Imperial Cleaning

Das AutoScout24 Werkstattportal.

Um psychisch und physisch gehandicapte Menschen besser in die Teams der Bahnhofsmissionen eingliedern zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung. Einer hat Augen geschlossen.

Menüpunkte : ein Ergebnis

Spionage-Apps im Mac App Store aufgetaucht

Viel Platz für die Lieblingsthemen der Kids: Wie funktioniert ein Leben ohne Kühlschrank? Was dürfen und was müssen Kinder in Deutschland?

Lamas und Alpakas sind gerade super beliebt. Noch dazu strahlen sie absolute Coolness aus: Nichts scheint sie aus der Ruhe zu bringen. Erfahre mehr über die Tiere aus Südamerika. Steht da nun ein Lama oder ein Alpaka vor mir? Der Unterschied ist auf den ersten Blick wirklich nicht leicht zu erkennen. Ein paar Tricks, um herauszufinden, wen du vor dir hast, gibt es doch!

Alpakas haben gerade und spitze Ohren. Sie werden bis zu Kilo schwer. Die Südamerikaner haben schon vor über Jahren begonnen, die Vorfahren der Lamas und Alpakas zu Haustieren zu machen. Hoch oben in den Anden ist es nämlich oft ziemlich kalt. Und so sicherte die Alpakawolle den Indianervölkern dort das Überleben. Kleine Kamele Lamas und Alpakas sind zwar sehr friedliche Tiere, aber auch sie können mal schlechte Laune haben. Das Spucken ist ihre Art mitzuteilen, dass sie Angst oder einfach die Nase voll haben.

Solange du Lamas oder Alpakas nicht ärgerst, musst du dich nicht vor einer Ladung Lamaspucke fürchten. Leg es besser auch nicht darauf an, denn sie sind Weltmeister im genauen Zielen. Noch aus vier bis fünf Metern Entfernung treffen sie ihr Ziel ganz genau.

In der Regel spucken sich die Tiere nur gegenseitig an. Das tun sie beispielsweise, wenn es Streit ums Futter gibt. Lamas und Alpakas strahlen Ruhe und Freundlichkeit aus. Darum setzt man sie immer häufiger ein, um kranken Kindern und Erwachsenen zu helfen. Das nennt sich Tier-Therapie. Mit Lamas umherzulaufen, kann helfen, damit es ihnen besser geht. Herdentiere — sie fühlen sich in Gruppen am wohlsten.

Lamas und Alpakas sind reine Pflanzenfresser. Mit etwa zwei Jahren können sie selbst Nachwuchs bekommen. Sie sind hervorragende Kletterer, gehen aber in sehr gemächlichem Tempo. An den langen Beinen, dem langen Hals und dem dreieckigen Kopf erkennt man die Verwandtschaft aber noch ziemlich gut. Auch die Hufe von Lamas und Alpakas sind genau wie die von Kamelen gespalten. Hier gibt es kindgerechte Antworten auf die zahlreichen Fragen, die Kinder haben und nimmt sie mit auf eine spannende Entdeckungsreise.

Was ist eine Fata Morgana? Wie lebt es sich in Venedig? Woher hat der Rhein seinen Namen? Wie funktioniert die Mikrowelle? Es gibt aber Menschen, die noch einen weiteren Sinn haben: Manche fühlen dabei auch etwas oder haben einen bestimmten Geschmack auf der Zunge. Die meisten verbinden Texte und Zahlen mit einer Farbe. Menschen mit dieser Fähigkeit nennt man Synästhetiker.

Vor einigen Jahren gingen amerikanische Forscher davon aus, dass höchstens vier von Menschen diese Gabe haben. Sie sagen, dass es sogar einer von Menschen sein könnte. Welche Zahl nun näher dran ist, kann niemand sagen, da viele Synästhetiker Angst haben, als verrückt zu gelten und deshalb lieber schweigen.

Dabei haben die Forscher längst bewiesen, dass es sich um eine Gabe und nicht um Einbildung handelt. Jeder Synästhetiker hat eine eigene Wahrnehmungswelt: Für den einen ist der Buchstabe A rot, für den anderen blau. Manche haben bei Tönen eine zusätzliche Wahrnehmung, andere bei Gerüchen. Wenn du in den Bergen unterwegs bist, kannst du an vielen steilen Hängen Zäune entdecken, die versetzt den Hang entlang aufgestellt wurden.

Diese Zäune nennt man Schnee- oder Lawinenverbauung. Diesen Lawinenschutz würden wir nicht brauchen, wenn die Menschen nicht so viele Wälder gerodet hätten, um Dörfer zu errichten. Denn der Wald dient in den Bergen als natürlicher Schutz vor Lawinen. Wenn diese Wälder aber nicht mehr vorhanden sind, muss mit künstlichen Mitteln versucht werden, das Abrutschen von Lawinen zu verhindern.

Schneeverbauungen werden meist aus Holz hergestellt. Das Holz muss eine sehr gute Qualität haben, damit es nur sehr langsam verwittert und nicht so oft erneuert werden muss. Neben den Schneeverbauungen aus Holz, gibt es auch Lawinennetze als Schutz vor rutschenden Schneemassen. Wenn man krank ist, müssen Medikamente durch den ganzen Körper wandern, bis sie da ankommen, wo sie gebraucht werden. Das ist sehr umständlich. Deswegen haben Wissenschaftler einen Roboter entwickelt, der Medizin eines Tages durch den Körper transportieren soll.

Er kann rollen und schwimmen. Durch kleinste Öffnungen in der Haut soll er in den Körper gelangen. Bestimmt hast du schon einmal gehört, dass die Mitarbeiter der Bahn oder Erzieher aus Kitas gestreikt haben. Mit dem Streik fordern die Angestellten ihre Arbeitgeber auf, ihnen zum Beispiel mehr Geld zu bezahlen.

Aber ist es auch schon mal vorgekommen, dass dein Lehrer gestreikt hat und nicht zum Unterricht erschienen ist? Wahrscheinlich nicht, denn die meisten Lehrer sind keine normalen Angestellten, sondern Beamte. Sie haben besondere Vorteile, können zum Beispiel nicht so leicht ihren Job verlieren.

Dafür dürfen sie aber nicht streiken. Denksport für clevere Kids und viele Anregungen selber aktiv zu werden! Auf unserer Duda-Mitmachseite gibt es viel zu entdecken, zu knobeln und auszutesten. Rätsel, Scherzfragen, Rezepte und Bastelideen: Hier können Kinder sich ausprobieren und kreativ werden.

Kennst du alle Länder der Erde? Komm mit auf Bilderreise rund um den Globus! Seemann Henschel, 32 Seiten, 9,95 Euro. In diesem Buch geben dir Kunstwerke Rätsel auf: Du kommst dabei Kunstfälschern auf die Spur, Gemälde werden zu Wimmelbildern, in denen du winzige Details entdecken musst, es gibt Sudokus, Labyrinthe, Suchbilder und vieles mehr.

Und alles dreht sich um die Kunst, sodass du nicht nur viel über Maler und ihre berühmten Werke erfährst, sondern auch viel über die Welt der Kunst lernst. Das Ravioli-Chaos oder wie ich plötzlich Held wurde. Rowohlt, Seiten, 9,99 Euro. Und tatsächlich wird er aus Zufall eines Tages ein Held: Dabei war es gar nicht Lenni, sondern ein umstürzender Turm Ravioli-Dosen, der den Räuber im Supermarkt vertrieben hatte.

Ob das gut geht? Das glaubst du nie! Verblüffende Fakten, Rekorde und Vergleiche. Dorling Kindersley, Seiten, 16,95 Euro. Wie viele Bienen füllen ein Glas Honig? Wie schwer sind Wolken?

Und wie viel wiegt eigentlich das Internet? Es gibt so viele spannende und verrückte Fragen. Und es gibt die erstaunlichsten Antworten. Denn am besten schnappt sich jeder, der neugierig ist, selbst dieses Buch und liest.

Die Lieblingsseite unserer Leser, hier veröffentlichen wir die Lieblingswitze und die Steckbriefe der Kids. Zusätzlich gibt es hier noch einmal Wissen zum Sammeln. Die Klasse 2a hat Frühstückspause. Als Fritzchen Lisas Brot sieht, schnappt er es sich und stopft es sich in den Mund. Lisa beschwert sich beim Lehrer: Ein Staubsaugervertreter komm auf einen abgelegenen Bauernhof. Wir haben nämlich keinen Strom.

Du kennst gute Witze oder willst den Steckbrief ausfüllen? Was ist Street Food? Street Food sind schnell zubereitete Gerichte, bei deren Zubereitung man häufig zuschauen kann. Das gibt es heute in vielen Städten überall auf der Welt. Tolle Ereignisse und Themen aus der Region — bunt gemischte Berichterstattung über das was vor Ort so passiert und spannend ist. Wie funktioniert eigentlich Demokratie?

Nach dem ersten Akt etwa 70 min gab es eine Pause von etwa 25 min. Im zweiten Akt hat mir die Stelle mit dem Mitternachtsball, wie Professor Abronsius und sein Assistent Alfred Sarah gerettet haben, am besten gefallen.

Als die Vorstellung vorbei war, wurden noch Gruppenbilder im Foyer als Erinnerung gemacht. Nachdem jeder wieder seine Taschen und Jacken aus der Garderobe abgeholt hatte, sind wir direkt mit der Stadtbahn zum Stuttgarter Hauptbahnhof gefahren.

Eine halbe Stunde später kam dann unser Zug nach Worms. Meiner Meinung nach war es eine tolle Idee von den Lehrern, dass sie mit uns so etwas unternommen haben.

Das Musical war insgesamt sehr schön. Auch die Einrichtung des Theaters hat mir sehr gut gefallen. Die Toiletten waren ebenfalls sehr sauber und ordentlich. Die Lautstärke während der Vorstellung war angemessen, so dass man auch in den oberen und hinteren Plätzen alles sehr gut verstanden hat.

Von Alena Mauer, Klasse 9a Nachdem zunächst aus den Klassen 6a, 6b und 6c jeweils eine Schülerin als beste Vorleserin hervorging, stand der Schulentscheid bevor. Alina wird zwischen Januar und Februar am Stadtentscheid in Worms teilnehmen. Wir wünschen Alina als Schulgemeinschaft viel Erfolg. Ich möchte Sie noch auf den kleinen Kirchentag am Das Buch der Bücher aus Sicht von Jugendlichen.

Das ist die Idee der Weimarer Kinderbibel. Ein Projekt, das auch in anderen Städten Nachahmer gefunden hat: Die uralten Geschichten werden erzählt und gestaltet von Schülerinnen und Schülern. Die Bilder werden in der Magnuskirche vom Danach ging die Reise zum Solarpark in Osthofen.

Dort erfuhren die Schülerinnen und Schüler mehr zu den technischen Aspekten der Anlagen für erneuerbare Energien. Anlässlich des "Schicksalstag der Deutschen" besuchten rheinlandpfalzweit zahlreiche Landtagsabgeordnete Schulen in ihren Wahlkreisen. Novembers, der eigene Einfluss auf die Politik, die Wahlbeteiligung und die Flüchtlingskrise wurden ebenso diskutiert wie der eigene Werdegang zum Landtagsabgeordneten.

Aber auch die Tagespolitik war Thema der Gespräche und so bezogen beide Abgeordneten Stellung zum Wahlergebnis der us-amerikanischen Präsidentschaftswahl. So wurde über zwei Stunden mit den beiden Politikern gesprochen und die Schülerinnen und Schüler waren begeistert von der Möglichkeit diese beiden volksnahen Politiker hautnah zu erleben. Wie jedes Jahr, nahmen auch am Klassen der Pfrimmtalschule, an der eigens organisierten Berufsorientierungsrallye teil.

Dabei bekamen die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit sich in der Wormser Innenstadt selbständig zu orientieren, um Informationen über die Ausbildngs- und Berufswelt zu sammeln. Egal, ob über Befragungen, Interviews oder Vorträge, durch den Kontakt zu Erwachsenen und offiziellen Vertretern konnte alle Schülergruppen die gesuchten Lösungen für ihren Rallyebogen ausfüllen.

Sowohl die Ausbildungsplatzsuche, als auch die Ausbildungsgrundlagen wurden den Jugendlichen an diesem Tag näher gebracht. Dieser Tag ist für mich als Schulleiterin auch ein ganz besonderer, denn vor fünf Jahren haben wir hier unsere gemeinsame Zeit als Pfrimmtal-Realschule plus begonnen. Daher möchte ich mit Ihnen ein wenig zurückblicken auf das, was wir in dieser Zeit gemeinsam erlebt haben, was wir in dieser Zeit an Baustellen und Themen beackert haben: Wir freuen uns sehr.

Klassen und für die SchülerInnen der 5. Klasse auf dem Weg zur Berufswahl begleiten - Eine Kooperation mit der Hochschule die gerade für die 9. Klassen interessant ist, da sie einen Einblick in die Welt der Hochschule erfahren Kinder wie die Zeit vergeht Im neuen Schuljahr starten wir mit SchülerInnen an beiden Standorten. Was für ein Erfolg. Wir wollen gemeinsam mit den Lehrern und Eltern die Herausforderung auch weiterhin annehmen persönliche und soziale Kompetenzen in unseren Schülerinnen und Schülern zu entwickeln und zu stärken.

Für die Zukunft unserer Schüler und Schülerinnen möchte ich ein Zitat von Albert Einstein mit auf den Weg geben, der einmal von sich behauptete: Ich wünsche unseren Schülerinnen, dass sie weiterhin Neugierig auf das Lernen sind und stolz sind auf Erreichtes — neugierig auf neue Erlebnisse, neugierig auf andere Menschen, neugierig auf das Leben.

Zum Schluss möchte ich mich ganz herzlich bei meinem Lehrerteam und allen Eltern bedanken, die in den vergangenen Jahren uns unterstützt haben und aus der Pfrimmtal-Realschule eine Schulgemeinschaft gebildet haben auf die man sehr stolz sein kann.

Ein besonderer Dank geht auch an den Förderverein unserer Schule, der heute für die Umsetzung des Schulfestes verantwortlich ist.

Ich wünsche uns nun ein schönes Sommerfest. Klassen war es in der Woche vor der Landtagswahl soweit: Knapp zweihundert Schülerinnen und Schüler der Pfrimmtal Realschule plus aus Worms schritten innerhalb des landesweiten Projekts "Juniorwahl" zur Wahlurne und wählten mit originalgetreuen Stimmzetteln und den Wahlvorschlägen für den Wahlkreis Worms den rheinlandpfälzischen Landtag. Ziel dieses landesweiten Projekts, an dem bei dieser "Juniorwahl" knapp So soll das Interesse an der Politik und der eigenen Mitbestimmung geweckt werden.

Den Erfolg dieses Projekts belegen nicht nur Studien, welche eine Erhöhung der Wahlbeteiligung von Erstwählern und Erstwählerinnen, die an dem Projekt teilgenommen haben, um über neun Prozent festgestellt haben, sondern auch die gegenwärtige Begeisterung der Jugendlichen an der Pfrimmtal Realschule plus.

So wurde in den Vorwochen zur Wahl eifrig die Bedeutung der Demokratie sowie insbesondere des Landesparlaments für die Schülerinnen und Schüler selbst, das Wahlrecht sowie Wahlsystem und die Parteien sowie ihre Inhalte zur Landtagswahl im Unterricht gepaukt. So konnten die Jugendlichen es kaum erwarten, wie die Erwachsenen gegen Vorlage ihrer Wahlbenachrichtigung ihren eigenen originalgetreuen Stimmzettel zu erhalten, in der Wahlkabine geheim auszufüllen und feierlich in die Wahlurne zu werfen.

Auch bei der Auszählung der Stimmen wurden die jugendlichen Wahlhelfer beteiligt. Die Veröffentlichung des landesweiten Wahlergebnisses der "Juniorwahl" erfolgte am Wahlsonntag ab Doch hier endet das Projekt "Juniorwahl" nicht: So wurde das schuleigene Wahlergebnis im Unterricht aufbereitet und mit dem landesweiten Ergebnis der "Juniorwahl" sowie dem offiziellen Ergebnis zur Wahl des Landtages verglichen.

Juniorwahl Schüler der Pfrimmtalschule schreiten begeistert zur Wahl. So stellten sich gleich drei Schüler der Pfrimmtal Realschule als Kandidaten plus für dieses Gremium, welches alle zwei Jahre im Auftrag von Oberbürgermeister Michael Kissel gewählt wird, eine beratende Funktion hat und über ein eigenes Budget verfügt. Wahlberechtigt waren hierfür alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 14 und 21 Jahren, welche ihren Hauptwohnort in Worms haben.

Und so schritten ab der Kalenderwoche zahlreiche Schülerinnen und Schüler an ihren jeweiligen Schulstandorten zur Urne. Da wir eine Ganztagsschule sind, sind die Aufgabenbereiche vielfältig. Sowohl die Betreuung der Schüler, Hilfe im Unterricht, Betreuung in der Mittagspause und am Nachmittag und das kreative Gestalten von Beschäftigungsmöglichkeiten, zusammen mit den Kindern, gehören zu Ihrem Aufgabenfeld. Nachdem die Klasse 8a bereits im letzten Schuljahr die Römer-Ausstellung des Nibelungenmuseums im Andreasstift besucht hatte, trug die Partnerschaft zwischen der Pfrimmtal Realschule plus und dem Museum erneut Früchte.

So wurde die Klasse 8a und 9a? Hierbei wurden Toga und Kettenhemd übergezogen und auch die römischen Soldatenstiefel Caligae wurden einer Belastungsprobe unterzogen. So fanden alle Beteiligten, dass die Führung mit ihren Ausstellungsstücken zum Anfassen ein voller Erfolg war. Erneuerbare Energien im Unterricht bearbeiten. Die Pfrimmtal-RS plus wird am Dienstag, den Oktober , um September , 11 Uhr in den Sonderausstellungsräumen der Wartburg in Eisenach eröffnet.

Gezeigt wird eine Auswahl von rund auf erzählten Bibelgeschichten basierenden Arbeiten, die von Schülern der Klassen 4 bis 7 geschrieben und gestaltet wurden — hinzu treten Arbeiten einer 9. Als Gestaltungstechniken kamen die Kalligrafie, die Drucktechnik und die Malerei — alle experimentell aufgefasst — zum Einsatz, zuletzt entstanden Collagen und Assemblagen.

Nach der Eröffnung kann die Ausstellung bis zum März zu den üblichen Öffnungszeiten der Wartburg besichtigt werden: Worms Nachdem die Schüler mehrere Wochen den Ausflug um das Thema "Rom" im Geschichtsunterricht vorbereitet hatten, fuhren sie mit dem Bus zum Nibelungenmuseum im Andreasstift, wo sie dann die Ausstellung und die Fundstücke zu den Römern vor Augen geführt und vorgestellt bekamen.

Danach durften sie im Museumworkshop eigene Mosaiktafel herstellen, damit sie einen Einblick in die römische Kunst erhielten. Nach getaner Arbeit durfte jeder seine Tafel als Erinnerungsstück mit nach Hause nehmen. Alfred, Atilla, Batuhan 7a Folgender Lerninhalt soll dabei umgesetzt werden: Diese lernen die energetischen Grundlagen unserer Gesellschaft wert zu schätzen und werden entscheidungsfähig hinsichtlich ihres eigenen Energie- und Konsumverhaltens.

Danach geben sie ihr Wissen spielerisch und alltagsbezogen an Vorschul- oder Grundschulkinder weiter, wodurch Bildungspatenschaften zwischen Schulen und Kindergärten bzw. Wir freuen uns, Sie am Eysel-Zahl und Frau Dr. September , 11 Uhr, Eisenach, Wartburg Sonderausstellungsräume In den Sonderausstellungsräumen der Wartburg werden ausgewählte Arbeiten des Projektes der Jahrgänge eins bis vier präsentiert. Es werden in der Ausstellung auch Bilder unserer Schüler gezeigt werden.

Zur Ausstellungseröffnung auf die Wartburg fährt eine Delegation aus Worms. Es ist geplant, dass die zukünftigen Natürlich wird dann noch genügend Zeit zur Erkundung der Burg und deren geschichtlicher Hintergrund bleiben. Zur Homepage der Kinderbibel bitte hier klicken. Pubertät - loslassen, aber nicht fallenlassen für die Eltern Unsere Kinder verändern sich, wachsen zu Jugendlichen heran und ihre Beziehung zu den Eltern verändert sich mit.

Wie kommen wir durch diese Phase der Persönlichkeitsentwicklung gut durch? Eine Herausforderung, die auch Freude bringen kann und Eltern wieder mehr Zeit für sich! Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Klassen lernen, was alles in ihnen steckt Die 7. So durchliefen die Schüler an mehreren Tagen verschiedene Stationen, bei denen zum Beispiel die Merkfähigkeit und das logische Denken am PC analysiert wurde. So bauten die Schüler gemeinsam Murmelbahnen und stapelten einen möglichst hohen Turm aus Papier.

Wie geschickt und fingerfertig die Schüler sind, wurde unter anderem beim Bauen von Drahtmodellen getestet. Kraft, Ausdauer und handwerkliches Geschick forderte das Feilen eines Holzfisches.

Teamfähigkeit, Kreativität und Planungsgeschick waren beim gemeinsamen Bau eines Papierturms gefordert. Schmi Alle Ergebnisse und Beobachtungen flossen in die Potenzialanalyse ein, die aufzeigt, welche Stärken die einzelnen Kinder haben. Zudem ist die Potenzialanalyse wichtiger Grundstein für die Werkstatt-Tage im 8. Schuljahr, bei denen die Schüler zwei Wochen lang im Berufsbildungswerk verschiedene Ausbildungsberufe in den Ausbildungswerkstätten des DRK praktisch kennenlernen werden.

Insgesamt soll den Jugendlichen mit Hilfe des BOPs Berufsorientierungsprogramm aufgezeigt werden, wo ihre ausgeprägten Stärken liegen und welche Berufszweige exemplarisch zu diesen passen würden. Klassen ein Klassensieger ermittelt wurde, konnte sich Kate Lenhard Kl. Sie überzeugte die Jury, die aus den Deutschlehrern aller 6. Klassen und der Vorjahressiegerin Hannah Schwartz bestand, von ihrer Leseleistung. Kate vertritt unsere Schule nun beim Stadtentscheid.

Hierfür wünschen wir Ihr viel Erfolg. Schülerinnen und Schüler unserer 9V nahmen am diesjährigen Wettbewerb der Wirtschaftsjunioren am Donnerstag, dem 4. Auch in diesem Jahr beteiligen sich die WJ Worms wieder an dieser Aktion, um Jugendliche für Wirtschaftsthemen zu begeistern und unternehmerisches Denken zu fördern.

Der Wettbewerb richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 9. Klassenstufen aller allgemein bildenden Schulen. Die erfolgreichsten Klassen werden im Januar mit Preisen ausgezeichnet.

Hierzu findet eine Preisverleihung in Worms statt. Dort kann er oder sie vom Die Kosten für Reise und Unterkunft tragen die Wirtschaftsjunioren. Nun gilt es Daumendrücken für die Schülerinnen und Schüler unserer 9V. Im vergangenen Jahr hat die Pfrimmtal-RS plus den 2. Platz in Worms beim Wettbewerb Wirtschaftswissen eingenommen.

Zwölf Schüler aus der Klassenstufe 9 haben ihre Paten von der Kolpingfamilie kennengelernt. Hier einige Bilder zur Vertragsunterzeichnung der Paten mit den Schülern: Wir wünschen dieser Patenschaft gutes und erfolgreiches Gelingen! Bitte beachten Sie, dass der Unterricht an diesem Tag um Falls es regnen sollte wird der Unterrichtstag ganz normal ablaufen. Die Bundesjugendspiele finden für alle am Standort Nievergoltstr.

An diesem Tag endet der Unterricht um Die Klasse 10a ist spätestens um 7. Die Klasse 10b kommt um 9. Das Mittagessen für die Ganztagsschüler wird um Ich wünsche der Veranstaltung ein gutes Gelingen! Die Schulbusse fahren ab Wir möchten uns auf diesem Wege recht herzlich bedanken!

Juli Geschichte erleben: Juli, präsentierten die Schüler dann mit Stolz im Nibelungenmuseum ihre Abschlussarbeiten des halbjährigen Projekts vor Eltern, Lehrern und weiteren Besuchern. Entstanden sind individuell gestaltete Steckbriefe mit Feder und Tinte auf Büttenpapier geschrieben sowie Brettspiele, die die Jugendlichen nach altem Vorbild angefertigt haben. Noch bis zum Juli sind die Arbeiten zu den Öffnungszeiten des Museums im Foyer zu besichtigen.

Orientiert haben sich die Workshops dabei an den Unterrichtsfächern Deutsch, Geschichte und Sozialkunde. Ziel der Kooperation war es diesmal, die Lebensweisen und Handwerke vergangener Epochen kennenzulernen und mit den heutigen zu vergleichen. Am Beispiel der Schrift lernten die Schüler, wie sich Arbeitsweisen und Methoden der Menschen verändert haben, welche Materialien man früher und heute nutzte und welche Folgen neue Erfindungen nach sich zogen.

In einem Quiz über Erfindungen der letzten Jahrhunderte wurden neben den Hieroglyphen auch die Keilschrift, Runen und heute noch verwendete Schriften, wie zum Beispiel das kyrillische Alphabet, vorgestellt. Daneben lernten die Schüler die Blindenschrift kennen.

Um sich den alten Arbeitsweisen anzunähern, haben die Sechszehn- bis Achtzehnjährigen auf Büttenpapier und mit Feder und Tinte Steckbriefe zu ihrer eigenen Person erstellt, die am Mittwoch, 2. Auch beschäftigten sich die Jugendlichen mit der Frage, welche heute noch bekannten Spiele man zum Zeitvertreib in früheren Zeiten spielte. Die Spiele haben die Schüler auf Keilrahmen nachgestaltet und die Figuren aus bunt bemalten Holzteilen gefertigt.

So lernen die Jugendlichen nicht nur geschichtliche Themen besser kennen, sondern können sich mit ihnen kreativ und praxisnah auseinandersetzen. Eine Pluspunkt ist natürlich, dass sie auf diese Weise auch die vielfältige Wormser Museumslandschaft kennenlernen. Schulklassen und andere interessierte Gruppen können aus einem vielfältigen Angebot Seminare und Workshops auswählen und buchen.

Viele Schulen nutzen das breit gefächerte Programm, das sich thematisch dem gültigen Lehrplan anpasst. Entsprechend Schulart, Altersstufe, Kenntnisstand und Interesse werden die Vermittlungsmodule gestaltet. So erhielt jeder der 60 Teilnehmer einen Gutschein von Eis-Vannini.

Die Pfrimmtal-RS plus belegte den 4. Wir danken Herrn Dipl. Sportlehrer Herr Stegner für die Organisation dieses Sportevents. Und welche Arbeitsschritte eines Archäologen stecken dahinter? Antworten auf diese und andere spannende Fragen erhielten 18 Fünftklässler der Pfrimmtal-Realschule Plus am Donnerstag, 3. April, im Museum der Stadt im Andreasstift. In einer inszenierten Grabungssituation lernten die Jungen und Mädchen an insgesamt vier Stationen den typischen Alltag eines Archäologen kennen.

Olaf Mückain, wissenschaftlicher Leiter des Museums. Dort wartete nämlich neben allerhand Arbeitswerkzeug eines Archäologen auch ein Grab aus der Frankenzeit auf sie.

Bevor die Jungen und Mädchen die Inhalte des Grabes freilegten, begaben sie sich auf Schatzsuche und durchkämmten, ausgerüstet mit Metalldetektoren, das Gelände. Hier fanden sie eine inszenierte Bestattung vor und legten nach und nach das Skelett des Toten und dessen Grabbeigaben frei. Anhand derer und der Knochen konnten sie dann die Identität und Lebensweise des Bestatteten rekonstruieren. In der darauf folgenden Station stand die Vermessung der Funde im Vordergrund. Auch diesmal kamen wieder die Arbeitsgeräte eines Archäologen zum Einsatz: So wissen sie auch, welche beschwerliche Reise und Arbeit hinter manchem ausgestellten Museumsstück steckt.

Kriszt hat neben klassischer Archäologie auch europäische Kunstgeschichte sowie Ur- und Frühgeschichte studiert. Klasse sich folgendes Thema zur Aufgabenlösung herausgesucht: Eure Schule plant einen Werbefilm für die Homepage, ihr erhaltet den Auftrag. Ihr habt ein Produkt, welches ihr selbst auf den Markt bringen möchtet. Nun müsst ihr nur noch eine geeignete Vermarktung entwickeln. Es handelt sich dabei um eines der erfolgreichsten Werke der deutschen Literatur.

Wir wünschen allen viel Freude beim Theaterbesuch. Sie dürfen im Andreasstift gemeinsam mit ihren Klassenleitungen eintauchen in die Archäologie. Wormser Zeitung vom So stehen unseren Schülerinnen und Schülern neue Sportartikel wie z. Allein mit öffentlichen Mitteln wäre eine ständige Anpassung an sich verändernde Bedürfnisse unserer Schülerinnen und Schüler nicht möglich.

Schülerinnen und Schüler der Nun gilt es Daumen drücken! Mit dem Gewinn, könnten neue kulturelle Projekte unserer Schule unterstützt werden. Und allein die Ergebnisse, die wir hier zu sehen bekommen haben, sind beeindruckend. Dezember erinnern soll, der Pfrimmtal-Realschule plus diese Menschenrechts-Tafeln überreichen.

Wir setzen uns für die Menschenrechte in allen Ländern, für weltweiten Frieden und internationale Verständigung ein. Wir unterstützen vor allem für die Belange von Frauen und Kindern. Wir engagieren uns ehrenamtlich indem wir mit unseren Projekten - in unserem Umfeld - auf Probleme aufmerksam machen, Lösungen entwickeln und dadurch Änderungsprozesse in Gang bringen.

Ich bin besonders stolz, dass unser junger Club Worms seit der Gründung im November durch seinen ehrenamtlichen Einsatz wie z. Weiterhin unterstützen wir den Gesundheitsladen in Worms: Dieser bietet eine ärztliche Versorgung für obdachlose Menschen und Menschen in prekären Armutslagen an. Mit dem Verkauf dieser Schmuckstücke leisten wir einen wichtigen Beitrag für eine bessere Zukunft von über Frauen, die ihren Lebensunterhalt unter den schwierigsten Umständen bestreiten müssen.

Und wir unterstützen u. Hier finanzieren wir ein Coaching-Projekt zwischen Schülern. Warum nun diese Menschenrechts-Tafeln für die Schulen? Bildung ist der Schlüssel zu einer besseren Zukunft.

Bildung schafft Chancen auf Arbeit, Einkommen und ein eigenständiges und selbstbestimmtes Leben. In Deutschland lebend vergessen wir sehr leicht, wie gut es uns geht. Dass wir in so viel Freiheit und Menschenwürde leben dürfen! Diese Menschenrechts-Tafeln sollen die Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und natürlich auch die Eltern daran erinnern und Anregungen geben, sich dieser Kostbarkeit bewusst zu bleiben Denn mehr als Mio.

Kinder auf dieser Welt können nicht zur Schule gehen. Oft ist noch nicht einmal genug zu essen da und so müssen Kinder arbeiten anstatt zu lernen. Möge diese Tafel Ihnen Menschenwürde erlebbar machen.

Die Motivation zur Zivilcourage und das ehrenamtliche Engagement fördern! Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Anlässlich des Tages der Menschenrechte am Zu dieser Feierstunde laden wir Sie herzlich ein!

Die Feierstunde findet um Die Schülerinnen und Schüler der Klasse unserer Schule, haben aus diesem Anlass zum Themenbereich: Menschenrechte eine Präsentation vorbereitet, die sie während der kleinen Feststunde vorstellen werden. Soroptimist International ist mit rund In Deutschland wurde der erste Club in Berlin gegründet. Soroptimist International Deutschland hat Clubs mit mehr als 6. Soroptimist International Europa zählt 1. In den Clubs kann jeder Beruf und jede Tätigkeit nur durch ein aktives Mitglied vertreten sein.

Soroptimistinnen sind aktiv in Fragen der rechtlichen, sozialen und beruflichen Sicherung der Frau und bringen ihre Stellungnahme in die öffentliche Diskussion ein. Neben diesem gesellschaftspolitischen Engagement agieren Soroptimistinnen als Netzwerk für und von Frauen im Berufs- und auch im Privatleben. Als Serviceorganisation leistet Soroptimist International bei zahlreichen Projekten auf internationaler, nationaler und lokaler Ebene ideelle, finanzielle und persönliche Hilfe und vergibt Stipendien.

Sicherheit

Share this:

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.