Imperial Cleaning

Der Skorpionmann

Auch im März sorgt Venus für ein sexy Strohfeuer.

Die sexuellen Vorlieben des Fisches - welches Sternzeichen passt am besten zu ihm?

Der Jungfrau-Mann

Herumliegende Sachen gibt es beim ordnungsliebenden Jungfrau-Mann nämlich nicht, bei ihm hat alles seinen festen Platz. Männer, die im Zeichen der Jungfrau geboren sind, achten sehr auf sich. Gesunde Ernährung und eine gute Figur sind ihm sehr wichtig. Übergewicht oder gar ein Bierbauch sind für ihn indiskutabel und werden mit ausreichend Sport bekämpft, ein muskelbepackter Körper ist aber nicht sein Ziel.

Für seine vielen Cremes und Lotion benötig er schon sein eigenes Schränkchen, um alles fein säuberlich hineinzustellen. Für eine kurze Dusche hat er immer Zeit, allzeit appetitlich und zum Vernaschen bereit.

Der Jungfrau-Mann hat einen scharfen Intellekt. Sein Interesse liegt in den Dingne, die ihn persönlich weiterbringen. Geldverschwendung ist ein absolutes No-Go bei ihm. Abenteuerlust mit Risikobereitschaft passen dem Löwen nicht in den Kram; dafür ist er viel zu vorsichtig. Ein "Nein" ist bei ihm das letzte Wort, umstimmen kann man ihn nicht.

Damit er sein Bestes geben kann, benötigt er eine ruhige Umgebung. Sein Temperament ist für gewöhnlich ein wenig nervös. Ausreichend Freizeit ist für ihn sehr wichtig.

Hat sich eine Frau erst einmal in einen Jungfrau-Mann verguckt, muss sie selbst die Initiative ergreifen, ihn locken und verführen. Von ganz allein geht er nur selten auf eine Frau zu, dafür ist der Jungfrau-Mann viel zu schüchtern. Der Jungfrau-Mann hat eine bestimmte Lieblingsstelle an einer Frau , die gilt, es herauszufinden.

Bei einigen ist es der Po , andere Männer stehen mehr auf Brüste - auch Sie werden es sehr schnell herausfinden. Bei den Stellungen hat er ebenfalls bestimmte Vorlieben. Wer den Jungfrau-Mann erst einmal durchschaut hat, kann ihn ganz leicht mit seinen Reizen verführen. Dem Jungfrau-Mann scheint manchmal die nötige Fantasie beim Liebesspiel zu fehlen, da darf Frau einmal die Initiative ergreifen und ihn aus der Reserve locken.

Insgeheim träumt er ja von aufregendem Sex mit viel Leidenschaft , beim Umsetzen hapert es aber häufig. Das Vorspiel ist häufig eintönig und wirkt einstudiert. Wie er eine Frau erregen kann, hat er sich vorher angeeignet, daran wird es nicht scheitern.

Besonders viel Feuer wird er dabei aber nicht mitbringen. Auf lockere Flirts lässt er sich erst gar nicht erst ein, eine vernünftige Beziehung mit Netz und doppeltem Boden ist das Ziel eines Jungfrau-Mannes.

Um sich einen Mann mit diesem Sternzeichen zu angeln, muss die Frau schon selbst die Initiative ergreifen. Als Dank dafür hat sie einen grundsoliden Lover an ihrer Seite, der mit seiner Ausdauer begeistert. Der Jungfrau-Gentleman will immer wieder gelockt werden , dann kennt auch er beim Sex keine Tabus. Eine glückliche, jedoch nicht besonders aufregende Kombination. Jungfrau und Zwilling sind beide nicht besonders leidenschaftlich, was ein funktionierendes Liebesleben möglich macht.

Doch ist der Zwilling oft zu impulsiv und für die Jungfrau zu verantwortungslos - eine ernsthafte Beziehung? Die Jungfrau gibt Geborgenheit, die der Krebs braucht.

Dieser wiederum kann die Phantasie der Jungfrau beflügeln. Die Jungfrau wird den Löwen kritisieren, womit dieser wiederum nicht klarkommt. Praktisch und sachlich gegen sexgebunden und optimistisch - auf lange Sicht hin kann diese Bindung zu einer Katastrophe werden.

In sexueller Hinsicht sind beide zurückhaltend. Dies kann funktionieren, doch auch zu Streitigkeiten führen. Eine langfristige Partnerschaft ist möglich, sofern nicht zu schnell Langeweile aufkommt. Vielfach wird erst gehandelt, wenn es nicht mehr anders geht. Waagen lieben schöne und leuchtende Farben, auch attraktive, modische Kleider sowie Blumen und Düfte. Diese eleganten und oft auch koketten Mensch, können aber auch selbstgefällig, eitel und voller Eigenliebe sein - Waagen sind keine Engel, sie wirken oft mehr so.

Waage verkörpert das Prinzip der Repräsentation. Doch sind sie liebenswürdige, natürliche Wesen mit einem angeborenen Sinn für Gerechtigkeit. Doch auch Selbstgerechtigkeit kann vorkommen, und dann kann es zu geistiger Bevormundung kommen. Sie wollen alles besser wissen und den Ton angeben. Waagen, das darf man nicht unterschätzen, haben immer ein gewisses Geltungsbedürfnis.

Dank ihrer guten organisatorischen Fähigkeiten und ihrer meist fortschrittlichen Veranlagung können sie zu guten Strategen werden.

Ihr freundliches Wesen hat seelische Weite und braucht Anerkennung. Für diese Anerkennung gehen sie Oberflächlichkeit, viele Kompromisse und auch Weichheit ein. Doch Waagen können im Negativen auch ausnützerisch sein und in ihren Kontakten manipulative Züge haben. Bequemlichkeit kann sie bestechlich, haltlos, launenhaft und unbeständig machen. Doch diese negativen Entsprechungen sind bei einer gesunden Waage nicht anzutreffen.

Die Motivation der Waagemenschen ist stets die Erweiterung des Selbst durch die Kontaktnahme mit anderen. Höher schwingende Waage sind niemals derb und versuchen Instinkte und Emotionen in einem vernünftigen, angemessenen Mass zu halten. Sie wollen sich selbst im Spiegel der anderen erkennen und freuen sich über alle Ideen und Anregungen, die sie weiter bringen.

Eigentlich wird die perfekte Beziehungsfähigkeit gesucht, in der Menschen sich als Partner in einer ästhetischen, gerechten, freundlichen Form miteinander verbinden und austauschen können. Das sind durchaus hohe Ziele. Doch gerade diese Maxime können in einen starken Konflikt mit der Realität kommen. Bei der Waage geht es vor allem um Begegnung mit der Welt und mit Menschen. Sie sucht den Ausgleich zwischen Ich und Du. Waage ist ästhetisch motiviert und mag reines instinktives Handeln nicht, das erscheint ihr sogar vulgär.

Durch Partnerschaft erst entwickelt sich die Waage wirklich. Konstruktive und problematische Energien. In der Partnerschaft gilt Gleichheit und erotische Fähigkeiten werden ausgebildet. Sie finden einen eigenen guten Geschmack. Gemeinschaftssinn, Geselligkeit, Geltungsdrang, guter Umgang, schmiegsam, abwägend, ausgleichend, Strategie, künstlerisch, Charme, gegenwartsbezogen, seelische Weite, braucht Anerkennung, Gerechtigkeitssinn, zwischen Gegensätzen vermitteln, Hinweis: Brauchen gegenseitige Rücksichtnahme und Sympathie.

Das Gegenteil der Waageeigenschaften entsprechen der Kontakthemmung, erotische Tabus, schwache Partnerfähigkeit und Disharmonie. Waage braucht echte Partnerschaft. Durch ihr liebenswürdiges, charmantes und entgegenkommenden Wesen versteht sie es, immer schnell Kontakte herzustellen.

Sie braucht kultivierte Umgangsformen, ist empfindlich gegen Vulgäres und Hässliches. Sie ist offen für Liebesbeziehungen und flirten gern. Sie pflegt sich und macht sich gerne zurecht. Der Waage - Mann Der Waagemann ist galant und charmant, gepflegt und gesellschaftsfähig. Er mag eine Frau, die mit seinem Wesen mithalten kann und ihm auch seine Vorzüge widerspiegelt.

Sie soll selbstbewusst sein, intelligent und bei persönlichen Entscheiden mithelfen können. Beide Geschlechter kultivieren die erotische Liebe sehr gerne. Für Waagen sind ästhetischen Kriterien und Angemessenheit wichtig. Sie wollen die Dinge in Balance und Ausgleich bringen.

Beziehungen spielen eine wichtige Rolle in ihrem Leben.

Hahn im Korb

Share this:

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.