, ans Eingemachte mit uns. Trotzdem haben wir diese als Hausaufgabe aufbekommen. Mit inbegriffen ist ebenso der Zeitliche- und Anwesenheitsdruck. So wird Harry z. Unser Markus hat sich spontan bereiterklärt, mit Diana das bis jetzt gelernte noch weiter zu festigen und auch noch weitere Figuren dazuzunehmen.

So ist es gut möglich, nochmal allen Interessierten das neu Dazukommen zu empfehlen. Womit wir eher ein Armutszeugnis abgegeben haben, ist, dass nur Marta als einzige mit Hut "maskiert" war. Somit erkläre ich alle anderen mich mit eingeschlossen zu Faschingsmuffeln. Wer hätte das gedacht. Wenn das kein gutes Omen ist So füllten wir den Saal ganz schön auf. Obwohl ich nur mit Harry die Abmachung zu diesem Tanzabend hatte, organisierte sich er in weiser Voraussicht Diana - seine ehemalige Tanzpartnerin in der Tanzschule - um uns mit ihr die Tanzschritte gut zeigen und "rüberbringen" zu können.

So stellten die beiden schnell fest, dass den Grundschritt vom Discofox mit Drehung die meisten zügig erlernten und führten gleich einfache Figuren vor, dass ja keine Langeweile beim Üben aufkommen konnte.

Da auch manche nicht als blutige Anfänger "antanzten", baten sie Harry um die Kontrolle und Tips ihrer eigenen Figuren. Auch für mich war dieser Abend eine Premiere, da ich als Discjokey fungierte, wobei mir ab und an ein Walzertakt dazwischenrutschte und ich ausgelacht wurde. Zum Abschluss führten uns beide noch gekonnt einen Chachacha vor, um uns das Programm für nächsten Sonntag schmackhaft zu machen. Einige jammerten, weil sie nächsten Faschingssonntag nicht kommen können.

Bitte in der Gaststube sammeln, da im Saal wieder die Boogi-Kids bis Eine kleine Gruppe Langlaufbegeisterter traf sich trotz des nicht recht einladenden Wetters Sprühregen, starker Nebel schon zum Mittagessen im schönen Loipenstüberl in Altreichenau.

Während wir unser wirklich schmackhaftes Essen vertilgten, hörte der Regen auf und der Nebel lichtete sich bzw. Rudi wollte sich den ersten Teil der Strecke, der nur bergauf führt, schenken, deshalb stiegen wir in Frauenberg in die Loipe ein. Er war gestern in einer besonders guten Laune und brachte uns mehrere Male zu herzhaftem Lachen. Ali hat dazu die passenden Verse gereimt. Die Bedienung meinte zu ihm, er solle das Essen vor lauter Reden nicht vergessen, weil sie um 17 Uhr zusperren. Glaubt mir, Wolfgang hat sich für diese neuerliche Schneeschuhtor bestens um die Organisation bemüht; nur die Launen von Petrus hatte er leider nicht mit einbezogen.

So kam es, dass zur prächtigen Schneegrundlage nochmal einige Zentimeter dazu prophezeit wurden und diese auch kamen - allerdings schon am Vormittag. Der Nachmittag war zwar nicht sonnig aber für eine Wanderung gut passend. Tja, ganze zwei Optimisten sind Wolfgangs Aufruf gefolgt - wie jämmerlich und deprimierend für ihn.

Ist denn wirklich kaum ein Single für so eine schöne, abenteuerliche Tour zu begeistern? Sind unsere Winterangebote zu unpassend, am falschen Ort, zu häufig, zu anstrengend, zu primitiv, oder fehlt es an der wetterfesten Montur, oder muss eine Tour erst was kosten, damit sie angenommen wird? Oder halten Singles wirklich einen Winterschlaf??? Mir würde jedenfalls keine Wanderung entgehen, wenn ich noch Single wär. Mir tut Wolfgang schon leid, wo er doch das ganze Jahr über um Euer leibliches und seelisches Wohl bemüht ist.

Dass es für die drei trotzdem lustig war, davon könnt Ihr überzeugt sein. Aber Näheres zu diesen Nachmittag - habt Ihr Euch einfach nicht verdient. Stellt Euch vor, was die Wirtsleute vom angemeldeten Mittagessen und jene der Nachmittags-Einkehr für lange Gesichter gezogen haben als statt 30 nur 3 Singles ankamen. Und ich denke mir - es kann in Zukunft nur noch besser werden Der angedachte Tanzkurs findet nicht statt.

Näheres hier in Kürze. Fackelwanderung bei sternklarer Nacht Rudi hatte wieder, wie im letzten Jahr, - damals allerdings bei viel Schnee und klirrendem Frost - zu einer Fackelwanderung nach Erlauzwiesel eingeladen und uns mit einem Rucksack voller Fackeln erwartet.

In seinem vollgepackten Auto Lebst du da drin, Ali? Nach einer guten Brotzeit sind wir so spät wie noch nie heim. Marieluise für die Fun-Wanderer. Freitag Regen bis in die Nacht hinein und Sonntag nur grau in grau und der Samstag - brillant bis zum geht nicht mehr. Besser hätte es nicht laufen - äh gehen können. Doch bis alle angeschnallt waren hat es sich etwas hingezogen, so dass wir erst gegen halb 11 Uhr in die Gänge kamen.

Immer wieder hörte man das Staunen in der Meute, kaum zu glauben, dass hier noch so viel Schnee ist und daheim fast nichts. Kurz darauf kamen wir aus dem Wald ins freie Land, wo die Sonne lachte und das Ziel schnell näher rückte. Plötzlich verschwand Wolfgang fast von der Bildfläche. Gut, dass gleich hilfsbereite Frauen zur Stelle waren und ihn lachend wieder auf die Beine stellten - wie peinlich. Gut dass Wolfgang für 25 Leute gebucht hatte, sonst wären wir leer ausgegangen, weil die Hütte proppevoll war.

So aber konnten wir uns sattessen und laben bis wir gegen halb 4 wieder talwärts aufgebrochen sind. In der herrlichen Abendsonne mit einen gigantischen Alpenblick ging es klappernd und ratschend den Skihang hinab.

Es hatte den Anschein, dass auch die Neuen mit Begeisterung den Schneetag in der Singleclique genossen haben, weil allesamt dem Wolfgang als "ausgfuchsten" Schneehasen einen kräftigen Applaus spendierten. Gleich drauf tauchte fast im Chor die Aufforderung auf - gell Wolfi, so eine Schneeschuhtour machen wir den Winter öfter. Vorher bestellt er aber noch frischen Schnee.

Ob auch Amors Pfeile geflogen sind, wollt Ihr wissen - eh klar - und das noch bis um 7 Uhr in der Waidlerstum. Kurzer Rückblick zur Wanderung Waldschloss- Mariahilf. Wieder mal zu pünktlich zwei Nachzügler kamen im Laufschritt hinterher starteten wir kurz nach Schnell wurde uns aber bewusst, das ein Stück Waldweg heuer noch keinen Frost gesehen haben konnte.

Naja, es half nichts, das Schuhe putzen hinterher blieb keinem erspart. Obwohl sich wieder viel zu wenige Männer diesen Sonntag von der Kanapee Nordwand trennen konnten, wurden dann hoffentlich einige Frauenherzen im Wintergarten vom Hotel Waldschloss nicht nur vom Kaffee aufgetaut. Also, bitte verehrte Männer, nutzt mehr die eisigen Temperaturen.

Bis demnächst wieder das Ü45 Team. Ü Singles auf Adventstour mit. Stammtisch und Pullman Einladung Am Sonntag den 2. Advent, traf sich unsere Ü Gruppe zur offiziellen Wanderung. Übern Stadtpark Hacklberg entschied Christine, dass wir nicht den direkten Weg zum Christkindlmarkt einschlagen. Bergauf kamen wir kräftig ins Schwitzen. Am Oberhaus genossen wir den Ausblick auf unsere schöne Dreiflüssestadt und zogen zum nächsten Aussichtspunkt weiter. Erstaunlich war, dass so manch ein Mann mit leichten Sommerschuhen besohlt war.

Durch die Altstadt zogen wir zum Christkindlmarkt. Wie auf Bestellung begann es zu schneien, als wir am Markt angekommen sind. Kerstin und Wolfgang schlossen sich der Gruppe an und entführten uns ins Kowalski zum Einkehren. Genaues Datum und die Einladung folgen im neuen Jahr auf der Homepage. Hiermit bedank ich mich bei allen Singles die sich bei der Ü Gruppe und deren Veranstaltungen beteiligt haben sehr herzlich.

Beide laden uns diesen Samstag den Dezember zum Christkindlmarkt in Passau um Adventsonntag den Weihnachtsmarkt in Pullman City. Treffpunkt ist um Auch hierzu sind alle Singles im Alter ab 25 bis 45 Jahren recht herzlich eingeladen. Wünsch Euch allen frohe Weihnachten sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Freu mich auf die neuen Aktionen im Jahr ! Die Rückschau von der Rückschau. Den Wagnersaal konnten wir nicht ganz auffüllen, doch mit mehr als 80 Leuten bei der diesjährigen Adventsrevue können wir durchaus zufrieden sein.

Erfreulicher Weise waren auch einige "unserer Paare" gekommen. Eigentlich wollten wir mit dem Beginn der Fotoshow warten bis die letzten mit dem Essen fertig sind, doch da wäre uns der Abend entglitten. In einer guten halben Stunde hatten wir die zwei Teile durch und somit war die Bühne frei für lustige Witze, von Ali. Zusätzlich hatte er uns noch mit weiteren Vorlesegeschichten kräftig zum Lachen gebracht.

Woran mag das liegen? Etwa an der Schönheit des Führers Auf alle Fälle hat auch er selbst mit Pauline einen Volltreffer gelandet, wozu ich ihm herzlich gratulierte. Nicht zuletzt bin auch ich mit Danken und Geschenken überhäuft worden, wofür ich Euch alle in den Himmel hebe Da wir diesseits der Donau heuer weniger "Neuzugänge" vernommen haben, habe ich für das nächste Jahr kleine Änderungen angedeutet, wie zum Beispiel ab und an Rückblicke in unseren Zeitungen mit Fotos zu erstellen, sowie uns im lokalen Radio oder gar Fernsehen zu zeigen, um verstärkt auf unser "eigenartiges Singlewandern" Aufmerksamkeit zu erwecken.

Unseren Ausflug für nächstes Jahr nach Flachau habe ich genauso angekündigt, wie meine fieberhafte Planung eines Discofox-Tanzkurses näheres dazu demnächst auf Aktuelles. Richtig schade war, dass wir das angekündigte Tänzchen zum Ausklang nicht hinbekommen haben. Da hat uns die Technik gehörig eins ausgewischt, dass selbst ein eilends herbeigerufener Elektriker nicht mehr in den Griff bekam. So haben wir die Revue ohne murren und mähen, mit vielen kleinen Rückblick-Erzählungen auf den einzelnen Tischen, bis teilweise nach Mitternacht hinausklingen lassen.

Aufgefallen ist mir, dass sich die Leute diesmal insgesamt besser "durchgemischt" haben. So hoffen wir, dass es auch 18 wieder viel zu erleben und kennenlernen gibt und uns so mit möglichst vielen neuen Paaren auf die nächste Adventsrevue freuen können.

Jetzt wünsch ich Euch allen noch erfreuliche Adventstage und eine besinnliche Weihnachtszeit. Euer Präse Hans, wie mich Wolfgang immer betitelt.

Mit den Paaren auf dem Christkindlmarkt. Schon alleine die Idee war super - zum Christkindlmarkt nach Stadl marschieren. Auf die Frage, ob wir einen Schirm brauchen, meinte Sepp; nein, ich habe nur etwas Schnee auf 4 Uhr bestellt. Wir dürfen gespannt sein, ob uns da Christa und Sepp im nächsten Jahr noch weiter so verwöhnen werden? Mein Heimspiel gegen 40 Singles. Wir trafen uns um Logisch der männliche Überschuss, am internationalen Tag des Mannes.

Ali Dir besten Dank dafür!! Bei der Kirche St. Konrad mundete der Holunderlikör, den uns Pauline sogar auf den silbernen Tablett servierte. Gemütlich und so richtig anheimelnd wurde es dann bei den herrlichen Torten und Kuchen, die von Hausfrauenhand gebacken wurden. Nicht zuletzt möchte ich den Harmonikaspieler erwähnen, der uns den Nachmittag mit Liedern des alten Volksgutes verzierte. Dieser wurde von der Restaurantchefin beauftragt, für uns zu spielen.

Das findet man nicht mehr so schnell. Wir hatten wieder ein paar neue Singles dabei, gefreut hats mich so richtig, als ein Mann sich so zufrieden, ja fast glücklich bei mir bedankte Euch allen eine gute und erfreuliche Zeit. Ausgestattet mit Schirm und Regenjacke trafen sich am Schon beim Schlendern durch die Stadt bevorzugten einige Singles lieber das Einkehren. So kam es, dass zwei Drittel zum Kraftwerk Ingling spazierten. Die kleinere Gruppe reservierte allen wanderfreudigen Singles genügend Plätze.

Glücklich und zufrieden kehrten wir nach dem nassen Spaziergang endgültig ein. Nach den offiziellen Teil wanderten ein paar Singles noch zum Abendessen ins Sausalitas weiter.

Folgende Veranstaltungen wurden geplant: Dazu treffen wir uns um Unser Hans Putz läd am Samstag den Dez zur Adventsrevue ein. Dez findet der letzte Stammtisch mit Ü Wanderung im Jahr statt. Nähere Infos zu allen offiziellen Veranstaltungen folgen in der Whatsappgruppe sowie auf der Homepage.

Mich freut es, das Jahr noch mit verschieden Aktionen ausklingen zu lassen. Auf ein baldiges Wiedersehen! Regen war ständiger Begleiter. Meine Vermutung war ein 1: Entschuldigung, ich gelobe Besserung!

Um 13 Uhr hatte dann Rudi noch einen Schwund von 4 Frauen zu verkraften, die sich dieses Leid dann doch nicht antun wollten und die heimische Couch vorzogen.

So drehten sie erbarmungslos ihre 2 stündige Runde, wobei sie vernünftiger Weise etwas abkürzten. Recht lustig ging es dennoch zu, weil es für unsere Sonja ein Heimspiel war und ihre positive Einstellung die gesamte Meute mitriss.

Nicht nur zum Klamotten trocknen besuchten sie im Nachhinein nochmal das Jagerstöckl, denn ohne Kaffee und Kuchen geht's ja wirklich nicht an so einem "feucht-fröhlichen Wandersonntag". Das wars wohl mit den offiziellen Funwanderungen für heuer.

Sicherlich haben unsere Funis auch im Winterhalbjahr ein gewisses Wanderbedürfnis, so dass in "besseren Zeiten" spontan die Einen oder Anderen zu einem gemeinsamen Spaziergang kurzfristig einladen werden. Gut geeignet wäre dazu unsere letzte Rubrik: Gästebuch, Beiträge, Infos, Veranstaltungen und vieles mehr. Ausgereizter Bergsonntag zum Rachel.

Die Wetterprognose hatte mir die Entscheidung zum Aufbruch nicht leicht gemacht, da uns für Nachmittag mit Regen gedroht wurde. Aber es war richtig. Keinen Tropfen haben unsere gut 30 Singles während der Tour abbekommen. Die Startzeit hat sich etwas verschoben, da wir auf drei verschiedenen Treffpunkten verstreut waren und die Igelbussaison bereits beendet war.

Leider erwanderten drei Frauen den Rundkurs zum Rachel von der gegenseitlichen Richtung als wir. Schon etwas durchgeschwitzt, gönnten wir uns auf der Felsenkanzel, im strahlenden Sonnenlicht mit guter Aussicht die erste "Genüssepause".

Beim nächsten Halt, nahe dem See, viel mir auf, dass wir Ali schon wieder abgehängt hatten. Hier stand die aktuelle Schätzung zu unserem Gewinnspiel an. Die Frage lautete diesmal: Wie schwer ist der schwerste Rucksack der mitgeschleppt wird.

Aha, darum so langsam. Satte 13 kg zeigte die Kofferwaage bei seinem "Buckelsack" an. Nachdem mich zur Zeit ein Knieproblem etwas peinigt, begab ich mich hier schon auf den Heimweg. Der Rest schraubte sich unaufhaltsam weiter gen Gipfelkreuz.

Da hier oben etwas Wind die Sonne am erwärmen hinderte, zogen - leider - einige gleich wieder talwärts. Auch hatte der Pfadfinder noch eine windstille und sonnige Nische für dieses extravagante Mittagsmal gefunden. Die geblieben sind waren begeistert. Der Rachelsee im Sonnenschein, bot beim Abgang einen weiteren Höhepunkt.

Auf den paar Metern zum Auto kamen dann doch noch die angekündigten Regentropfen vom Himmel. Nur ich hab unser Schätzung verbockt. Hab ich doch tatsächlich die falschen Zettel in den Ofen gesteckt.

So, das war sie, die wohl letzte Singlebergtour für heuer, denn mit der Adventsrevue am 9. Dezember klingt das Wanderjahr offiziell aus.

Die Runde um Sammarei. Mit Regenjacke und Schirm waren wir für alles gerüstet, jedoch meinte es der Wettergott sehr gut mit uns. Kein Tröpfchen kam vom Himmel - wenn das kein gutes Omen ist. In Grillenöd angekommen, besuchten wir wie in der Einladung angekündigt, die hauseigene Kapelle von Mona Zimen.

Ali stimmte mit einigen Frauen den Andachtsjodler an, so dass es wahrscheinlich nicht nur mir eiskalt über den Rücken schauderte. Vom Kinder- und Jugendferienheim waren viele beeindruckt. Einige neue "Gesichter" gaben uns auch die Ehre und fühlten sich sichtlich in unserer munteren Runde wohl. Anita sperrte uns auch noch das aus dem Jahrhundert stammende Holzkirchlein mit den zahlreichen Votivtafeln auf.

Ans "Nachhausegehen" dachten aber trotzdem noch nicht alle und so wurde es beim Kirchenwirt nochmals recht lustig. Ich gebe diese Freude an Euch Singles zurück und wünsche allen eine angenehme Woche.

Date, Beziehung, Leben

Share this:

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.