Imperial Cleaning

Tödlicher Unfall in Ammendorf: Österreicherin von Lkw überfahren - Ursache ermittelt

Powered by Men's Health.

Aktuelle Nachrichten aus unserer Arbeit

Unsere Kunden

Gestaltung des Verkaufsprozesses eines mittelständischen Anlagenbauunternehmens. Begleitung bei der Auswahl und Umsetzung einer strategischen Partnerschaft zur Nutzung der im Unternehmen vorhanden strategischen Potenziale Erstellung eines Informationsmemorandums für die Partnersuche, Ansprache und Auswahl geeigneter Partner, Begleitung bei der Due Diligence und Vertragsabschluss.

Prozessbeschreibung Rechtskonformität, Aufbau einer Sicherheitsorganisation, Servicecenter u. Leistungsvergabe kaufmännisches und technischen Property Management. Auswahlkriterien Umfassende Leistungsbeschreibung zum kaufmännischen und technischen Property Management inkl. Übertragung der Betreiberpflichten Ausschreibungsvortext inkl. Erklärungen der Bieter, Preisblätter Vorgaben zu Mengengerüsten Lieferung wesentlicher Vertragsinhalte Angebotsauswertung und Angebotspräsentation inkl.

Marketingkonzept für einen bundesweit tätigen Industrieverband. Erarbeitung und Umsetzung eines Konzeptes für die Erweiterung des Dienstleistungsangebots über den traditionellen Branchenzugang hinaus Durchführung einer Marktbefragung zur Akzeptanz des entwickelten Konzeptes Strukturierung der Aufgabenschwerpunkte der verbandlichen Betreuungsleistungen Begleitung des Verbandes bei der Implementierung des Konzeptes.

Markt- und Unternehmensanalyse für ein mittelständisches Unternehmen im Elektro-Anlagenbau. Marktanalyse und ableiten strategischer Optionen im Bereich der Reinraumtechnik. Mittelfristplanung für einen international tätigen FM-Dienstleister. Analyse und Bewertung der strategischen Marktpositionierung Führung von Strategie-Workshops mit den Führungskräften des Unternehmens Umsetzung der Ergebnisse in einer Mittelfristplanung des Unternehmens.

Bewertung der Markt- und Anbietersituation Ableiten von erforderlichen Erweiterungsstrategien im Kompetenzaufbau Ableiten von Zielgruppen und speziellen Contracting-Angeboten inkl. Neustrukturierung der FM-Organisation für eine deutsche Verlagsgesellschaft. Optimierung der FM-Organisationsstrukturen eines Universitätsklinikums. Begleitung bei der Umsetzung von Leitsätzen und Grundregeln zur Einführung eines ganzheitlichen Facility- Managements Schaffung einer entsprechenden Organisationsstruktur Unterstützung bei der Integration der Organisationseinheit in den Gesamtprozess Realisierung von Effektivitätspotentialen in Mitarbeiterstrukturen und Tätigkeitsprofilen.

Optimierung der Instandhaltung in einem Klinikum inkl. Optimierung der internen Wirtschaftsdienste für ein Krankenhaus. Optimierung eines Dienstleistungsproduktes für die Wohnungswirtschaft. Organisationsberatung und Begleitung einer Strukturanpassung. Aufgabenpakete für die kundeninterne Projektumsetzung und -implementierung Unterstützung in der Erstellung der Entscheidungsvorlage zur Strukturanpassung.

Organisationsoptimierung der technischen FM-Bereiches eines regionalen Klinikverbundes. Organisationsoptimierung für einen bundesweit tätigen technischen Gebäudedienstleister. Mitwirkung und Beratung als Branchenexperte in der Neustrukturierung des Unternehmens Schaffung von Instrumenten und Abläufen für die Durchführung von Projektgeschäften Bundesweite Schulung der Mitarbeiter im Projektmanagement und in der Umsetzung der erarbeiteten Abläufe und Prozesse.

Outsourcing-Projekt eines kommunalen Unternehmens. Outsourcingkonzept für operative Facility Services. Produktentwicklung Betriebskonzept für Offshore Windparks.

Technische, rechtliche und wirtschaftliche Schnittstellendefinition zwischen Eigentümer, Anlagenerrichter, Betreiber Windernergieerzeugungsanlagen, Netzbetreiber und Behörden Ausarbeitung Kapazitäts- und Kompetenzanforderungen für Betreiberaufgaben und Ableitung eines Personalkonzeptes Technische und bauliche Definition sowie Konzeption von Anforderungen an die Betriebsleitstelle Kommunikationskonzept für die Anbindung zwischen Offshore Windpark und Onshore Betriebsleitstelle Lastenhefterstellung zur Konzeption und Beschaffung einer die Betriebsabläufe unterstützenden Software zur Überwachung und Dokumentation aller technischen, wirtschaftlichen und organisatorischen Abläufe im Sinne einer Life-Cycle-Betrachtung Definition von Kalkulationsgrundlagen und Erstellung eines modularen Angebotskonzeptes.

Produktentwicklung für Dienstleistungen in Instandhaltungswerken. Moderation des Projektteams mit Objektleitern aus entsprechenden Referenzen und anderen erfahrenen Mitarbeitern Beschreibung der operativen und Managementleistungen im Regelbetrieb, bei Abrufleistungen und in Projekten mittels B.

Produktentwicklung für einen bundesweit tätigen FM-Dienstleister. Entwicklung eines System-Dienstleistungsprodukts für einen Kundenschwerpunkt des Anbieter Erstellung des Produkt-Handbuchs für die bundesweite Umsetzung der System-Dienstleistung Schaffung der Grundlagen für das Auftrags- und Produktcontrolling Schaffung der Grundlagen für die Qualitätsmanagement-Prozesse und Messungen Schaffung der Voraussetzung für die Abbildung der System-Dienstleistung in der Unternehmensplanung und -steuerung.

Produktentwicklung für einen internationalen FM-Dienstleister. Produktentwicklung Reinigungskonzept eines FM-Dienstleisters. Workshop zur Darstellung der DL-internen Produktgestaltung eines Leistungsangebotes zur ergebnisorientierten Reinigung Diskussion und Ableitung von Anpassungserfordernissen in der Produktgestaltung hinsichtlich Kalkulationsansätze Anpassungsmöglichkeiten bei Flächenänderungen, Berücksichtigung von Lernkurven. Marketing und vertriebstechnisches Herausstellen des Kundenmehrwertes.

Produktentwicklung Standortbewirtschaftung mit spezifischen Produktionsbedingungen. Produktentwicklung und -einführung bei einer Immobiliendienstleistungsgesellschaft eines internationalen Handelskonzerns.

Strategische Produktenwicklung und -preisgestaltung unter Berücksichtigung steuerlicher Aspekte Beschreibung der entsprechenden Geschäftsvorgänge und Betriebsabläufe Unterstützung bei Vertragsprüfung und -neugestaltung Entwicklung eines standardisierten Aufnahme-,Bewertungs- und Kalkulationsverfahrens Begleitung bei der Umsetzung in Folge-Projekte. Produktentwicklung und Einführung ergebnisorientierter Reinigungsleistungen für einen Industrieparkbetreiber.

Projekt-Handbuch für ein bundesweites Contracting- Unternehmen. Konzeption, Erstellung, Einführung und Schulung eines Wissensmanagementsystems zur Verbesserung der Transparenz, Erhöhung der Effizienz und Gewährleistung des Qualitäts- und Risikomanagements Prozessorientierte Strukturierung des Know-hows für Akquisition, Projektierung, Implementierung, Betriebsführung und Rückabwicklung von Betriebsgesellschaften Zusammenstellung, Aufbereitung und Erstellung des notwendigen Datenbestandes und der Dokumentationen.

Zieldefinition, Projektstrukturierung und -organisation Koordination der Projektteams Vorbereitung und Begleitung der Datenaufnahme Einzel- und Gesamtkonzeptabstimmung Steuerung und Qualitätssicherung bei der Erstellung von Kalkulation, Angebot und Präsentationen Aufzeigen von Verbesserungspotenzialen in der Bearbeitung künftiger Projekte.

Projektsteuerung für ein internationales Facility Management Unternehmen. Prozessoptimierung bei einem mittelständischen Sondermaschinenbau. Prozessoptimierung in einem Landesbetrieb für Immobilienmanagement. QM-Einführung in einem Dienstleistungsunternehmen. Projektdefinition und -vorbereitung inkl. Qualifizierte Marktabfrage für zwei hochtechnisierte Standorte eines europaweit bekannten Medienkonzerns. Qualitätsmanagement bei einem bundesweit tätigen Unternehmen der Gebäudetechnik. Qualitätssicherung in der Produktentwicklung des Servicebereiches eines internationalen Flughafenbetreibers.

Reorganisation im Technischen Betrieb eines Klinikums. Schaffung einer FM-Organisation für eine Hochschule. Schaffung von Arbeitsstrukturen in einer mittelständischen Aktiengesellschaft aus Handwerks- und Dienstleistungsbetrieben.

Anpassung der Leistungen der AG an die Aktionäre zur Umsetzung eines gemeinsame Marktauftritts unter Beibehaltung des eigenen Vertriebszugangs Schaffung von QM-Prozessen zur Absicherung einer gewerkeübergreifenden Qualität der Auftragsabwicklung Schulung von Projektmanagementfähigkeiten in gewerkeübergreifenden Aufträgen Befähigung der Aktionäre zur an Gesamtaufträge angepassten Teilkalkulation und —abrechnung.

Schaffung von internen Leistungsbeziehungen. Aufnahme der vorhandenen Leistungsbestandteile und Qualifikationen der konzerninternen Gesellschaften Beschreibung der Leistungen mit Hilfe der B. Schulungen zur Kundenorientierung bei mittelständischem Gebäudedienstleister. Schaffung und Durchführung unternehmensspezifischer Schulungen für die Verbesserung der Dienstleistungsbereitschaft und -fähigkeiten der Mitarbeiter, Schwerpunkt: Seminare für einen Bildungsträger.

Überblick zum Markt und zum Aufgabengebiet im Energiemanagement Grundlagen, Vorgehensweise, Schwierigkeiten und Möglichkeiten bei Energieeinsparvorhaben Umgang mit einer unsicheren und unvollständigen Datenbasis Methodik im Energiemanagement und die autodidaktische Bearbeitung einer komplexen Themenstellung Projektmanagement und Gruppendynamik erleben Seminar Baurecht: Service-Center-Aufbau in einem Industrieunternehmen.

Strategie- und Marktpositionierung eines mittelständischen Spezialanlagenbauunternehmens. Strategische Neuausrichtung des Immobilien- und Liegenschaftsbereichs. Strategische Neuausrichtung eines bedeutenden deutschen Industrieverbandes. Bewertung der Entwicklungen der dem Verband zugehörigen Unternehmen von der Herstellung von Produkten hin zu Dienstleistungen Schaffung von Angeboten des Verbandes für die Steuerung und Unterstützung von Dienstleistungen Entwicklung eines Fachverbandes mit entsprechender Zielgruppe Aufbau von Leistungen des Verbandes in Richtung der Produktentwicklung ganzer Branchen.

Bewertung der Markt- und Anbietersituation Ableiten von erforderlichen Erweiterungsstrategien im Konzernumfeld Erarbeitung des Rollenverständnisses des Unternehmens als regionaler Schwerpunktpartner Entwicklung einer entsprechender Produktfokussierung Umsetzung der strategischen Zielsetzung in der Organisationsstruktur Unterstützung des neuen Marktauftritts des Unternehmens.

Strategische Produktentwicklung und damit zusammenhängende Organisationsanpassung für ein Family Office mit Immobilienschwerpunkt. Strategischer Partner auf Kapitalseite. Methodische Führung bei der Schaffung branchenspezifischer Grundlagen für Marketing und Vertrieb Vorbereitung, Anleitung und Weiterentwicklung der Teamarbeit zur Produktentwicklung in diesem Marktsegment Coaching der Spezialistenteams zur Schaffung fachübergreifender Grundlagen für die Markteinführung des Produktes.

Synchronisation konzernweiter Sicherheitsziele zur Ausschreibung. Erarbeitung und Aufnahme von Sicherheitszielen inkl. Qualifikationsanforderungen für unterschiedliche Schutzaufgaben Strukturierung und Vereinheitlichung von typischen Sicherheitsklassen und Überführung der daraus resultierenden Anforderungen in ein Mengenkataster zur Ausschreibung Durchführung einer losweisen Ausschreibung im bundesweiten Wettbewerb und Begleitung der Vergabe. Systematisierung des Instandhaltungsmanagements bei einem internationalen Pharma-Unternehmen.

Erarbeitung des Workflows inkl. Trouble Shooting - Sicherstellung der vertraglich zugesicherten Leistungen. Strukturierung Auftragsabwicklung in der Bewirtschaftung von mehr als 80 Standorten Aktualisierung bzw. Anpassen der kaufmännischen Werkzeuge an die neue Struktur Aufbau einer Controllingstruktur Erstellung Planungsvorlage Begleitung einer beschränkten funktionalen Ausschreibung zur Durchführung des operativen Facility Managements inkl.

Führung des Projektteams bei der Erarbeitung, Formulierung der Ausschreibungsunterlagen. Begleitung beim Bewertungsprozess sowie bei der Vertragsgestaltung und Implementierung. Aufnahme der FM-Bedarfe der betroffenen Organisationseinheit auf der Abnehmerseite des FM Bewertung der Prozesse und Ressourcen durch Übertragung von Mitarbeiterkapazitäten auf den internen Dienstleister Empfehlungen für die Schnittstellenregelungen zur Wahrung der Betreiberpflichten im einzelnen Empfehlungen zur Entwicklung von ergebnisorientierten Leistungsbeziehungen zwischen den neu entstandenen Organisationseinheiten.

Umsetzung einer strategischen Produktentwicklung durch Prozess- und Werkzeugentwicklung für drei Produkte. Herausarbeiten der Kernelemente des jeweiligen Produktes und dessen Prozessbeschreibung Analyse vorhandener Werkzeuge im Unternehmen und Adaption für das jeweilige Produkt Definition erforderlicher neuer Werkzeuge inkl.

Unternehmensweite Einführung eines aktiven technischen Risikomanagements in einer Klinikgruppe. Im Ergebnis wurden die wesentlichen Eckpfeiler für das Risikomanagement vermittelt, die Struktur der Risikoinventarisierung vereinbart, die notwendigen Definitionen abgestimmt und die weitere Vorgehensweise beschlossen. Unterstützung bei Aufbau eines betrieblichen Energiemanagementsystems in einem Klinikum. Erfassung aller eingesetzten Energieträger und Bezugsmengen Analyse der bestehenden Vertragswerke zu Energiebezug und -lieferung Aufnahme der vorhandenen Energieanlagen des Betriebes, inkl.

Nutzungsbereiche sowie Abschätzungen des jeweiligen Jahresverbrauches Entwicklung von Energieprodukten, inkl. Unterstützung bei dem Aufbau eines Qualitätsmanagementsystems für einen bedeutenden Automobil-Zulieferer.

Unterstützung bei der ergebnisorientierten Ausschreibung und Vergabe der erweiterten Betriebsführungsaufgaben in den Mietflächen eines Spezial-Maschinen Herstellers. Schulung des Projektteams zur B. Unterstützung bei der Integration eines übernommenen Unternehmens in die Konzernstrukturen. Unterstützung bei der Kaufbewertung für ein bundesweites Facility Services Unternehmen. Unterstützung bei der Kaufbewertung für ein mittelständisches Spezialmaschinenbauunternehmen.

Unterstützung bei Investitionsentscheidung eines internationalen Chemieunternehmens. Unterstützung bei der Investitionsentscheidung für ein Wareneingangs- und Fertigwarenlager Definition des Budgetrahmens je Einheit Fertigware bei unterschiedlichen Szenarien für ein Bestandsgebäude, einen Neubau durch einen Investor sowie einen eigenfinanzierten Neubau Formulierung der technischen und funktionalen Anforderungen an die Immobilie und der Festlegung von Schnittstellen zwischen Fertigungs-, Lager- sowie Labor- QS- Prozess.

Unterstützung bei Unternehmenszukäufen für ein internationales Unternehmen für Energiedienstleistungen. Unterstützung beim Markteintritt eines Start-up- Unternehmens für Gebäudesicherheit. Analyse des vorhandenen Know-how-Potenzials und dessen Einordnung in bestehende Markt- und Wettbewerbsstrukturen Unterstützung bei Akquisition; Herstellung von Vertriebskontakten Erarbeitung von Möglichkeiten zur Kooperation und Zusammenarbeit im Netzwerk mit synergetischen Anbietern. Unterstützung des Auftraggebers in der Umsetzung von Dienstleistungssteuerungsaufgaben gegenüber seinem Systemdienstleister.

Prüfung und Optimierung des technischen, organisatorischen und wirtschaftlichen Berichtswesen zur Steuerung des Dienstleisters Treffen von Ableitungen aus dem Berichtswesen zur Bewertung der Vertragskonformität der Dienstleistung sowie Anzeichen von Abweichungen Implementierung eines Werkzeuges zur Aufnahme, Be- und Auswertung von Qualitätskriterien zur Leistungsmessung Implementierung eines Bewertungsprozesses von Zusatzleistungen, in Abgrenzung gegenüber vertraglicher Grundleistungen sowie in vertragskonformer Aufwandsbewertung.

Unterstützung zur Angebotslegung einer technischen Systemdienstleistung in einem Krankenhaus. Verbesserung der Kunden-Lieferanten-Beziehung an einem Druckereistandort.

Schaffung von Kunden-Lieferanten-Strukturen für die unterstützenden und facilitären Leistungen für Tiefdruck und Offset-Druck an einem gemeinsamen Standort mit unterschiedlichen Eigentümerstrukturen.

Durchführung eines Audits zur Überprüfung der Rechtskonformität in den Werkstätten für Haustechnik Durchführung einer Inventur vollständige Aufnahme des Anlagenbestandes und Ergänzen von Gefährdungsbeurteilungen Erstellung von Checklisten für gebäudeweise Schnellerfassung von prüfpflichtigen und überwachungsbedürftigen Anlagen sowie werkstattweise Erfassung der Arbeitsmittel und Ausrüstungen Einführung einer systematischen Regelwerksverfolgung Erstellen eines Lastenheftes zum Customizing einer unterstützenden Datenbankanwendung R.

Vertragsanpassung hin zur umfassenden Verantwortungsübernahme. Vertragsanpassung in der System-Dienstleistung. Dies hatte bereits während der Bauarbeiten zu einer Reduzierung von Staus geführt. Zudem muss vor den Bauarbeiten der komplette Verkehr auf die Strecke Richtung München verlegt werden.

Dafür ist der Abbau der jetzigen Mittelleitplanken nötig und der Bau einer neuen Trennung für den künftigen Verkehr auf einer Fahrbahn. So soll mehr Platz entstehen, um sich in den Verkehr auf der A9 einzufädeln. Fertig werden muss auch die neue Abfahrt Thurland. Die Sanierungsstrecke ist mit sieben Kilometern zwar deutlich kürzer als die bisherigen auf der A9. Allerdings birgt sie auch eine kleine Tücke: Da ist in diesem Bereich also nochmal ein technologischer und auch logistischer Schritt mehr nötig.

Das ist dann schon eine andere Hausnummer. Im neuen Abschnitt sind es nun rund 1. Die neue Anschlussstelle Thurland soll in den kommenden Wochen fertig gestellt werden.

Was hält der heutige Tag für Sie bereit?

Share this:

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.