Imperial Cleaning

Evangelische Kirche im Rheinland – EKiR.de

Ganz toll; manchmal bis zu drei Trägerpaaren auf den Schultern in quietschbunt. Und ich machte auch keinen Hehl daraus.

TM Main Page banners

Sicherheit

Planetensafari - Zeiss Plan Wilhelm Tell - Staatstheate Cottbus Kammerbühne Staatstheater Cottbus. Lars - Der kleine Eisbär Der kleine Rabe Socke - Rhe Zehdenick Theaterzelt Marktplatz Zehdenick. Zille allein zu Haus - Zill Dating Single-Party Festivals Electronic 2. Gesundheit Blutspende Kinderveranstaltungen Babys Messen Foren Märkte Antikmarkt Sport Ballsport Sport mit Tieren Wenn ein Pflegegrad beantragt wird und sich der medizinische Dienst der Krankenkassen ankündigt tauchen viele Fragen auf: Wie läuft der Besuch ab?

Kann man sich vorbereiten? Welche Unterlagen werden benötigt? Sollte ein Angehöriger anwesend sein? Welche Möglichkeiten habe ich, falls kein Pflegegrad bewilligt wird? Es wird erläutert, was eine mögliche Einstufung bedeutet und welche Leistungen Betroffenen zustehen. Caritasverband für den Kreis Mettmann e. Die veränderte Erlebniswelt demenziell erkrankter Menschen geht oftmals mit Verhaltensweisen einher, welche für Angehörige wie Pflegende schwer einzuordnen sind.

Das Ausüben einer personenkonzentrierten Pflege mit dem Schwerpunkt der Biographiearbeit, stellt ein zentrales Element in der Begleitung dar. Mit den Angehörigen kommunizieren, sein eigenes Auftreten reflektieren und kommunikativ geschickt agieren können, komplementiert das Anforderungsprofil an die Pflege. Gerade in multiprofessionellen Teams ist es wichtig, eine einheitliche Begleitung für den Menschen mit Demenz sicher zu stellen.

Die Referentinnen und Referenten werden Ihnen neue und spannende Ansätze präsentieren, gerade im Hinblick auf die Versorgung in den jeweiligen Systemen, in dem die Betroffenen versorgt werden.

Die Fachtagung soll dazu dienen das eigene Wissen durch neue Ansätze pflegerischen Handelns zu erweitern und im Austausch mit Kollegen und Kolleginnen anderer Spezialisierung neue Handlungsempfehlungen für sich mitzunehmen.

Multiprofessionelle Versorgung von Menschen mit Demenz. Bei fortschreitender Demenz verlieren Menschen unter anderem ihre Fähigkeit, Wünsche und Bedürfnisse zu kommunizieren.

Jedoch wissen wir heute, dass Gefühle und Affekte und damit einhergehend Wünsche und Bedürfnisse erhalten bleiben. Auch ist ein relatives Wohlbefinden in der Demenz möglich. Es bedarf jedoch zunehmender Unterstützung, um im Gleichgewicht — in Balance — zu bleiben und sich wohlfühlen zu können. Die Fortbildung setzt beim eigenen Erleben der Teilnehmenden an. Welche Gefühle und Bedürfnisse sind zentral, wenn Verluste verarbeitet werden müssen? Was hilft und tröstet? Am Vormittag gehen die Teilnehmenden in einer angeleiteten Selbsterfahrung in 3 Phase diesen Fragen für sich persönlich nach.

Am Nachmittag wird das Erlebte mit dem personen-zentrierten Ansatz nach Kitwood zusammengebracht. Hierbei geht es um die psychischen Grundbedürfnisse von Menschen mit Demenz und um die Frage, was Wohlbefinden von Menschen mit Demenz fördert bzw.

Der Transfer in die berufliche Praxis rundet die Fortbildung ab und bringt die persönliche Erfahrung am Vormittag und den theoretischen Hintergrund Kitwoods zusammen. Aktuell sind in Deutschland etwa 1,7 Millionen Menschen an einer Demenz erkrankt. Im Jahr werden es deutlich über 2 Millionen sein, weil dann die geburtenstarken Jahrgänge, die sogenannte Babyboomer-Generation, das kritische Alter erreicht.

Was aber ist die besondere Charakteristik dieser Generation? Welche Veränderungen in der Betreuung und Pflege sind nötig? Die Herausforderungen in der Pflege von Menschen mit einer Demenzerkrankung werden nicht kleiner — im Gegenteil.

Es ist nicht an der Zeit, den Kopf in den Sand zu stecken. Lernen wir von Menschen mit Demenz, die sich täglich — wenn nicht gar stündlich — ihren Herausforderungen stellen.

Seien wir und bleiben wir mutig! Der Schriftsteller Oscar Wild sagt: Mutig bleiben, nicht verzagen und die Dinge ändern, die wir ändern können! Und vielleicht noch ein bisschen mehr …. Tagung erhalten Sie erneut gute Impulse für Ihre wichtige Tätigkeit.

Darüber wollen wir Ihnen auch Hilfen geben, sich selbst nicht aus dem Blick zu verlieren. Neben Vorträgen im Plenum werden renommierte Fachleute mit Ihnen in Workshops an der konkreten Bewältigung von Praxisproblemen arbeiten. Systemisches Denken bedeutet die Loslösung unseres Denkens von richtig und falsch, gut und böse, unschuldig und schuldig.

Anmeldung und weitere Informationen. Der Umgang mit Menschen mit Demenz ist vor allem für pflegende Angehörige im Alltag oft schwierig und herausfordernd. Häufig sind sie über mehrere Jahre rund um die Uhr für die Betroffenen da und stellen ihre eigenen Bedürfnisse zurück.

Die Belastung nimmt mehr und mehr zu. Nicht selten findet man sich dann auch in Situationen wieder, in denen man von Schuldgefühlen und negativen Gedanken geplagt ist. Kann ich überhaupt etwas richtig machen? Warum begegnet mir mein Angehöriger ständig mit Desinteresse? Wie kann ich dafür sorgen, dass es mir und meinem Angehörigen gut geht? Aus solchen Schuldgefühlen können schnell Schuldzuweisungen werden.

Bevormundung ist oft die Konsequenz daraus. Es ist wichtig, seine eigenen Grenzen wahrzunehmen und rechtzeitig um Hilfe zu bitten. In diesem Vortrag können Angehörige von Menschen mit Demenz im Austausch mit anderen erfahren, wie sie sich selbst schützen können und auch, wie sie im Umgang mit Betroffenen leichter und einfühlsamer handeln können. Qualifizierte bürgerschaftlich engagierte Einzelpersonen, sog.

Hierfür zahlt die Pflegekasse in der Regel eine kleine Aufwandsentschädigung. Angehörige finden so Entlastung und können sich notwendige Auszeiten von der Pflege nehmen. Am Flutgraben 63 Grevenbroich. Neben aktuellen Informationen zum Projekt wird an diesem Tag der besondere Fokus auf das Thema Früherkennung und Diagnostik von Demenz bei geistiger Behinderung gerichtet.

Unter anderem mit Dr. Jörg Stockmann vom Zentrum für Behindertenmedizin Bielefeld. Mit einer Demenz gehen sowohl für Betroffene als auch für Angehörige viele Veränderungen einher. Es gilt, sich an neue Gegebenheiten und Strukturen im alltäglichen Leben anzupassen. Auch rechtlich ergeben sich zahlreiche Veränderungen. Kann ich noch eine Vorsorgevollmacht erstellen, wenn ich an Demenz erkrankt bin? Was gilt bei einer Patientenverfügung?

Antworten auf diese und andere Fragen erhalten Sie bei diesem Vortrag. Angehörige von Menschen mit Demenz haben die Chance, sich umfassend zur Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung zu informieren. Mit fortschreitender Demenz verlieren Menschen unter anderem die Fähigkeit, ihren Alltag selbstständig und sinnvoll zu gestalten und für sie selbst zufriedenstellend zu bewältigen.

Unverändert jedoch bleibt das Bedürfnis sich zu betätigen und durch sein eigenes Handeln in Kontakt mit sich und dem Umfeld zu sein. Dem begleitenden Umfeld kommt die entscheidende Aufgabe zu, adäquate und individuelle Unterstützung im Rahmen der gemeinsamen Alltagsgestaltung zu leisten. Als multidisziplinäre Herausforderung sind hier sowohl pflegende als auch betreuende Berufsgruppen gefragt. Hierzu gehört eine sensible, flexible Anpassung der notwendigen Unterstützung unter Berücksichtigung individueller Zugänge, geschlechtsspezifischer Besonderheiten und biografischer Aspekte des Einzelnen.

Dieses Seminar beschäftigt sich explizit mit der Frage, welche Aktivierungsund Beschäftigungsmöglichkeiten für Männer geeignet und sinnvoll sind. Mit fortschreitender Demenz verlieren Menschen die Fähigkeit, ihren Alltag selbstständig und sinnvoll zu gestalten und für sie selbst zufriedenstellend zu bewältigen. Der Mensch ist so in der Lage seine Selbstwirksamkeit wahrzunehmen, sich als Teil der Gemeinschaft zu fühlen sowie vorhandene Ressourcen zu nutzen und länger zu erhalten.

So leistet die aktive Durchführung von Tätigkeiten einen wichtigen Beitrag zum Wohlbefinden und bietet die Möglichkeit die Lebensqualität positiv zu beeinflussen. Hierzu gehört eine sensible, flexible Anpassung der notwendigen Unterstützung unter Berücksichtigung individueller Zugänge, geschlechtsspezifischer Besonderheiten und biografischer Aspekte.

Das Seminar beschäftigt sich unter anderem mit demenzspezifischen Veränderungen in der Alltagsgestaltung, Grundlagen der Aktivierung, Strategien zur Erkennung von Bedürfnissen und Ressourcen, und der Anpassung von Tätigkeiten an individuelle Fähigkeiten und Interessen. Aus diesem Grund öffnen wir unsere Türen und möchten Ihnen unser vielfältiges Behandlungsangebot darstellen.

Wenn Menschen an einer Demenz erkranken, verändert sich ihr Verhalten oft merklich. Nicht selten fühlen sich die Bezugspersonen in dieser Situation rat- und hilflos. Für die Dementen sind diese Wahnvorstellungen die Realität, die Angst machen. Für Angehörige ist dieses Verhalten extrem belastend.

Die in der praktischen Arbeit mit dementen Menschen erfahrene Referentin Ulrike Schwabe wird um Verständnis für das manchmal befremdliche Verhalten der Erkrankten werben, viele hilfreiche Anregungen geben und Handlungsmöglichkeiten aufzeigen, wie betroffene Angehörige mit den oftmals sehr belastenden Situationen in der Betreuung dementer Angehöriger besser umgehen können.

Die Veranstaltung ist Teil einer Veranstaltungsreihe in der über verschiedene Themen rund um den Bereich Demenz sowie weitere Gesundheitsaspekte informiert wird. Entwicklungen in der Gerontopsychiatrie — 25 Jahre Gerontopsychiatrisches Zentrum. Anlässlich des jährigen Bestehens des Gerontopsychiatrischen Zentrums an der LVR-Klinik Bonn wollen wir die Entwicklungen der Gerontopsychiatrie beleuchten und den Blick gleichzeitig auf die kommenden Entwicklungen richten.

Was passiert im Gehirn, wenn Sie Musik hören oder ein Instrument spielen? Hochwertige auditorische Stimulation wie Musik aktiviert viele Regionen des Gehirns gleichzeitig. Die primäre Hörrinde verarbeitet Tonhöhe und Melodie. Diese sogenannte neuronale Plastizität führt zu einer Reorganisation der Nervenzellen innerhalb dieser Hirnareale und zur Bildung und Festigung von langanhaltenden Erinnerungen.

Das erklärt, warum Menschen mit Demenz sich oft an Melodien erinnern, die sie viele Jahre zuvor gelernt haben. Um auf den Zusammenhang zwischen der Plastizität des Gehirns und hochgeistiger Aktivitäten, die altersbedingte Demenzen hinauszögern könnten, aufmerksam zu machen, richtet das DZNE eine Reihe von Vorträgen und Konzerten aus. Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen e. Beziehungen zählen zu den wesentlichen Faktoren, die die Lebensqualität von Menschen mit Demenz konstituieren und beeinflussen.

Wir möchten ihnen folgende mit der Beziehungsgestaltung korrespondierende Aspekte vorstellen und mit ihnen gemeinsam diskutieren:. Weitere Informationen und Anmeldung. Es wird in Zusammenarbeit mit den regionalen Organisationen der Altenhilfe veranstaltet und richtet sich an alle in der Altenarbeit tätigen Berufsgruppen. Neben der Wissensvermittlung hat es auch den Erfahrungsaustausch und die Zusammenarbeit zwischen den Berufsgruppen und den Institutionen zum Ziel.

Das jeweilige Thema wird zunächst in einem etwa einstündigen Fachreferat vorgestellt. Nach einer kurzen Pause treffen sich Interessierte zu einem einstündigen Diskussionskreis, in dem eigene praktische Erfahrungen ausgetauscht werden.

Wenn ein Mensch an Alzheimer oder einer anderen Form der Demenz erkrankt, betrifft das auch die Familie. Daneben müssen sie ganz praktische Herausforderungen bewältigen. Wissenswertes über das Krankheitsbild und die verschiedenen Erscheinungsformen von Demenz und die Möglichkeiten im Umgang mit den Menschen in der veränderten Lebenssituation werden ebenso thematisiert wie Kommunikation und Pflege sowie der Umgang mit den eigenen Ressourcen, Entlastungsmöglichkeiten und die rechtlichen Grundlagen bzw.

Meistens haben Angehörige Fragen, die sich auf die Krankheit selbst, den Umgang mit dem Erkrankten, aber auch auf die Pflege und Betreuung oder die möglichen Kosten beziehen. In der Sprechstunde erhalten Interessierte Informationen über das Krankheitsbild Demenz, den richtigen Umgang mit den Betroffenen, konkrete Entlastungsmöglichkeiten. Darüber hinaus lernen sie Verhaltensweisen von Betroffenen besser verstehen und welche Umgangs- und Kommunikationsformen im Alltag helfen, um mit der Situation besser zurechtzukommen.

Ebenso werden örtliche Unterstützungsangebote sowie Möglichkeiten zur eigenen Stärkung, Stabilisierung und Entlastung vorgestellt. Dienststelle Esslingen Eschbacher Weg 5 Esslingen. Damit sie weiterhin ihren Alltag bewältigen können und nicht vereinsamen ist, ergänzend zu den professionellen Hilfen, soziales Engagement gefragt. Wahn und Halluzinationen, wie z. Bilder Tiere, Einbrecher usw.

Wir beschäftigen uns 2 Tage intensiv mit den Gefühlen, die Menschen mit Demenz im Laufe ihrer Erkrankung erleben können — Bitte auch Erfahrungen und Fallbeispiele mitbringen. Ethische und rechtliche Fragestellungen im Alltag. Vortrag von Carmen Kieninger, Dipl.

Das Bett wird oft durch Bettlägerigkeit zum öffentlichen Ort. Geschäftsstelle Alzheimer Gesellschaft Landkreis München e. Alzheimer Gesellschaft Landkreis München e. In Deutschland gibt es etwa Sie fallen durch viele Raster unseres Hilfesystems.

Er richtet sich zum einen an jüngere Menschen mit Demenz und ihre Familien, da für sie das Hilfenetz inzwischen enger geknüpft wurde. Zum anderen werden Fachkräfte aus Medizin, Beratung und angrenzenden Fachgebieten angesprochen.

Sie erhalten wertvolle Informationen für ihre Tätigkeit. Die interessierte Öffentlichkeit ist eingeladen,sich über die Problematik zu informieren. Anmeldung und weitere Informationen Veranstaltungsflyer. Krankenschwester, Leitung Ausbildung Malteser Regensburg. Mit dieser Schulung bekommen pflegende Angehörige eine grundlegende Einführung zum Krankheitsbild Demenz und wertvolle Tipps für den Umgang mit dem Erkrankten. Menschen, die sich für dementiell Erkrankte und deren Angehörige in ambulanten Pflege- und Beratungseinrichtungen ehrenamtlich engagieren möchten.

Vollverpflegung; die Hälfte wird erstattet, wenn Sie ehrenamtlich für das Sozialpsychiatrische Zentrum Amberg bereits tätig sind oder werden, Versicherte der Knappschaft bekommen die Kosten erstatte. Verein zur Förderung der Seelischen Gesundheit im Alter e. Don't fill this field!

Überregional Termin Ort Thema Veranstalter bzw. Konferenz von Alzheimer Europe: Making Dementia a European Priority Anmeldung erforderlich: Alzheimer Gesellschaft Kreis Pinneberg e. Ticketverkauf über die Website. Im Auftrag der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.

Schulung zum Krankheitsbild Demenz Wir laden ein: Amalie-Dietrich-Platz 3 Dresden Tel: Praktische Ansätze zum Umgang mit demenzerkrankten Menschen Wir laden ein:

Beitrags-Navigation

Share this:

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.