Imperial Cleaning

AutoScout24 Ratgeber

Mai hat das Museum an der Kreuzkirche — im Rahmen des internationalen Museumstages — zu einer neuen Ausstellung eingeladen.

Inhaltsverzeichnis

Direktlinks:

Das zehnköpfige Team fuhr Freitagvormittag los, um am Nachmittag den Strand in Warnemünde zu besichtigen und noch eine kleine Trainingseinheit zu absolvieren.

Am nächsten Tag ging es früh in die Wettkampfhalle und um 9: Nachtrag zum vergangenem Wochenende: Unsere Youngsters waren beim Sparkassen-Cup in Strausberg und freuten sich insgesamt über 14 Medaillen! Michel U11 und Max U9 erkämpften sich Silber. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Medaillenausbeute! Beide haben gestern vom Bundestrainer bestätigt bekommen, dass sie für die U18 Europameisterschaft nominiert sind, die vom Herzlichen Glückwunsch und eine erfolgreiche Vorbereitung.

Nach 3h Fahrt erreichte unsere 9-köpfige Delegation grad die Judohalle. Insgesamt standen 2 Randori-Einheiten auf dem Plan. Das Feedback war sehr positiv und wir arbeiten nun an einer langfristigen Kooperation. Nach der circa 3-stündigen Prüfung stand das Ergebnis fest. Beide bestanden mit guten bis sehr guten Leistungen die Prüfung und dürfen ab sofort den schwarzen Gürtel tragen. Das Turnier dient für die Bundestrainer als ein Nominierungswettkampf für die begehrten Kaderplätze.

Insgesamt konnte der Judo-Club 90 also 8 Judoka an den Start schicken. In der kg-Klasse erkämpfte sich die Brandenburgerin einen 7.

Insgesamt kämpften junge Männer aus allen Bundesländern um den Titel. Mit 2x Gold, 2x Silber und 2x Bronze konnte sich der JC90 gleich über einen doppelten Medaillensatz und über sechs qualifizierte Judoka freuen. Röming sind zur Deutschen Meisterschaft gesetzt konnte sich in der Gewichtsklasse kg mit drei Siegen ins Finale kämpfen. Dort wartete sein Trainingskollege L. Kupsch Vetschau auf ihn. Paul wurde hier seiner Favoritenrolle gerecht, siegte vorzeitig und verschaffte sich mit seinem 1.

Platz eine gute Ausgangssituation für den nationalen Höhepunkt, der in drei Wochen in Herne stattfindet. Anfang Januar bestand Ines ihre vier Prüfungsklausuren und letzten Mittwoch dann auch noch die beiden mündlichen Prüfungen.

Gestern fand dann in Kienbaum die feierliche Beendigung der Ausbildung statt. Herzlichen Glückwunsch an unsere frisch ausgebildete Polizeimeisterin. Sie ist das Qualifikationsturnier für die nordostdeutsche Meisterschaft und damit die erste zwischen Hürde zur Deutschen Meisterschaft.

Bronze sicherte sich Max Müller U21, kg. Mit dem besseren 5. Damit qualifizierten sich heute 7 unserer JCJudoka für die nächste Meisterschaftsrunde. Damit sollen talentierte Judoka des Vereins langfristig gefördert werden. Gestern stellten sich insgesamt 10 Sportler der Prüfung zum 1. Nach etwas mehr als 4h stand das Ergebnis fest. Alle Judoka haben mit guten bis sehr guten Leistungen bestanden und sind ab sofort Träger des 1.

Besonders im Bereich der Anwendungsaufgaben überzeugten die Sportschüler. Auch die Nage-no-kata wurde mit Bravour gemeistert.

Wir freuen uns über die neuen Dan-Träger und gratulieren an dieser Stelle nochmals recht herzlich zu den gezeigten Leistungen! Die Prüfung zum 1. Dieses Finale ist inzwischen 2 Monate her und das Team nutzte nun bei einem gemeinsamen Jahresabschluss-Teamevent die Möglichkeit, nochmal auf die gezeigten Kämpfe zurück zu blicken. Was für eine sensationelle Bilanz: Nicht nur, dass der JC90 keinen einzigen Mannschaftskampf in der Saison verloren und damit die maximale Punkteanzahl am Ende auf ihrer Wertungsliste zu stehen hatte.

Auch in den einzelnen Kämpfen präsentierte sich das junge Team von Sportschülern sensationell stark gegen die erfahrenen Männer.

Nur 3 Einzelduelle mussten sie kämpferisch abgeben dem gegenüber stehen 45 Siege. Damit ist das Ziel klar: Sobald es möglich ist Finanzierung und ausreichende Besetzung der Gewichtsklassen , in die höhere Liga aufsteigen.

So die Auswertung von Trainer Rex, am vergangenen Wochenende beim Teamevent, welches wieder zu einem tollen Tag mit vielen Highlights wurde. Gegen ihre deutsche Mitstreiterin Bouizgarne setzte sie sich mit vollem Punkt durch.

Herzlichen Glückwunsch zu Bronze!!! Bereits am Wochenende verwandelten sich unsere Youngsters in Vampire, Skelette, Fledermäuse, Zombies und viele weitere Schreckensgestalten. Neben Schaumkuss-Wettessen und dem alljährlichen Kostümwettbewerb, gab es diesmal auch eine gruselige Schatzsuche!!! So konnte sich u. Ein toller, lustiger und schauriger Tag für unseren Judo-Nachwuchs!!!

Blauer Himmel, Sonne pur und herrliche 23 Grad… da muss man sich doch nicht in der Judohalle verstecken. Unser Landesliga-Team konnte gestern in Ludwigsfelde den Titel vom letzten Jahr souverän mit einem 5: Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung. Oli schaffte es in 8. Mit den Plätzen 30 und 36 landeten beide im vorderen Finisherfeld. Heute fand in Bad Belzig das Einzelturnier der Stadtwerke statt. Auch unsere Youngsters waren mit 5 Judoka der U12 vertreten. Am meisten konnte sich am Ende Charlotte Nettesheim freuen, die mit 3 vorzeitigen Siegen die Goldmedaille gewann.

Das Trio musste jeweils nur eine Niederlage hinnehmen. Besonders bei Eddi war diese Niederlage sehr knapp. Dass das nicht leicht werden sollte, zeigte sich schon durch einen Blick auf das Teilnehmerfeld: Umso mehr freuen wir uns, dass sich Lea-Sophie Bastian U20, kg in ihrer Gewichtsklasse auf das Podest kämpfen konnte und über Bronze strahlte siehe Foto.

Oliver Bönisch und Lucas Deutschländer landeten mit ihren 3. Plätzen ebenfalls auf dem Podest. Hier galt es, das im Training Gelernte jetzt im Wettkampf umzusetzen. Die Youngsters zeigten richtige Ansätze, man merkte aber, dass es ihnen noch an Wettkampferfahrung fehlte. Trotzdem schafften es einige mit guten Kämpfen, vordere Plätze zu belegen.

Wir gratulieren Moritz Chomse zu Silber. Noel Pischner und Ramon Mickeley landeten auf dem 5. Heute fand der 3. Kampftag der Brandenburgischen Landesliga statt. Auf Grund der Überschneidung mit einem wichtigen Internat.

Turnier, konnte unser Team heute nur mit 4 Sportlern anreisen, wovon einer aber auch noch verletzt war. So ging unsere Mannschaft bei jedem Kampf schon mit 2 Niederlagen ins Rennen, da die Gewichtsklassen nicht besetzt werden konnten. Schön, dass du wieder da bist!!! Bei insgesamt 20 Randori-Runden wurde die Möglichkeit genutzt, gemeinsam zu trainieren. Den polnischen Sportlern hat es so gut gefallen, dass sie bereits am Donnerstag erneut die 3stündige Fährt zu uns nach Frankfurt auf sich nehmen, um am Training teilzunehmen.

Wir freuen uns drauf! Neben kleinen Kampfspielen, lernten sie auch schon erste Judo-Techniken kennen. Danke an unsere kleine Youngsters-Delegation, die mit vor Ort war und mit den Kindern geübt und gespielt hat. Unser Sportwart und Vereinsführer Rudolf Hendel feierte gestern seinen Wir sind froh, Rudolf Hendel nach wie vor im Vereins-Büro sitzen zu haben und freuen uns auf eine weitere tolle Zeit mit vielen Erfolgen.

Diesmal ging es zum Tegel-Cup in die Bundeshauptstadt Berlin. Schon in den vergangenen Wettkämpfen bewiesen die Berlinerihre Stärke. Umso motivierter waren die jungen JCSportler. Sie wollten unbedingt zeigen, dass sie stets ein Wort bei der Medaillenvergabe mitzureden haben. Das gelang ihnen auch sehr gut und am Ende konnten drei Gold- und vier Silbermedaillen mit zurück in der Oderstadt gebracht werden.

Knapp Sportler aus ganz Deutschland trafen sich am Wochenende in Blossin bei Königs Wusterhausen , um sich auf ein ganz besonderes Erlebnis vorzubereiten. Es geht im Rahmen des Deutsch-Japanischen Sportjugend Simultanaustausches, der mittlerweile schon zum Das Landesliga-Team konnte heute in Spremberg beide Kämpfe souverän für sich entscheiden.

Also wieder ein sehr erfolgreicher Landesliga-Kampftag für unser junges Team, das damit die Tabellenspitze verteidigt. In der Gewichtsklasse kg gelang Valli ein sehr guter Auftakt ins Turnier. Einige Youngsters trainieren 4x pro Woche, um später an der Frankfurter Sportschule und am Stützpunkt eine möglichst erfolgreiche Sportlaufbahn einschlagen zu können. Wir hoffen weiterhin auf eine objektive Bewertung unseres Standortes und dessen Erhalt! Er wird in den kommenden Tagen die Petition dem Dt.

Judo-Bund und dem Dt. Im Rahmen des Deutsch-Japanischen Simultanaustausches bekommen die Sportler dann einen tiefen Einblick in die Kultur, Lebensweise und natürlich den Sport des Landes. Besonders, weil nicht etwa in Hotels geschlafen wird, sondern in Gastfamilien. Japanischer Alltag also hautnah.

Etwas Japan-Feeling konnten einige Sportler bereits im letzten Jahr erleben, als sie beim Austausch Japaner für 2 Wochen bei sich zu Hause aufnahmen und gemeinsam mit ihnen ein Kultur- und Sportprogramm durchführten. Viele freuen sich darauf, den einen oder anderen Gastjapaner diesen Sommer wiederzusehen. Doch bevor es soweit ist, muss sich natürlich intensiv auf die Reise vorbereitet werden. Nachdem der Judo-Club 90 Frankfurt Oder in den letzten Jahren mit den Jungs immer sehr erfolgreich bei dieser Mannschaftsmeisterschaft abschnitt, gelang es dem traditionsreichen Frankfurter Judo-Club dieses Jahr erstmals auch ein komplettes Mädchen-Team in der U12 zu stellen, ohne auf Judoka anderer Vereine zurückgreifen zu müssen.

So freuten sich alle Beteiligten sehr auf diesen Wettkampf, denn Mannschaftskämpfe versprechen noch etwas mehr Spannung und faszinieren durch die tolle Atmosphäre, da jeder Kämpfer von seinem Team am Mattenrand lautstark angefeuert wird. Hier fand die Landeseinzelmeisterschaft statt — der Jahreshöhepunkt für die jungen Kämpfer.

Es kam zu sehr spannenden und harten Kämpfen, denn jeder wollte natürlich am Ende den Titel des Landesmeisters für sich beanspruchen. Beim ersten Landesliga-Kampftag konnte unser junges Team heute vor heimischen Publikum ein deutliches Zeichen setzen.

Mit 6 Punkten, Wir gratulieren unseren Jungs und wünschen für die kommenden Kämpfe genauso viel Erfolg! Morgen startet die Brandenburgische Landesliga in die Saison Unser Team hat sich neu aufgestellt. Wir sind gespannt, wie sich unser Team in diesem Jahr schlägt und hoffen natürlich im Kampf um den Titel wieder ein deutliches Wort mitreden zu können. Wie im letzten Jahr, wird es wieder 3 Kampftage geben, in denen jeder gegen jeden kämpft. Alle Judo-Fans sind recht herzlich eingeladen!

Die Kämpfe beginnen um Unter dem Menü-Punkt Landesliga könnt ihr Euch die genaue Mannschaftsaufstellung ansehen und euch über die Kampftage informieren. Für viele Kinder und auch einige Elternteile war es die erste Flugreise in ihrem Leben. Platz bei den Bremen Masters, wo er nur haarscharf an der Medaille vorbeikratzte. Elias, im übrigen auch Team-Sprecher der männlichen Junioren-Nationalmannschaft, tritt in der Gewichtsklasse kg an.

Die EYOF findet vom Wir freuen uns darauf und sind stolz, erfolgreiche Sportler wie Elias Pracht in unserem Verein zu haben! Wir drücken die Daumen. Die Nominierung ist ein weiterer Beweis dafür, dass am Bundesstützpunkt Brandenburg sehr gut und erfolgreich gearbeitet wird.

Viele Zuschauer versammelten sich an der Tatami und so zeigten unsere jungen JCSportler bei herrlichem Sonnenschein Auszüge aus ihrem vielfältigem Training. Danke an alle Beteiligten und an die tollen Zuschauer! Alles ist startklar für die 9. Auflage des Frankfurter Stadtwerkepokals. Nun hatten sie ihr Ziel erreicht und freuten sich auf den Wettkampf in Frankfurt.

Neben Lettland nahm auch ein polnisches Team am Wettkampf teil. Nachdem es im Einzelwettkampf bei der EM in Warschau für Kristin leider nicht gereicht hat, kann sich unsere Frankfurterin aber über Team-Bronze freuen. Das Deutsche Frauenteam setzte sich im ersten Kampf gegen Kroatien durch, verlor dann gegen den Gastgeber Polen knapp und etwas unglücklich.

Die 48cm kleine und g leichte Alina wurde gestern Abend gesund und munter geboren. Herzlichen Glückwunsch den Eltern! Wir glauben ja, dass Alina einer guter Name für eine spätere Judo-Kämpferin ist ;-. April findet im polnischen Warschau die Europameisterschaft der Männer und Frauen statt. Je 9 männliche und weibliche Judoka wurden vom Deutschen Judo-Bund nominiert.

Wir freuen uns sehr, dass auch der JC90 wieder bei dieser Meisterschaft vertreten sein wird. Wir wünschen ihr für die Vorbereitung viel Erfolg und Verletzungsfreiheit. Die Daumen sind schon jetzt gedrückt! Nachdem er am Vormittag das Stand-Techniktraining der Jungs Klasse hospitierte, überzeugte er sich am Nachmittag von den Bodenfertigkeiten unserer Judoka beim Randori.

Natürlich steht er auch im engen Austausch mit den Stützpunkttrainern. Bisher scheint ihm das Training sehr zu gefallen. Weil sie ihren Trainingsstandort nicht kampflos aufgeben, haben die Judo-Sportschüler des Klasse Kunstkurses ein Plakat angefertigt, auf dem sie die Erfolge des Frankfurter Judo-Bundesstützpunktes zusammenfassten und aufforderten ihn nicht zu opfern.

Den Lehrkräften dafür vielen Dank! Insgesamt wurde an 5 Tagen für jeweils ca. Das Feedback der Besucher war sehr gut und alle waren von der Aktion begeistert. Danke an alle Unterstützer! Nachdem am vergangenen Wochenende schon in der U18 Manuel Biedermann 2. Platz und Elias Pracht 3.

Platz Medaillen für unseren Verein gewinnen konnten, wollten heute unsere U21er ihr Können unter Beweis stellen — auch wenn sie zum Teil noch der jüngste Jahrgang sind. Bitte hier mitmachen und online Unterschreiben! Als Auszeichnung für gute Trainingsleistungen fuhren am vergangenen Wochenende unsere Trainer der U11 mit 7 Athleten ins thüringische Meiningen.

Danach wurde sich beim gemeinsamen grillen, wie es sich für Thüringen gehört, gestärkt. Am Samstag fand dann das Horst Schenck Gedenkturnier statt und unsere Kämpfer konnten ihren guten Trainingszustand unter Beweis stellen und 4x Gold,1x Silber und 2x Bronze gewinnen. Insgesamt war es ein sehr gelungenes Wochenende und eine tolle Erfahrung für unsere Sportler!

Am vergangenen Wochenende Um daran teilzunehmen, mussten sich die Sportler zuvor in den einzelnen Bundesländergruppen qualifizieren. Nachdem sich beide Judoka im vergangenen Jahr mit einem 7. Platz begnügen mussten, wollten sie diesmal beweisen, dass sie zur nationalen Spitze gehören.

Und das gelang ihnen mit Bravour! Was soll man dazu sagen?! Wir sind stolz auf dich und wünschen Dir für die Zukunft in allen Bereichen weiterhin viel Erfolg, Glück und Gesundheit. Wir freuen uns natürlich, dich weiterhin ganz oft bei uns in der Judohalle zu sehen.

Unsere Frankfurterin hat heute leider erneut eine Medaille knapp verpasst. Dort musste sie sich der späteren Siegerin aus der Ukraine geschlagen geben. Im Kampf um Bronze neutralisierten sich die beiden Kämpferinnen gegenseitig mit ihren Griffen.

Nach Sofia und Oberwart, ist dies der dritte 5. Platz auf hohem internationalen Niveau in Folge. Kristin zeigte, wie in den vorherigen Turnieren wieder tolle Kämpfe, die ihr Mut für kommende Aufgaben geben sollten. Platz ist unsere Frankfurterin in dieser Gewichtsklasse die Beste der insgesamt vier deutschen Starterinnen.

Leider war das Kampf-Team des JC90 auf Grund der Grippewelle stark dezimiert und nur etwa die Hälfte der eigentlich gemeldeten Sportler konnte anreisen. Nichts desto trotz gab natürlich jeder sein Bestes und versuchte, um die Medaillen mitzukämpfen. Dort findet ab heute der Judo GrandPrix statt. Heute drücken die Beiden Ines die Daumen. Wir drücken auf jeden Fall fest die Daumen! Als Gastgeber richtete der JC90 erstmalig ein solches Mannschaftsturnier aus, auch auf Hinblick und als Training für den im Mai stattfindenden Landesjugendpokal.

So trafen sich am Sonntagvormittag neun Mannschaften aus fünf Vereinen, die um die Medaillen und Pokale kämpften. April erstmalig, auf Grund der hohen Teilnehmerzahlen an zwei Tagen stattfindet. Wer im letzten Sommer die Frankfurter Zeitungen aufmerksam gelesen hat, wird sicher vielleicht mitbekommen haben, dass sich für zwei Wochen eine japanische Delegation in unserer Oderstadt aufhielt.

Zusammen mit ihren deutschen Gastfamilien erlebten die Japaner ein abwechslungsreiches Kultur- und Sportprogramm, dass sie bis nach Dresden führte. Juli bis zum August werden sich unsere Oderstädter dann in Japan aufhalten und die Kultur und den Sport dort hautnah erleben.

Natürlich ist eine solche Reise nicht ganz preiswert. Diesen versuchen die JCJudoka jetzt natürlich bestmöglich mit eigenen Aktionen zu senken. Der Anfang wurde am letzten Wochenende bei der Nordostdeutschen Einzelmeisterschaft in der Frankfurter Brandenburghalle gemacht.

Fünf Judoka qualifizieren sich für Deutsche Meisterschaft. Denn bei der Nordostdeutschen Einzelmeisterschaft wollten natürlich alle ihre Chance nutzen, den Sprung zur Deutsche Meisterschaft zu schaffen. Hierzu trafen sich die besten, bei der vorherigen Landesmeisterschaft qualifizierten, Judoka aus den Bundesländern Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und natürlich Brandenburg.

Den Anfang machten am Samstag Auch heute wieder nutzte ein polnisches Team aus Pila die Möglichkeit, bei uns am Frankfurter Olympiastützpunkt zu trainieren. Dafür nahmen die ca.

Eine tolle Aktion, von der beide Seiten profitieren. Schön, dass heute nochmal mit unseren polnischen Freunden trainiert werden konnte.

Möglich macht solch ein häufiges internationales Training, wie es bundesweit eher selten zu sehen ist, der gute Standort unseres Stützpunktes an der deutsch-polnischen Grenze. Danke an die polnischen Sportler und Trainer für das Mittrainieren und auf diesem Weg: Wir freuen uns über folgende Ergebnisse: Dort wurde gegrillt und die Kinder konnten sich Knüppelbrot über dem Lagerfeuer backen.

Mit Fackeln und Taschenlampen ausgerüstet, ging es dann noch auf eine Nachtwanderung durch den dunklen Wald. Grade noch rechtzeitig, mit dem letzten Flackern der Fackeln, wurde nach ca. Unsere Sportschülerinnen trafen sich in unserer polnischen Nachbarstadt Slubice. Natürlich wurde viel gelacht und auf Highlights des Jahres zurückgeblickt und so manch Anekdote erzählt. Bei Gastgeber Hardy Lodtka wurde bis in den nächsten Tag rein gefeiert. Lodtka für das leckere Essen!

Auch der Weihnachtsmann kam vorbei und erzählte lustige Geschichten. Eine fantastische Feier, an die sich alle noch lange erinnern werden. Das gelang ihnen problemlos und so konnten sich unsere beiden JCSportler mit sehr guten Leistungen ein tolles Weihnachtsgeschenk machen.

Wir freuen uns, euch unseren neuen Vorstand vorstellen zu können:. Gundolf Schülke wiedergewählt Vize-Präsident: Finanz-Minister des Landes Vize-Präsidentin: Irina Winkler wiedergewählt Sportwart: Rudolf Hendel wiedergewählt Jugendwart: Gregor Wenzel wiedergewählt Schatzmeister: Frank Garling wiedergewählt Vorstandsmitglied: Stephan Wall Steuerberater Vorstandsmitglied: Wir verabschieden aus dem Vorstand und danken gleichzeitig für die tolle Arbeit: Bronze bei Vereinsmeisterschaft im Judo.

Nach der Bronzemedaille , den Titeln und , wollte auch dieses Jahr der Stützpunkttragende Verein des Olympiastützpunktes Frankfurt Oder wieder um die Podiumsplätze mitkämpfen. Allerdings konnte nicht das volle Potenzial der Sportschule genutzt werden. Wie im Vorjahr blieb die Gewichtsklasse über 81 kg unbesetzt und in der untersten Klasse bis 50 kg muss der erst 14 Jährige Oliver Leistner aus Vetschau gegen die bis zu 3 Jahre älteren Gegner aushelfen.

Es liegt eine schwere Aufgabe vor uns, aber die Jungs sind gut trainiert und freuen sich auf die Herausforderung. Am Samstag fand in Spremberg der Auch unsere Youngsters nutzten natürlich die Möglichkeit, bei einem qualitativ hochwertigen Turnier ihre Fähigkeiten zu testen. Viele brandenburgische Judo-Vereine, aber auch die starken Berliner nutzen diesen Wettkampf zum Kräftemessen. Unser Youngsters-Team reiste mit 26 jungen, motivierten Kämpfern an, um bei der Medaillenvergabe ein kräftiges Wort mitzureden.

Das Frankfurter Trio zeigte tolle und teilweise sehr spannende Kämpfe, die dank des nötigen Bisses und guter Technik zu Gunsten unserer Oderstädter ausgingen. Der Arm des Kampfrichters geht gestreckt in die Höhe. Finalkampftag der Judo-Landesliga in Ludwigsfelde. Am vergangenen Samstag kam es zum Showdown um den diesjährigen Landesligatitel.

Austragungsort war hier für Ludwigsfelde. Dennoch bin ich überzeugt das wir heute einen guten Job machen werden und den Lohn für das harte Training einfahren können. Unser Landesliga-Team konnte den 1. Platz von der Vorrunde verteidigen und sich souverän am heutigen Finalkampftag den Meistertitel der Landesliga sichern. Unsere Mannschaft setzte sich mit einem deutlichen 4: Im Finale kam es dann zum Stadt-Duell.

Hoch konzentriert und motiviert ging jeder einzelne Sportler in den Kampf. Am Ende siegten wir verdient mit 4: Herzlichen Glückwunsch Jungs zu dieser starken Leistung! Mit diesem Sieg haben wir nun die Wahl, in die Regionalliga aufzusteigen. Aber dazu wird sich das Team erst noch beraten.

Alle haben sehr gut gekämpft und für die Trainer war es sehr schön zu sehen, dass das Gelernte auf der Matte umgesetzt werden konnte. Nach der verpatzten Generalprobe vor zwei Wochen in Potsdam, wollte Elias nun alles wieder gutmachen und zeigen, welches Potenzial in ihm steckt.

Und dieses Vorhaben gelang ihm heute mit Bravour! Mit vier vorzeitigen Ippon-Siegen kämpfte sich unser Frankfurter souverän ins Halbfinale. Das Finale wurde nochmal spannend. Heute gab es am Nachmittag eine tolle Überraschung: Natürlich freuten sich alle über den Besuch und die Möglichkeit, den Kleinen endlich einmal live zu sehen.

Auch die Frankfurter Sportschüler, darunter natürlich einige JCJudoka, reisten zu diesem Wettkampf, um sich international zu messen.

Youngsters und U18 beim Mazda-Cup. An diesem Wochenende gab es für unsere Judoka das erste wirkliche Kräftemessen nach den Sommerferien. Gleich zwei unserer Trainer können sich über einen gesunden Nachwuchs freuen. Beiden Babys geht es gut und auch die Eltern sind wohl auf. Hugo hat seinen ersten Judo-Anzug schon bekommen.

Kampftag der Judo Landesliga in der Brandenburghalle. Dabei lagen schwere Aufgaben vor der Mannschaft und dem Verein. Im letzten Kampftag der Vorrunde ging es vergangenen Sonntag gleich im ersten Kampf gegen den Tabellenführer und später sollte es noch zum prestigeträchtigen Kampf gegen den PSV kommen.

August , hat unser sportliches Aushängeschild Romy Tarangul ihren langjährigen Freund Björn geheiratet. Viele Taschentücher waren nötig, als am Samstag eine japanische Delegation verabschiedet wurde, die sich für 2 Wochen zu Gast beim Frankfurter Judo-Club 90 e. Auf der Abschiedsveranstaltung wurde viel gelacht, als man auf die schöne Zeit zurückblickte.

Wieder haben wir sehr viel erlebt mit unseren japanischen Gästen. Am Montag ging es nach Neuzelle. Dort konnten wir im Bauernmuseum selbst Butter herstellen und natürlich auch kosten. Wir verkosteten natürlich die nicht-alkoholische Rote Brause.

Und natürlich bestaunten die Japaner auch das Kloster. Das schöne sonnige Wetter ausnutzend, folgten noch einige Stunden am Helenesee, wo es beim Standup-Paddling viel zu lachen gab. Sportlich ging es am Dienstag weiter. Endlich ist es soweit! Deutsch-Japanischen Simultanaustausches, bei uns zu Gast.

Wer gestern Abend an der Seeterrasse in Güldendorf vorbei kam, konnte viele auswärtige Autokennzeichen sehen. Klasse unserer Judoka zu feiern. Sehr konzentriert und technisch-sicher lösten sie alle geforderten Aufgaben mit teilweise sehr guter Leistung. Wir gratulieren zur bestandenen Gürtelprüfung:. Unsere Frankfurterin trat sehr souverän auf und zeigte von Anfang an ihren Siegeswillen. In diesen Kämpfen zeigte die Kämpferin des Judo-Club 90 e.

Und nicht nur unsere Youngsters waren heute beim Hansestadt-Fest aktiv. Angefeuert von Eltern, Kindern und Familienangehörigen musste der gut 11 Tonnen schwere Bus ganze 20m weit gezogen werden. Unsere Youngsters waren auch in diesem Jahr wieder beim Hansestadt-Fest aktiv. Unter dem Beifall von vielen interessierten Kindern und Eltern wurden verschiedene Falltechniken, Würfe und Trainingskämpfe gezeigt. Zum Abschluss gab es dann noch eine Pyramide für die Zuschauer.

Wir wünschen den Beiden für die Zukunft alles erdenklich Gute. Für Josef ist es die höchste Meisterschaft seiner Altersklasse und als jüngster Jahrgang kann er über seine 3 gewonnenen Kämpfen und der nur knappen Niederlage sehr stolz sein.

Sofia hat sich mit ihrem dritten Platz jetzt für die Nordost-Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Wir wünschen ihr dort viel Erfolg! Emil nutzte in seinen Kämpfen das volle Technikrepertoire aus. Wir freuen uns sehr über die Silbermedaille von Emil und wünschen ihm auch für die zukünftigen Aufgaben viel Erfolg! Letzten Freitag wurden unseren Klässlern feierlich die Abitur-Zeugnisse überreicht.

Und wie ihr seht, machen unsere Judoka nicht nur im Judo-Gi eine gute Figur!!! Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg für eure berufliche Zukunft! Wir hoffen natürlich, dass ihr uns noch lange treu bleibt und wir mit euch noch die ein oder andere Medaille feiern können.

Sie sind seit Sonntag mit ihren Klassenkameraden der 9. Klassen der Sportschule auf einer 1-wöchigen Sprachreise. Wie üblich, schlafen sie in Gastfamilien und frischen so ihre Englischkenntnisse auf so jedenfalls der Plan.

Wir wünschen ihr für die verbleibenden Tage in Spanien gutes Gelingen, viel Erfolg und vor allem Verletzungsfreiheit und freuen uns auf eine topfitte Johanna Blietz bei den nächsten Wettkämpfen. Während seit dem Jahr jährlich ca. Ausgewiesene Ziele waren neben der Verbesserung der allgemeinen Ausdauer, die Stärkung des Gruppenzusammenhalts, Erziehung zur Selbstständigkeit und die Vermittlung einer sportgerechten Lebensweise.

Unter der Leitung von Jugendwart Gregor Wenzel, der während des Austausches als Regionalbetreuer fungieren wird, wurden gemeinsam Themen wie z. Kulturunterschiede, offizielles Jahresthema, Regionalprogramm, Sportstruktur der beiden Nationen und vieles mehr besprochen und diskutiert. Natürlich machte man sich mit Hilfe der Deutsch-Japanischen Sprachfibeln auch mit der fremden Sprache etwas vertraut.

Guter Auftakt und spannende Kämpfe für den JC Der Tabellenführer aus der 2. Bundesliga kann auch in der Landesliga auf viele erfahrene und gestandene Kämpfer zurückgreifen. Wir freuen uns, Familie Becker zu einem weiteren Familienmitglied gratulieren zu dürfen.

Juni wurde um Wir finden, der Name passt sehr gut zu einem zukünftigen Judoka. Denn seine Geschwister machen es ihm ja vor. Damit dürfte hoffentlich klar sein, welche sportliche Laufbahn der kleine Luc in einigen Jahren einschlagen wird. So auch der Jugendwart des Frankfurter Judo-Club 90 e. Denn die Startplätze sind begehrt. Das Jahr ist erst wenige Minuten alt und bereits mehrere Hundert der Teilnehmerplätze sind belegt. Erstmals nahm der JC90 an dem Landesjugendpokal teil.

Es wartete ein spannender Mannschaftswettkampf und so waren die gewohnten Einzelkämpfer doch noch ein klein wenig mehr aufgeregter als sonst. Deutsch-Japanischen Simultanaustausches zum Vorbereitungstreffen. So wurden allgemeine Infos gegeben, über kulturelle Unterschiede gesprochen, die Sportstruktur der beiden Länder verglichen, aber auch praktische Übungen gemacht. Wer hier teilnehmen will, muss schon viele Jahre auf der Judomatte stehen und gute Leistungen vorweisen.

Dass das aber auch anders geht, hat unsere Youngster-Kämpferin Charlotte Nettesheim gezeigt. Nochmal Daumen hoch für diese Wochenendsgestaltung. Für unseren heutigen UStarter Max Müller kg lief es leider nicht so gut.

Nach einem Freilos musste er sich einem kroatischen Mitstreiter geschlagen geben. Unser JC90 UKämpfer ist in seiner neuen Gewichtsklasse kg ganz klar angekommen und erfolgreich unterwegs.

Drei vorzeitige Siege bescherten dem kg Starter dann auch den Kampf um den Finaleinzug. Dort stand Elias dem späteren Sieger aus Holland gegenüber, dem er kurz vor Schluss noch unterlegen war und somit das mögliche Finale leider verpasste. Im Kampf um den 3. Platz konnte sich unser Oderstädter nochmals sammeln und gewann vorzeitig. Wer am Wochenende Danke an die MOZ!

Hier der Link zum Onlinebericht: Petersburg an den Start. Die Zeiten haben sich auch geändert. Früher zog Mann oder Frau immer nur mit dem gleichen kleinen Grüppchen zu den gleichen Veranstaltungen oder Events los und hat im Prinzip immer das Gleiche gemacht.

Bis Mann oder Frau dann irgendwann gemerkt hat, dass es langweilig geworden ist und die eigenen Interessen mitunter auf der Strecke geblieben sind.

Denn die eigenen Interessen, Hobbys oder Vorlieben können sich verändern. Die vernetzte und mobile Welt ist da viel flexibler. Verwirkliche deine Ziele und mach einfach, was du willst. Hier finden sich nette Leute aus deiner Stadt, aus anderen Städten und sogar aus anderen Ländern. Neue Leute kennen lernen, die genau an den Hobbies, Sportarten, Unternehmungen interessiert sind wie du - Das macht diese Community aus. Freizeit ist ja ein weit gefasster Begriff und daher lässt sich Freizeit auch unendlich vielfältig gestalten.

Sportpartner finden ist in der Community leicht, denn hier warten Gleichgesinnte. Du möchtest lieber ausgelassen tanzen, vielleicht einen Tanzkurs belegen, Ballett lernen oder im Freestyle abrocken? Tanzpartner für das beschwingte Vergnügen finden, ist bei neue-leute-kennenlernen.

Du möchtest auf Reisen gehen? Eine Wallfahrt oder Pilgern nach Canossa? Reisepartner, die deine Vorlieben teilen, finden sich hier garantiert. Aus Online-Freunden werden richtige Freunde. Unter bewährter Führung durch Herrn Eichhorst, stellv. Leiter der SHG, ging es pünktlich um Thema der Veranstaltung waren die ausgewilderten Waldmöpse in der Stadt.

Wer da jetzt an Vicco von Büllow alias Loriot denkt, liegt goldrichtig. Insgesamt kann man 22 Waldmöpse im Stadtgebiet entdecken. Weitere vier Waldmöpse sind bereits in Planung und die Standorte wurden schon bestimmt. Wir haben an diesem Tag 19 Exemplare aufgesucht und dabei den interessanten Ausführungen unseres Stellvertreters zu jedem einzelnen Waldmops gelauscht, natürlich mit einem Augenzwinkern, ganz im Sinne von Loriot.

Bei dem 2,5 stündigen Spaziergang wurde neben Wissenswertem rund um den ausgewilderten Waldmops auch die Geschichte der Stadt und deren Entwicklung erlebbar erwandert, was den Beteiligten sichtbare Freude bereitete. Nach einem verdienten Mittagessen konnten wir ganz im Sinne von Loriot feststellen: Vertreter der städtischen Behörden überbrachten den Jubilaren ihre Glückwünsche und die Wertschätzung der Arbeit für die an Diabetes erkrankten Menschen.

Ebenso gratulierte der 1. Schneider, die gleichzeitig als Übersetzerin fungierte, verlas unser Glückwunschschreiben auf Polnisch.

Danach wurden aktive und verdienstvolle Mitglieder und Unterstützer geehrt. Nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung gab es ein leckeres Speisenangebot und wir nutzten die Gelegenheit, uns mit polnischen Diabetikern und Erikas Hilfe auszutauschen. Es herrschte eine zwanglos freundschaftliche Atmosphäre, sogar das Tanzbein wurde geschwungen.

Für die nächste Aktion des Bezirksverbandes der polnischen Diabetiker am Herr Linke als Geschäftsführer und der Schirmherr , Herr Bürgermeister Stahl, eröffneten die Veranstaltung und wiesen auf die Bedeutung einer guten ambulanten und stationären Betreuung für Menschen mit Diabetes hin. OA Schwill übernahm die Moderation der Veranstaltung. Vorsitzende des DDB- Landesverbandes u. Sie informierte über aktuelle Veränderungen in der Landschaft der Selbsthilfeverbände und ermunterte die vielen Bernauer Diabetiker, sich in den SHG einzubringen, nicht nur für sich selbst Gutes zu tun, sondern auch um den hohen Altersdurchschnitt der Mitglieder auszugleichen.

Duhn in ihrem Referat den Zusammenhang von Diabetes und Hauterkrankungen vor. In einem interessanten Vortrag von OA Dr. Bei allen sehr informativen Referaten erhielten die Zuhörer sofort Antwort auf ihre Fragen. Vorsitzenden Wilfried König stellte die 2. Schwerpunkte waren folgende Projekte: Ein hoher Stellenwert ist und bleibt die Gewinnung neuer Mitglieder, vor allem junger Leute; zumal wir wie viele andere Verbände auch einen hohen Altersdurchschnitt aufzuweisen haben.

Kritisch angemahnt wurde die mangelnde Bereitschaft, Ämter im Verband zu übernehmen. Den Prüfbericht der 3 Revisoren stellte Herr S. Kramer vor; er bescheinigte dem Vorstand eine ordentliche Arbeit und schlug der Delegiertenversammlung die Entlastung des Vorstandes vor, der alle Anwesenden zustimmten. Über Vorstandsbeschlüsse zu notwendigen Berufungen wurde vom 1. Nach der Mittagspause referierte Herr J. Als nächsten Gast konnten wir Herrn Dr. Er gin ebenfalls auf den o. Nach dem Schlusswort des 1.

Vorsitzenden konnten wir weiter fachsimpeln und uns bei einem Imbiss für die Heimreise stärken. Geldener mit seinem Kameramann, der Episoden der Arbeitsberatung mit der Kamera festhielt. Es wurden Schwerpunkte der weiteren Zusammenarbeit fixiert und Terminabsprachen, sowohl in Polen, als auch bei uns getroffen.

Der erste Höhepunkt ist der Europatag am Mai, wo in Frankfurt- Slubice u. Wir hoffen, dass die Zusammenarbeit an frühere Zeiten anknüpft und wir erfolgreich, natürlich unter Einbeziehung vieler Selbsthilfegruppen, unsere Erfahrungen für die Betroffenen auf beiden Seiten der Grenzen nutzen können. Zur Entwicklung einer erfolgreichen Öffentlichkeitsarbeit in unserem Landesverband mit dem Schwerpunkt Landeshauptstadt Potsdam wurden uns erfreulicherweise Projektmittel zugesichert. Um die Ziele zu fixieren und eine Strategie zu einer effektiven Öffentlichkeitsarbeit zu starten, trafen sich am Februar diesen Jahres medienerfahrene Akteure der Stadt Potsdam neben Vertretern des medizinischen Beirats mit dem Landesvorstand zu einer recht konstruktiven Arbeitsberatung.

Es wurden viele Aspekte des Projektes ausgiebig diskutiert und Arbeitsgruppen gebildet. Wir werden Sie über die weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden halten.

Diese Art der Laufbewegungen ist schonend und nicht nur für Diabetiker sehr gesundheitsfördernd. Dabei kommt es nicht auf die Länge der Strecke an. Waldwege, die wir in unserer Eichwalder Umgebung reichlich haben, sind für diese Bewegungsart günstig und unterstützen nicht nur den Herzkreislauf, sondern auch den Zuckerstoffwechsel hervorragend. Hervorzuheben ist dabei die zuverlässige und kompetente Anleitung durch meinen Stellvertreter Herrn Wilfried Helm.

Natürlich wird der Zuckerstoffwechsel im Auge behalten. Bei lockerer Unterhaltung lernt man sich besser kennen und das belebt auch die Arbeit unserer SHG, die im Juni ihr jähriges Bestehen würdig begehen wird. Soweit Einzelkurse erstmalig wahrgenommen werden, übernimmt die jeweilige Krankenkasse auf Antrag einen Teil der Kosten für externe Trainer, die nicht unserer SHG angehören.

Wir sind auch für Nichtdiabetiker offen, quasi als Prävention, um durch Bewegung eine möglichen Erkrankung an Diabetes mellitus zu verzögern. Wissensvermittlung und sportliche Betätigung sind die Hauptanliegen unserer ehrenamtlichen Arbeit, zu der wir gerne jüngere Menschen motivieren wollen!

Diese Unterlagen sind im internen Teil zu finden, Zugang aber nur mit Passwort. Juni wurde unser Mitglied Erna Miericke neben anderen prominenten Personen des öffentlichen Lebens z. Wir gratulieren Frau Miericke ganz herzlich zu ihrer hohen Auszeichnung und wünschen ihr weiterhin noch viel Kraft im Ehrenamt und persönlich alles Gute!

Zu allen Themen wurde konstruktiv diskutiert und gute Vorschläge für die künftige Arbeit eingebracht. Eine sehr rege Diskussion zu beiden Vorträgen beendete die Delegiertenversammlung.

Am 21,Mai konnten wir aus Anlass unseres Nach Eröffnung der Festveranstaltung durch den 1. Das Mitglied unseres med. Das Ehrenamt ist eine wichtige Stütze unserer Gesellschaft. In all diesen Jahren habe ich die ehrenamtliche Tätigkeit sehr schätzen gelernt. Durch die alltägliche Zusammenarbeit mit Eberhard Nowotnik, habe ich selbst mein Wissen und Können erweitert, für die ich heute mehr als dankbar bin.

Ehrenamtler wie Eberhard Nowotnik haben mich dazu bewogen, mir auch persönlich Gedanken zu machen, welche Möglichkeit es gäbe, diese unersetzbare Zeit die er für seine ehrenamtliche Tätigkeit geopfert hat, zu belohnen. Eberhard Nowotnik, der zuletzt als 1. Vorsitzender war Eberhard Nowotnik für mich ein Ehrenamtler, der mit fachlichem Vereinswissen, viel Talent, Geschick und in höchster Qualität unseren Landesverband geleitet hat.

Und ich hoffe, dass ich mich weiterhin bei schwierigen Fragen zum Vereinsleben an ihn wenden kann. Würde ich jetzt noch all seine geleisteten Stunden für den Diabetikerbund einzeln aufzählen, könnten wir heute bis spät in die Nacht in gemütlicher Runde weiter verweilen.

Da ich all seine qualitative Arbeit mehr als nur für eine Tradition des Ehrenamtes hielt, bin ich heute voller Stolz, dass Eberhard Nowotnik den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland erhält. Verleihung der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Eberhard Nowotnik, langjähriger 1.

Ohne sie hätte mir für meine Arbeit im Landesvorstand der notwendige Freiraum gefehlt. Weiterhin gilt mein Dank den Krankenkassen.

Ohne Fördermittel könnte jedoch der Verein nicht bestehen. Und nicht zuletzt gebührt vielen Mitstreitern unseres Vereins, die mich in meiner langjährigen Arbeit unterstützt haben, mein ganz besonderer Dank. Nur mit allen Funktionsträgern gemeinsam kann eine Vereinsarbeit erfolgreich sein. Vorsitzender aus gesundheitlichen Gründen und die Beendigung aller Ämter. Zwei Gründe, weshalb die Arbeit besonders schwierig war: Meine Aufgaben als Schatzmeister, als Stellvertreter, die 13 jährige Mitarbeit im Diabetikerzentrum Frankfurt Oder und die Arbeit im Landesvorstand mussten parallel bewältigt werden.

Die Entfernung von der Wohnung zur Geschäftsstelle in Potsdam beträgt km. Die Erfüllung der Führungsaufgaben und die Zusammenarbeit mit den Vorstandsmitgliedern waren nur mit hohem persönlichem Einsatz möglich. Es gab zusätzliche Arbeits- Schwerpunkte:

Servicebereich

Share this:

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.