Imperial Cleaning

UR – International studieren und forschen

Wir wollen auch Lübeck besichtigen und wir möchten dort in der Jugendherberge übernachten.

Inhaltsverzeichnis

Über das Werkstattportal

Beispielsweise haben die Inder bis heute nicht vergessen, das es gute, herzliche Kontakte zur deutschen Bevölkerung gab, jeder konnte —egal ob Muslim, Hindu oder Sikh — seine Religion ausüben.

Ausbildung, Kameradschaft, soziale Struktur und die Möglichkeit die Offizierslaufbahn einzuschlagen, waren für jeden Legionär gleich. Gleichheit für alle Menschen!

Eine kaum erwähnte Tatsache ist es auch, dass Frauen im 2. Weltkrieg - ebenso wie die männlichen Soldaten - Dienst an allen Fronten ableisteten. Sie kämpften, arbeiteten, litten und starben, meist aber nicht im Dienst an der Waffe, sondern hauptsächlich in Wirtschaft und Verwaltung. Sie waren als Nachrichtenhelferinnen, Verwaltungskräfte, in Pflege- und Sanitätsdiensten und in der Rüstungsindustrie, sowie im öffentlichen Dienst eingesetzt.

Es ist mir unbegreiflich, wie man heute unter völliger Missachtung von Ursache und Wirkung das Verhalten der Deutschen Wehrmacht anprangern kann - und gleichzeitig die unüberbietbaren Massenverbrechen der Gegenseite mit dem Mantel des Schweigens zudeckt. Politiker, Lehrer und Journalisten, die sich seit Jahrzehnten an der einseitigen Darstellung der Kriegsereignisse zugunsten der damaligen Feindmächte beteiligen, sollten sich schämen, wenn sie in den Spiegel blicken.

Als unwürdige Kollaborateure verraten sie das eigene Volk; - sie verraten den Idealismus ihrer Ahnen ebenso wie die Zukunft der eigenen Kinder. Um eines kurzzeitigen Vorteils willen beten sie mit Hingabe die alliierten Propagandalügen nach, auch dann noch, wenn aus den Ländern unserer Kriegsgegner ganz andere Stimmen zu hören sind.

Deutsche Soldaten sind auf den Schlachtfeldern des Ostens nicht nur für Deutschland sondern für ganz Europa gefallen! Für dieses Opfer sei an diesen Stelle gedankt. Dank ausdrücklich allen Deutschen und verbündeten Soldaten, die zu Lande, zu Wasser und in der Luft in treuer Pflichterfüllung ihr Leben einsetzten für die Unabhängigkeit und die Freiheit des deutschen Reiches und für ein nichtkommunistisches und nichtkapitalistisches, freies Europa der Vaterländer — getreu dem Motto: Die deutschen Soldaten haben stets tapfer und ehrenvoll für unser Vaterland gekämpft.

Sie haben dadurch verhindert, dass der Diktator Stalin ganz Europa erobert. Die Opfer waren nicht umsonst! Sie waren und bleiben die tapfersten Soldaten der Welt. Ein im August geschlossener Nichtangriffspakt zwischen dem Reich und der Sowjetunion sollte den Frieden zwischen diesen Nationen zunächst sichern.

Osteuropa wurde in deutsche und sowjetische Interessensphären aufgeteilt. Mit der Invasion der Roten Armee in Finnland und der Einverleibung finnischer Gebiete wurde die Aufteilung dieser Interessensphären verletzt, was einem Bruch der mit dem Nichtangriffspakt geschlossenen Vereinbarungen von sowjetischer Seite gleichkam.

Mit dem im Juni begonnenen Russlandfeldzug kam die deutsche Wehrmacht gemeinsam mit europäischen multinationalen Truppen dem unmittelbar bevorstehenden Überfall der Roten Armee auf ganz Europa zuvor.

Die politisch korrekte, gleichgeschaltete also gehirngewaschene Geschichtsschreibung und die bundesdeutschen Massenmedien leugnen dieses Faktum.

Juni bereitete sich Stalin auf einen Angriffskrieg gegen Deutschland vor. Juni Davor hat uns die Wehrmacht bewahrt. Suworow beweist anhand von Rüstungsziffern, Aufmarschplänen usw. Doch wo bleibt Europas Dank an Deutschland und die Wehrmachtsoldaten? Kein Mensch kann leugnen, dass Deutschland heute ganz anders aussähe, dass die Grenzen in Europa anders gezogen wären, dass die Weltgeschichte einen anderen Verlauf genommen hätte, wenn nicht deutsche Männer für die.

Verteidigung ihres Vaterlandes vor allem gegen den Kommunismus gekämpft hätten. Erinnern wir uns nochmals an die Worte des britischen Premiers Winston Churchill s. Was der damals sagte, das wusste zwischen und jeder deutsche Landser ebenso wie Churchill.

Und mit diesem Wissen stand der deutsche Soldat bis zuletzt vor seinem Volk - nicht für einen ideologischen Endsieg, sondern um seine Heimat zu schüt zen. Viele Frauen, Kinder und Greise hätten sonst wohl das Schreckensschicksal der Opfer teilen müssen, wenn nicht die Wehrmacht ihren exorbitant hohen Blutzoll entrichtet hätte, um den ostdeutschen Flüchtlingen einen weiteren kleinen Zeitvorsprung vor der sinnlos mordenden roten Armee zu verschaffen.

Vergessen wir niemals, egal was Fabulanten wie Jan Phillip Reemtsma, Hannes Heer oder Jochen Böhler in Ihren Hetzausstellungen behaupten, die Wehrmacht kämpfte nicht für irgendeine Ideologie; vielmehr warf der jeweils einzelne deutsche Landser sein Leben in die Waagschale, um Familien, Heimat und Vaterland zu schützen. Sie rangen mit einer halben Welt, die gegen Deutschland anstürmte. Davon, dass die tapferen Soldaten alles gaben, zeugen heute noch die deutschen Heldenfriedhöfe in ganz Europa und andernorts.

Welche deutsche Familie trauerte nicht um mindestens einen gefallenen Mann, dessen Blut im Reich oder auf fremdem Erdboden vergossen wurde? Ihrem pflichtbewussten Opfergang soll dieser Text gewidmet sein. Der Zweite Weltkrieg endete vorerst mit der vollständigen Niederlage der Achsenmächte am 8.

Mai in Europa und am 2. September desselben Jahres in Asien mit der japanischen Kapitulation. Der Krieg war durch zahllose Kriegsverbrechen der Alliierten sowohl an gefangenen Soldaten als auch besonders an der Zivilbevölkerung geprägt.

Andere Deutsche wurden gefoltert und ermordet. Die deutsche Militär- und Führungselite wurde im Nürnberger Tribunal angeklagt. Die Sowjetunion unterhielt zu diesem Zweck spezielle Konzentrationslager. Gänzlich unschuldige Menschen wurden als Reparationsgefangene und zur Sklavenarbeit verschleppt. Nach dem Krieg brach die Schein-Allianz der Siegermächte auseinander. Wie zuvor durch Adolf Hitler vorausgesagt, etablierten sich unter Führung der späteren Supermächte Sowjetunion und USA die weltanschaulichen Gegensätze und Machtinteressen der sich bildenden Staatenblöcke und mündeten in den Kalten Krieg.

Bedenken wir, dass wir bis heute noch immer keinen Friedensvertrag haben. Ist der Krieg dann überhaupt tatsächlich beendet? Kommt dann das letzte Bataillon vermutlich noch? Da die meisten Staaten den Zweiten Weltkrieg lediglich durch Waffenstillstände bzw.

Auf dem Territorium des handlungsunfähig gemachten Deutschen Reiches wurden die Besatzungskonstrukte BRD, DDR und Republik Österreich errichtet, der östliche Teil des Reiches wurde unter vorübergehende, bisher noch immer anhaltende polnische, tschechische, litauische und russische Verwaltung gestellt. Stalin hat eine blutige Spur gezogen. Das britische Empire hat immerhin Sie sehen vor allem diese Opfer, nicht das der hunderttausenden Deutschen — ihren Verwandten und Vorfahren, die in den von Bomben terrorisierten Städten elendig starben.

Konrad Adenauer, erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland, hatte noch den richtigen Durchblick als er am 3. Hätten heutige kampfführende Truppen nur halb so viel Anstand, Sitte und Moral, müssten wir nicht nahezu täglich neue Nachrichten über Gräueltaten an Zivilisten und Gefangenen - zum Beispiel aus dem Irak oder aus Foltergefängnissen - ertragen. Leider konnte damals bereits Niemand wirklich von Glück reden und das hat sich bis heute nicht geändert, wenn er nur in amerikanische Gefangenschaft geriet.

Bereits damals praktizierten die Amerikaner die völlige Rechtlosigkeit der Gefangenen, unter der die ehemaligen U-Bootfahrer und Angehörige der Waffen-SS besonders zu leiden hatten.

Nur wenige hatten das Glück, bereits Mitte wieder in der Heimat zu sein. Das Gros der Gefangenen wurde als Sklaven gehalten, geschlagen, drangsaliert und teilweise auch noch an Russland verschachert. Moral und Anstand gab es in alliierten Truppen noch nie.

Japan war zum Frieden bereit, unter der Bedingung, seinen Kaiser behalten zu dürfen. Der Mann, der die Eigenartigerweise wird dieser Satz aktuell in Bezug auf Nahost sogar noch immer wiederholt. Auch dort will man die nicht genehmen Völker in die Steinzeit zurückbomben. US-Militärs und Präsidenten sind nicht lernfähig. Einige Leser werden jetzt fragen: Dazu habe ich folgende Aussage gefunden: Wir haben kalten Blutes Gefangene niedergemacht, wir haben Lazarette pulverisiert, Rettungsboote versenkt, feindliche Zivilisten getötet oder verwundet, Verwundeten den Garaus gemacht, Sterbende mit Toten in ein Loch zusammengelegt.

Wir haben unsere Phosphorbombenabwürfe und unsere Morde an der Zivilbevölkerung mit dem Abwurf von Atombomben auf zwei unverteidigte Städte gekrönt und haben so zur Zeit einen unbestrittenen Rekord im Massenmord erreicht. Wir haben einen ehrlosen Krieg geführt, denn die Moral stand im Denken des kämpfenden Soldaten erst an letzter Stelle. Jones, einer der bekanntesten US-Kriegsberichterstatter, in seinem Protest gegen die unlautere Diffamierung der Besiegten und gegen die heuchlerisch begründete Verfahrensweise der amerikanischen Militärtribunale; im Februar Ja das wurde bereits vor über 70 Jahren geschrieben, hat aber leider seit dem - wenn man aktuell nur mal an den Irak und Afghanistan denkt - an Aktualität nichts verloren und bestätigt im Grunde die Gedanken, die ich hier in Worte gefasst habe.

Entstehende Ähnlichkeiten sind somit nicht zufällig, da die Drahtzieher der Kriege damals wie heute die n ach Weltherrschaft strebenden Vertreter der Hochfinanz sind. Aber wann fangen diese Leute endlich an sich für ihre Verbrechen wenigstens zu schämen? Jene Vertreter der Hochfinanz, die von den antideutschen Geschichtslügen bis heute profitieren.

Jene, die sich seither an der Milliarden-Abzocke des deutschen Steuerzahlers beteiligen und auf diese Weise die Wehrlosigkeit unseres betrogenen Volkes nutzen. Jene Briten, Franzosen, Polen, Russen, Tschechen und Amerikaner, die trotz jahrzehntelanger antideutscher Dauerberieselung inzwischen erfahren haben müssen, dass nicht die deutsche Führung, sondern ihre eigenen Politiker damals den Zweiten Weltkrieg eingefädelt haben.

Jene Lügner, die zum Beispiel wissen, dass bereits zwei Tage nach dem deutschen Regierungswechsel vom Januar der US-Staatssekretär Henry Morgenthau erklärte, dass damit die USA in die erste Phase des Zweiten Weltkrieges eingetreten seien und dass wenige Wochen später, im März , die offizielle Kriegserklärung der weltweit operierenden zionistischen Bewegung folgte - und in den Folgejahren von diesen Kreisen systematisch und mit Nachdruck zum Vernichtungskrieg gegen Deutschland aufgerufen wurde.

Oder jene Heuchler die wissen, dass polnische und tschechische Politiker bereits lange vor dem Zweiten Weltkrieg die Vertreibung der Deutschen anstrebten und die systematische Entrechtung und Unterdrückung der Deutschen in diesen eigentlich erst nach dem Ersten Weltkrieg auf deutschem Siedlungsgebiet geschaffenen Staaten anstrebten.

September an Deutschland den Krieg erklärten nicht umgekehrt! Schon 15 bis 20 Millionen wurden von den Stätten ihrer Vorfahren entwurzelt, in die Qual einer lebendigen Hölle geworfen und wie Vieh über die Verwüstungen Osteuropas getrieben.

Frauen und Kinder, Alte und Hilflose und Unschuldige wurden Greueltaten ausgesetzt, die noch von niemandem übertroffen wurden. Ein weiteres Beispiel für bis heute ungesühnte, alliierte Kriegsverbrechen, die man Deutschen versuchte in die Schuhe zu schieben sind die Umstände, die zum so genannten Laconia -Befehl führetn.

Was wurde daraus gemacht? Nicht zuletzt die schriftliche Aussage des Flottenadmirals Chester W. Nimitz von der US Navy sorgte dafür, dass die Klage fallen gelassen wurde. Was war eigentlich wirklich geschehen? Am Abend griff das U-Boot an und versenkte den Transporter.

Als das Boot auftauchte, stellte der Kommandant mit Entsetzen fest, dass die See übersät war mit Schiffbrüchigen, die auf Englisch, Italienisch und Polnisch um Hilfe riefen. Nach späteren britischen Angaben befanden sich Mann britische Besatzung und britische Urlauber mit 80 Frauen und Kindern an Bord sowie italienische Kriegsgefangene.

Sie wurden von polnischen Soldaten bewacht, welche die Gefangenen mit Gewalt daran zu hindern versuchten, sich vom untergehenden Schiff zu retten. Bisher 90 gefischt … Erbitte Befehle. Das Führerhauptquartier schloss sich der Entscheidung an. Kapitänleutnant Hartenstein setzte einen offenen Funkspruch in englischer Sprache ab, der in deutscher Übersetzung lautete: Die Wirkung des Funkspruchs war anders als erwartet.

Während U rettete und bereits Schiffbrüchige an Bord hatte, die er zur Hälfte an das inzwischen eingetroffene Boot U abgab, erschien ein viermotoriges US-amerikanisches Flugzeug. Das Flugzeug drehte jedoch ab. Hunderte Laconia -Überlebende ertranken. Die übrigen Boote, die an der Rettungsaktion teilnahmen, konnten unbeschädigt entkommen. Das waren unter anderen etwa Engländer und Polen, davon 15 Frauen und 16 Kinder.

Kein englisches Schiff hatte sich an der Rettung beteiligt. Zur Frage zum Beginn des 2. WK ist festzuhalten, dass das Reich den zweiten Weltkrieg eigentlich nicht wollte, aber genauso wenig schreckte man auch davor zurück. Und zwar schon seit dem Versailler Vertrag, der nach der Niederlage Deutschlands im ersten Weltkrieg diktiert wurde.

Deutschland hat ab September nur zurück geschossen! Nicht Deutschland hat Frankreich und England angegriffen, sondern Frankreich und England haben das Deutsche Reich angegriffen und damit die Verantwortung für den Krieg auf sich genommen. Nach Ausbruch der Feindseligkeiten hat Deutschland Frankreich und England Friedensvorschläge gemacht und die Sowjetunion hat die Friedensvorschläge Deutschlands öffentlich unterstützt, weil man dort dachte ein rasches Ende des Krieges würde die Lage aller Länder und Völker radikal erleichtern.

Die herrschenden Kreise Frankreichs und Englands haben beide Friedensvorschläge des Deutschen Reiches und die Bemühungen der Sowjetunion nach rascher Beendigung des Krieges in verletzender Weise zurückgewiesen. So auch die Worte von Josef Stalin, nachzulesen auch in der Prawda vom Deutschland hatte seinerzeit in den Verhandlungen mit Polen auf das seit Ende des 1.

Nach den damaligen normalen politischen Weltmeinungen waren diese minimalen Forderungen des Reiches an Polen durchaus berechtigt, so da ss die Reichsführung meinte, die Streitigkeiten könnten in direkten Verhandlungen beigelegt werden.

Nur die englische Garantie an Polen b ei einem eventuellen Angriff auf Polen würde England zu r Seite stehen veranla ss te die Polen die deutschen Angebote ab zu lehnen und einen verstärkten blutigen Terror gegen Volksdeutsche auslösten , der dann einen Angriff auslösen sollte und somit den Beistand Englands heraufbeschwören sollte. Polen ordnete zunächst die Generalmobilmachung an. An der Grenze zwischen Polen und Deutschland wurden daraufhin schon einige blutige Grenzübertritte seitens der Polen vorgenommen und es kam zu regelrechten Massakern an deutschen Bauern.

Die Stellung meiner Batterie lag in einem Maisfeld. Dieses begann bereits seit Juli Soweit das Auge reichte, konnte man in den Abendstunden Rauch und Feuer sehen.

Die brennenden Häuser und Dörfer wurden von polnischen Kavallerietrupps provokatorisch angesteckt. Wer sich von der Bevölkerung aus den brennenden Häusern ins Freie rettete oder das Feuer löschen wollte, wurde niedergemacht. Die unbewaffneten, deutschen Männer wurden nicht nur mit dem Säbel x-mal zerteilt oder erschossen, sondern mit dem Lasso eingefangen und in Richtung polnische Grenze zu Tode geschleift. Um diesen Umtrieben Einhalt zu gebieten, erhielt meine Batterie am August den Befehl, ein Jagdkommando aufzustellen.

Als Wachtmeister bekam ich das Kommando unterstellt und auch den Einsatzbefehl. Die Spuren waren grausam: Diese waren mit Säbeln zerfetzt oder erschossen worden. Die polnischen Überfallkommandos wechselten ständig die Orte.

Doch bereits am August stellte unser Kommando einen polnischen Reitertrupp in einem Zuckerrübenfeld unweit von Garnsee. In unseren MG-Garben wurde die polnische Kavallerie aufgerieben, 47 polnische Reiter waren auf reichsdeutschem Boden gefallen.

In den Grenzdörfern beweinte und beklagte man täglich Freunde und Bekannte. Die Angst ging um. Die Schrecken waren entsetzlich. Von der deutschen Grenzbevölkerung erging die Frage, wie lange wird man diesen Mordbanden ausgesetzt sein? Fast Tote, reichsdeutsche Menschen, waren in diesem Raum zu beklagen. Als unsere Einheit am 1. September um 5 Uhr zum Sturmangriff überging, fanden wir jenseits der polnischen Grenze frische Gräber von deutschen Zivilisten. September befohlen worden sind. Die polnische Kavallerie hatte diese mordende Aufgabe für einen Weltbrand eingeleitet.

Kann man nach diesem Tatsachenbericht noch Glauben, dass der Sender Gleiwitz durch Deutsche Menschen in polnischen Uniformen überfallen wurde? Wer hat also den 2. Auf welcher Seite waren die ersten Toten zu beklagen? Weitere historische Stimmen zur Kriegsschuld: Bulitt , amerikanischer Botschafter in Paris am Der britische Sunday zitiert nach der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom Wie aber konnte es gelingen, die tatsächlichen Wahrheiten der letzten Jahre bis heute so erfolgreich im Verborgenen zu halten?

Waren alle Geschichtsforscher zu einfältig, oder gab es für alle Seiten und zu allen Zeiten handfeste, zumeist auch politische Gründe, die Wahrheiten nicht offen zu legen? Da von den Unwahrheiten insbesondere das Deutsche Volk so nachteilig betroffen war und ist, weshalb hat sich zu keiner Zeit - insbesondere in diesem Deutschland - jemand gefunden, der die Wahrheit aufdeckt und sie zum Allgemeinwissen macht? Das ergibt sich schon allein aus den politischen Zuständen Deutschlands in den letzten Jahren, während derer nur in einem sehr kurzen Zeitabschnitt auch von deutscher Seite ein Interesse an einer Veröffentlichung der Wahrheit bestand.

Bis in die er Jahre hinein herrschte wohl verbreitet Unklarheit über die tatsächlichen ausländischen Absichten, die zum Ersten Weltkrieg geführt hatten. Aber selbst in der Zeit des Dritten Reiches war nur das propagandistisch wichtige zu erfahren. War doch das Reich mit eigenen Machtmöglichkeiten allein noch nicht einmal in der Lage, die eigene politische Unabhängigkeit und den weiteren Bestand des Reiches sicherzustellen. Man war also immer auf die Unterstützung, zumindest aber auf eine wohlwollende Duldung ausländischer Mächte angewiesen.

Und diese Unterstützung konnte nur aus zwei Richtungen kommen: Erst nach der gescheiterten Mission von Rudolf Hess im Mai , als eingesehen werden musste, dass selbst alles den westlichen Demokratien entgegengebrachte Wohlwollen das Reich nicht davor bewahrt hatte, zum zweiten Mal in einen Weltkrieg gezwungen worden zu sein, erst zwischen dem Sommer und dem Untergang des Dritten Reiches fast genau drei Jahre später, war man in Deutschland bemüht, die volle Wahrheit zu publizieren.

Nur wer hatte zu dieser Zeit schon Zeit zum Lesen oder zum Nachdenken? Wer konnte in dieser Zeit noch wahre Informationen von Propaganda unterscheiden? Und später kamen dann bald die beiden Besatzungsstaaten, in denen die politischen Handlanger ihre Positionen und damit auch ihre Existenz einzig dem Wohlwollen ihrer Auftraggeber zu verdanken hatten, womit wiederum, bis heute, jede Aufklärung zu unterbleiben hatte. Die Niederwerfung des Sowjet-Imperiums schien sich unaufhaltsam abzuzeichnen, als plötzlich russische Soldaten mit US- amerikanischer Ausrüstung die Kämpfe weiterführten.

Oktober bis zum Konnte die Wehrmacht, angesichts dieser materiellen Überzahl, überhaupt gewinnen? Konnten sterbliche Menschen überhaupt mehr leisten, als sie geleistet haben? Gerade in der kritischsten Phase des deutschen Ostfeldzuges zieht Japan dann auch noch die Kwantung -Armee ab, jene technisch hochgerüstete Streitmacht im Rücken Russlands. Dadurch kann Sowjetrussland zusätzlich 45 Divisionen frische, durchtrainierte sibirische Truppen für die Abwehr der Deutschen freimachen.

Monate zuvor hatten die italienischen Verbündeten vollkommen sinnlos Griechenland angegriffen. Aufgrund ihrer kläglichen militärischen Misserfolge sah Deutschland sich gegen seinen Willen gezwungen, dem Achsenpartner mit Waffengewalt zu Hilfe zu eilen, woraus sich zwangsläufig eine unheilvolle Verspätung Verzögerung um einen Monat des Aufmarsches gegen Russland ergab. Die gesteuerte Materialüberlegenheit des Gegners, die Unzuverlässigkeit der Verbündeten und der feige Verrat in den eigenen Reihen leiten hauptsächlich den Untergang der buchstäblich bis zum letzten Atemzug, tapfer und anständig kämpfenden Deutschen Wehrmacht ein.

Wieder sind es jene fremdrassigen Strolche, die sich in alttestamentarischem Hass ergehen und mittels der ihnen unterstellten, sogenannten etablierten Medien, über das Deutsche Volk übelste Lügen und Verleumdungen ausstreuen. Seien Sie, lieber Leser, also selbst Ihr eigener Historiker, suchen Sie eigene Antworten auf zeitgeschichtliche Fragen, statt nur immer das zu übernehmen, was Ihnen von den etablierten Medien so vorgesetzt wird.

Hinterfragen Sie jede Nachricht. Fragen Sie sich immer: Wem nutzt diese Nachricht? Wem nutz dies zu diesem Zeitpunkt? Anderen, die sich zwar als vom Volk gewählte Politiker bezeichnen, aber täglich gegen das Volk — also auch gegen Sie — handeln. Tun Sie dies nicht, so ist es an der Zeit, sich zu fragen, nicht nur was diese aktuell so treiben, sondern auch, wo diese Sie hinführen.

Da nun letztlich alles, wie Ihr eigenes Leben, so auch das aktuelle politische Geschehen, ein Prozess ist, der auf der Vergangenheit, auf der Geschichte, aufbaut, ist es unbedingt erforderlich, die Grundlage - also die Vergangenheit - genau zu kennen. Und zwar die korrekte, tatsächliche Vergangenheit. Nur dann kann man auch für sich selbst die richtigen Entscheidungen treffen. Dazu lassen sich eine ganze Reihe von Fragen stellen, deren Beantwortung die meisten Leute bisher anderen überlassen haben.

Dies hat aber dazu geführt, dass kaum jemand heute weder die Vergangenheit kennt, noch die aktuelle Politik, und schon gar nicht das auf uns alle Zukommende verstehen und erkennen kann. Ist dieses Unwissen, ist diese Unkenntnis für Sie, lieber Leser, nicht Grund genug, Fragen zu stellen und nach eigenen Antworten darauf zu suchen? Hier einige Fragen, die ich mir gestellt habe, um der Wahrheit näher zu kommen: Mit welcher Zielstellung wurde der Erste Weltkrieg von wem initiiert?

Kann die Schuld an diesem Krieg tatsächlich bei dem gelegen haben, der ihn nicht nur verloren, sondern der selbst nicht den geringsten Grund hatte, ihn anzuzetteln? Hat Frankreich den Ersten Weltkrieg gewonnen, oder hat es ihn - noch vor dem deutschen Waffenstillstand - verloren? Können die, die diesen Krieg gewannen, dem Besiegten allein deshalb eine Demokratie aufgezwungen haben, damit sie allein dazu dient, dem Volk, welches zuvor bereit war, für seine Freiheit Millionen Kriegsopfer auf sich zu nehmen, eine demokratische Freiheit zu schenken?

Welche Art von Demokratie hat man dem deutschen Volk verordnet, in der es untersagt war, den Volkswillen auch umsetzen zu dürfen, so wie der per Volksabstimmung geforderte Zusammenschluss Österreichs mit dem Deutschen Reich?

Welchen Zweck verfolgten die Siegermächte des Ersten Weltkriegs damit, dass sie dem besiegten deutschen Volk, das sie vom Kaisertum befreit hatten, auferlegten, Mrd. Goldmark an Reparationen zu zahlen? In welchem Zusammenhang stehen die Reparationsforderungen mit der Inflation des Jahres ? Wo ist das Britische Empire geblieben? Wie konnte es einem solchen so genannten Verbrecher wie Adolf Hitler und seinem Nationalsozialismus in sechs Jahren gelingen, im Deutschen Reich einen solchen Wirtschaftsaufschwung zu erzielen, wie er dann tatsächlich erreicht wurde?

Wovon heutige Politiker nur noch träumen! Und wie konnte es zum Anschluss des Sudetenlandes kommen, ohne eine erkennbare Beteiligung des Deutschen Reiches sowohl an der Entwicklung als auch an der Vorbereitung dazu?

Weshalb wurde die Tschechei - wenn es sich doch um einen Überfall gehandelt haben soll - nicht Teil des Deutschen Reiches, sondern nur ein Protektorat?

Wie konnte es je zum deutsch-sowjetischen Abkommen am War dieses Abkommen Bestandteil eines englisch-sowjetischen Planes oder Abkommens? Wenn es für England und Frankreich keinerlei eigene politische Interessen gab, für die sie nach dem deutschen Einmarsch in Polen eine Kriegserklärung abgaben, wozu also dann? Was hinderte sowohl England als auch Frankreich daran, nicht direkt nach ihrer Kriegserklärung das Deutsche Reich anzugreifen, dessen gesamten Streitkräfte annähernd vollständig in Polen gebunden waren?

Wieso blieben beide Länder selbst in der Zeit nach dem deutschen Polenfeldzug, also vom Oktober bis Mai , völlig untätig auf ihrer Kriegserklärung sitzen? Was brachte einen Mann wie Mussolini dazu, an allen Ecken und Enden, vom Balkan bis Nordafrika, eigene Kriegsschauplätze zu eröffnen, zu deren Sicherung er dann jeweils deutsche Truppen zur Unterstützung benötigte?

Wie kam das kriegstechnische Wunder zustande, das die völlige Versenkung der englischen Homefleet vor Norwegen durch funktionsunfähige deutsche Torpedos verhinderte?

Warum gewährte Adolf Hitler den eingeschlossenen englischen Truppen den annähernd störungsfreien Abzug aus Dünkirchen? Wie wollte England, nach der französischen Niederlage einziger verbliebener Kriegsgegner Deutschlands, den Krieg gegen das Deutsche Reich je gewinnen, und warum lehnte es alle deutschen Friedensangebote ab? Warum griff die deutsche Wehrmacht nicht England, den letzten Kriegsgegner, sondern erst ein Jahr nach dem Sieg gegen Frankreich unvermittelt die Sowjetunion an?

Was brachte Hitler dazu, den gefangen gesetzten Mussolini befreien zu lassen oder gab es politische Fragen, deren Antworten er nur so erhalten konnte? Weshalb bombardierten die freiheitlich-demokratischen Westmächte fast alle Städte des Deutschen Reiches im Flächenbombardement? Warum fürchteten die Allierten einen Atombombenangriff? Warum drohten die Sowjets, Giftgas gegen die Deutschen einzusetzen?

Warum bestand Hitler darauf, dass der Krieg für das Dritte Reich nur dann zu gewinnen sei, wenn man Prag halten könne? Warum hatte es General Pattons 3. Armee so eilig, die Skoda-Werke in Pilsen einzunehmen, anstatt auf Berlin vorzurücken?

Warum flog die Luftwaffe im Jahr knapp 20 km dicht an New York heran und wieder zurück? Weshalb sollten Göring, Himmler u. Von wem und für was musste das Deutsche Volk mittels des zweiten Weltkriegs wiederum befreit werden? Weshalb wurde bis heute kein Friedensvertrag nach dem Zweiten Weltkrieg geschlossen? Aus welchen Gründen brach die Sowjetunion zusammen, und worin investierte die vormals schuldenfreie Sowjetunion sowohl ihr Volksvermögen als auch den Schuldenberg, der auf den heutigen Nachfolgestaaten lastet?

Welche Ursachen gibt es die Bundeswehr in den Kosovo, nach Afghanistan und sonst wohin zu schicken? Allein die Beschäftigung mit nur einer dieser Fragen wird jeden dazu bringen, feststellen zu müssen, dass das offizielle Bild, wie es uns heute von Politikern und Medien vorgegaukelt wird, nicht stimmen kann. Sollten Sie Fragen zur Judenpolitik des Dritten Reiches haben, so sollten Sie, bevor Sie auch nur daran denken, sich damit zu beschäftigen, zuvor alle Türen und Fenster verrammeln, die Vorhänge zuziehen, das Licht löschen und dann nur sehr leise nachdenken.

Dabei dürfen Sie nicht vergessen, dass es in der Bundesrepublik Deutschland und in Österreich seit kurzem auch in Frankreich entsprechende Gesetzte gibt, die ein allzu intensives, lautes Nachdenken verbieten.

Wenn Sie sich dann mit den o. Fragen oder auch nur mit einer Einzigen, intensiv beschäftigt haben werden Sie sich weitere Fragen stellen: Um welche Art von Demokratie handelt es sich bei uns? Wie kann von demokratisch gewählten Regierungen der Wille des Volkes umgesetzt werden, wenn das Volk nicht über alle politischen und vertraglichen Grundlagen des Staates informiert ist?

Irgendwann stellen Sie sich dann auch die Frage ob es tatsächlich nur die letzten Jahre waren, die auf diese Art und Weise manipuliert wurden. Wer oder was die Pläne für solche Zeiträume entwickelt und umsetzt? Stellen Sie sich vor, Sie verfügen über unbegrenzte, finanzielle Mittel und können dieses Vermögen über Generationen vererben und vermehren, dann haben Sie auch die Möglichkeiten Ihre politischen Ziele zu vererben und zu verwirklichen.

Irgendwann kommen Sie dann auch auf die Idee die Welt als Spielfläche zu nutzen. Im einen Machtblock gaukeln Sie den Bewohnern Freiheit und Demokratie vor, im anderen werden die Bewohner bewusst unterdrückt und der Freiheit beraubt. Wenn das eine System dann nicht zum Ziel führt, beenden Sie diesen Zustand und versuchen etwas Neues. Nur das Ergebnis zählt für Sie — die Globalisierung der Welt. Das die Welt das nicht will ignorieren Sie einfach. Gegner werden gekauft oder wenn das nicht möglich ist eben beseitigt.

Wenn wir nur die tatsächlichen Abläufe des Jahrhunderts betrachten und wenn wir wissen, dass diese von der Hochfinanz seit Generationen geplant wurden und werden, können wir uns vorstellen wie dieser Plan in seinen Einzelabschnitten ausgesehen haben wird. Verbreiterung der Machtposition auf ostasiatische und alle europäischen Mächte.

Strukturierung der gewonnenen Potentiale, Ausbau und Festigung der eigenen Position. Vernichtung und Unterwerfung des Blocks, der sich als nicht zum Ziel führend erwiesen hat. Zusätzlich muss bei jedem Schritt sichergestellt werden, dass immer auch die Gesamtsteuerung in den eigenen Händen bleibt oder eben dorthin gelangt, was, ohne dass es jedermann sofort erkennt, nur über die wirtschaftlichen Strukturen möglich ist.

Es gibt auch Beweise, an denen sich die Existenz einer solchen Planung, bzw. Das Scheitern des Versailler Diktats durch die Nichtumsetzbarkeit einer eigenen, totalen und direkten wirtschaftlichen Steuerung. Stalins frühzeitige strategische Vorbereitung auf den Zweiten Weltkrieg. Die Korruption der sowjetischen Führung, die zum Untergang der Sowjetunion führte. Wagt es dennoch jemand dieser Damen und Herren wird er in den Massenmedien diffamiert und politisch ins Abseits gedrängt.

Deutschland wird so verraten und verkauft, belogen und betrogen, ausgeplündert und beraubt, die Jugend zum Eigenhass erzogen, als Dauer-Melkkuh stets missbraucht, von Fremden unterwandert und verlacht, freiheitliche wahrhaft demokratische Stimmen werde mundtot gemacht. Wie konnte dazu kommen? Stoppen wir endlich die auslandshörigen Politversager bevor sie unser Land und unser Volk endgültig im multikulturellen Chaos versinken lassen und Europa und Deutschland untergehen.

Naiver geht es schon nicht! Ein Eingriff der so von den Völkern nicht gewollt ist. Alles zum Wohle jener unersättlichen Vertreter der Hochfinanz, die einst mit der Erfindung des Zins-Systems begannen, später über hinterhältig geschürte Kriege und Bürgerkriege Milliarden scheffelten, weltweit die Devisenmärkte abschöpften und nun zur entscheidenden Phase ihrer angestrebten Weltherrschaft schreiten.

Diese völkerverachtende Erfolgsstory konnte nur gelingen, weil sich immer wieder korrupte und karrieresüchtige Politiker rund um den Erdball gegen die Interessen ihrer eigenen Völker einspannen lassen.

Ein für alle Völker gangbarer Weg, der von der Hochfinanz massiv unterdrückt wird, wäre eine gerechte und friedliche Zukunftsordnung, die eine kulturelle Vielfalt der Völker garantiert, und durch wirkliche Demokratie getragen wird. Das gilt für Deutschland, für Europa und für die ganze Welt und wurde von Deutschland und dem Deutschen Volk nicht der Bundesrepublik Deutschland schon immer angestrebt. Nur deshalb, weil Deutschland am Ende des Seit ist man seitens der Hochfinanz auch deshalb bestrebt, uns einer beispiellosen, dauerhaften Gehirnwäsche auszusetzen.

Jahrhunderts - auch für kommende Generationen festschreiben möchten. Nur so sind die nationalmasochistischen Exzesse unserer Tage zu erklären. Obwohl die Kriegs- und Nachkriegsverbrechen der ehemaligen Feindmächte bei weitem alle den Deutschen vorgeworfenen Schandtaten übertreffen, wird unserem Volk mit allen Tricks moderner Massenbeeinflussung ein dauerhaft schlechtes Gewissen eingetrichtert, damit wir auch in Zukunft als willenlos den Befehlen der international agierenden Hochfinanz gehorchen und freiwillig auf Deutsche Interessen verzichten.

Dürfen wir solche Machenschaften noch länger dulden? Auch innerhalb der EU verzichten unsere Politversager auf jedes Mitspracherecht. Nützliche Karriere-Politiker aus den dienstbaren Parteien sind die Willensvollstrecker unerbittlicher Globalisten. Gegen den Willen der Europäischen Völker ist die Hochfinanz z. Zur Führung sind die Juden bestimmt Noch haben wir die Kraft diesen geplanten Mord an Europa zu verhindern!

Durch die Unterstützung derartiger, kranker Pläne versündigen sich seit Jahrzehnten die Politiker sämtlicher Parteien am Volk. In Deutschland und auch in anderen Ländern Europas. Eine wirkliche Demokratie, also Mitbestimmung bei den zentralen Fragen der Politik, bleibt den Bürgern versagt. Volksabstimmungen werden nicht zugelassen oder im Ergebnis einfach ignoriert, weil die Interessen der Hochfinanz sonst nicht erfüllt werden könnten.

Ein Blick auf die Landkarte Europas genügt, um allein das Zerstörungswerk deutschfeindlicher Mächte zu begreifen. Dass die europäische Tragödie in der ersten Hälfte des Jahrhunderts mit allen ihren Schrecken nachträglich nur Deutschland angelastet wird, ist ein Musterbeispiel für die völlige Missachtung von Ursache und Wirkung und das Ergebnis jahrzehntelanger Geschichtslügen in Schulen und Massenmedien, welches zum Glück gerade in den letzten Jahren einer öffentlichen Revision unterzogen wird, in dem immer häufiger entsprechende Publikationen zum wahren Kriegshintergrund und der tatsächlichen Zusammenhänge veröffentlicht werden.

Wenn selbst der pathologische Deutschenhasser Winston Churchill gestand ja, dass es sich bei dem am 8. Die völkerrechtswidrigen Pläne, die dann zum Krieg führen mussten, gingen zurück auf einen Wunschtraum Winston Churchills, der im Jahre einen aufschlussreichen Artikel in mehreren Zeitungen des Britischen Empire veröffentlichte.

Im Rückblick auf den Ersten Weltkrieg und im Vorausblick auf einen nächsten Krieg mit Deutschland schrieb er ungeschminkt: Zu dieser Luftschlacht von ist es nicht gekommen, aber ihre Ideen leben weiter. Der Tod steht in Bereitschaft; er wartet nur Auf den Einsatzbefehl Aktuell auch heute noch! Barnes bringt es auf den Punkt: Hinzu kommt der Verzicht auf Deutsche Länder, die völkerrechtswidrig abgekoppelt wurden.

Deutsches Land, Jahrhunderte von Deutschen kultiviert und mühevoll gepflegt, soll mit Zustimmung der Bundesregierung den Räubern von endgültig belassen werden? Ist die Wiedervereinigung von West- und Mitteldeutschland tatsächlich ausreichend? Warum sind wir, das Volk, dazu noch nicht befragt worden? Die Souveränität des deutschen Volkes und die über Jahrtausende gewachsene Kultur werden in eine Anonymität getauscht und geopfert, ohne die betroffenen Deutschen auch nur zu fragen.

Da die Deutschen schon immer bestrebt waren einen eigenen Weg zu gehen, der die Interessen der Hochfinanz ignoriert, waren und sind Deutsche Patrioten, diesen Leuten ein Dorn im Auge. Aufgrund der eigenen deutschen Politik unter Bismarck wurden die Pläne zum Ersten Weltkrieg erdacht und es wurden Protokolle von Zusammenkünften erstellt, die darlegen wie eine Weltherrschaft unter Ausschaltung Deutschland zu erfolgen hat.

Zur Durchsetzung ihrer Macht- und Wirtschaftsinteressen suchten sie selbstsüchtige, volksvergessene Kollaborateure, mit deren Hilfe die Deutschen zu willfährigen Vasallen umerziehen konnten. Presse, Rundfunk und in heutiger Zeit auch das Fernsehen, Schule, Film und Bühne standen und stehen seither im Dienste dieser fremdgesteuerten Politik, die unser Volk mit List und Tücke von seinen eigenen Interessen ablenkt und die der Hochfinanz umsetzt.

Dabei war dieser neue, deutsche Weg, durchaus für alle gangbar. Ein Mittelweg zwischen dem menschenverachtenden Kapitalismus amerikanischer Prägung auf der einen Seite — und dem menschenvernichtenden Kommunismus auf der anderen Seite. Die soziale Marktwirtschaft geht im Grunde auf diese Ideen zurück. So musste und es sollte es zwangsläufig zur derzeitigen Krise in der Sozial-, Wirtschafts-, Bildungs- und Arbeitspolitik kommen! Unsere sich selbst gut bezahlenden, angeblichen Volksvertreter werden keinen Ausweg aus der selbst verschuldeten Sackgasse finden bzw.

Dabei müssen die sich nur an Artikel 56 unseres Grundgesetzes halten. Was hier in Artikel 56 für den Bundespräsidenten gilt, hat erst Recht für jeden Bundestags-Abgeordneten mit Sitz im Deutschen Reichstag zu gelten und zwar nicht als dahergeplappertes Lippenbekenntnis, sondern als höchste Verpflichtung. Stattdessen wird im Auftrag der Hochfinanz an einer EU-Diktatur gebastelt, die kein Volk in Europa überhaupt zu akzeptieren bereit ist. Demokratie ist das jedenfalls nicht mehr. Nach Auffassung der bundesdeutschen Politversager ist nur ein kuschender Bürger ein guter Bürger.

Die deutsche Geschichte des Jahrhunderts ist jedenfalls mit Verleumdungen, Lügen und Halbwahrheiten angereichert. Es gilt das Deutsche Volk zu entlasten und eine Richtigstellung der Kriegs- und Nachkriegsgeschichte dieses Jahrhunderts herbeizuführen. Während der Weimarer Zeit wurden die Anschuldigungen der Sieger von den Regierungsvertretern teilweise noch mit Entschlossenheit als Zwecklügen zurückgewiesen.

Nach Beendigung des 2. Wer hat denn die Weltmeere erobert und ein Weltreich geschaffen? Wer hat denn einem ganzen Kontinent das Gold und einem anderen Erdteil die Menschen zur Sklavenhaltung gestohlen? Wer betreibt heute Globalisierung, spielt sich als Weltpolizei auf und nennt das Demokratisierung? Wer sagt denn, dass das Völkerrecht für ihn nicht gilt?

Aber das gilt alles nichts, denn wir Deutschen sind ja die mit dem Rassenwahn und dem Weltherrschaftsanspruch. Dabei kenne ich keinen Deutschen der so denkt. Wo sind die alle? Geologisch befindet sich die gesamte Stadt auf der eiszeitlichen Grundmoränenlandschaft , die weite Teile Dänemarks einnimmt. Bei Kopenhagen ruht die Moräne auf relativ hoch gelegenem Kalkstein , der aus Kreidekalkstein der Oberkreide Maastricht besteht und beim Bau der Metro erhebliche Probleme mit sich brachte.

Nicht zuletzt die günstige Lage ungefähr halbwegs zwischen dem wichtigen Bischofssitz in Roskilde und dem skandinavischen Erzbischofssitz in Lund damals dänisch war von entscheidender Bedeutung. In der ersten Hälfte des Kopenhagen erlebte in seiner Geschichte immer wieder Katastrophen , Seuchen und Kriege. Von bis hielt die Stadt einer Belagerung stand, während das übrige Dänemark von den Schweden vollständig besetzt war.

Jahrhundert starb nach Pest und Seuchen ein Drittel der Stadtbewohner. Der Wiederaufbau führte zur heutigen, vom Baustil des Nach dem Sieg der Engländer musste Kopenhagen sämtliche dort ankernden Schiffe ausliefern und konnte sich erst nach Jahrzehnten wieder von dieser Niederlage erholen.

Mit der Industrialisierung im späten Jahrhundert wuchs die Stadt durch Zuwanderung vom Land rasch an. Die am östlichen Ende gelegene Wallanlage sowie die Festung Kastellet sind jedoch erhalten. Um die Mittelalterstadt herum wuchsen schnell Arbeiter- und Bürgerviertel, die bis heute noch aus um bis gebauten Häusern bestehen.

April wurde Kopenhagen kampflos von deutschen Truppen eingenommen. Die Stadt blieb wie das übrige Dänemark bis zum 5. Mai besetzt , aber bis auf wenige Ausnahmen von Kriegszerstörungen verschont.

Einige Industriebauten wurden zum Ziel von Angriffen dänischer Widerstandskämpfer. August die dänische Regierung zurücktrat, folgte eine unruhige Zeit. März bombardierten alliierte Flugzeuge das Shell-Haus, das von den Deutschen als Gestapo - Hauptquartier benutzt wurde; dabei kamen etwa Menschen ums Leben.

Eines der niedrig fliegenden angreifenden Flugzeuge streifte am Bahnhof einen Lichtmast und stürzte bei der Französischen Schule ab. Von diesem Bombardement in den letzten Tagen des Zweiten Weltkrieges abgesehen, blieb Kopenhagen von Kriegszerstörungen verschont.

Um den Urbanisierungsprozess des Jahrhunderts steuern zu können, entwarf der dänische Architekt Peter Bredsdorff — den sogenannten Fingerplan dän. Der Stadtentwicklungsplan wollte das städtische Wachstum, d. Wohnungsbau, Industrie und Verkehrsinfrastruktur, auf fünf Korridore entlang der Hauptverkehrsachsen konzentrieren.

Wegen seiner fast ikonenhaften Anmutung wurde Fingerplanen als Meilenstein der Stadtplanung in den Dänischen Kulturkanon aufgenommen. Seine Bedeutung für politische und Verwaltungsentscheidungen war mehr ideeller als praktischer Natur.

Gleichzeitig entstanden Vorortsiedlungen mit Hochhaus- und Einfamilienhausbebauung, deren Standard weit über dem Niveau der alten Innenstadtviertel lag. Daher ging die die Zahl der Einwohner zwischen und deutlich zurück. Die eingeweihte Metro soll bis auf mehrere Linien erweitert werden. Arbeits- und Wohnungsmarkt beiderseits des Öresunds sind zum Teil zusammengewachsen. Kopenhagen erlebt einen Zustrom von wissensbasierten und kreativen Betrieben sowie von Studenten aus ganz Skandinavien und bleibt das unbestrittene Kraftzentrum Dänemarks.

Als Ergebnis stiegen jedoch Wohnungspreise und Verkehrsprobleme kräftig an. In den ersten Monaten des Jahres kam es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Jugendlichen, insbesondere Autonomen , die auch international Beachtung fanden. Hintergrund war die Räumung des autonomen Jugendzentrums Ungdomshuset.

Im Jahre fand am 7. Dezember in Kopenhagen im Bella Center die Es war zugleich das fünfte Treffen im Rahmen des Kyoto-Protokolls. Februar kam es zu zwei islamistischen Anschlägen in Kopenhagen.

Am Nachmittag des Februars war ein Kulturzentrum Ziel eines Attentats. Bedingt durch den Hauptstadtcharakter sind in Kopenhagen die Botschaften und Emissäre von Staaten vertreten. Das wohl bekannteste Theater der Stadt ist das Königliche Theater.

Das errichtete Gebäude des gegründeten Etablissements befindet sich am Kongens Nytorv und bietet Zuschauern Platz. Hier werden Opern - und Ballettaufführungen dargeboten. Seit wird ein zweites, modernes Opernhaus bespielt: Die bekanntesten dänischen Schauspieler treten hingegen im Ny-Theater auf. Sie wurde von dem Brauer Carl Jacobsen in Auftrag gegeben und am Es wurde zwischen und im Stil der italienischen und normannischen Renaissance erbaut.

Das Gebäude wurde am September eingeweiht und ist mit vielen Skulpturen geschmückt. Der Rathausturm ist mit ,6 Metern Dänemarks höchster Turm.

Sie ist seit Pfarrkirche der deutschen Gemeinde und die älteste erhaltene Kirche von Kopenhagen. Ein Meter langer, stufenloser Wendelgang führt auf diesen zwischen und erbauten Aussichtsturm. Der heutige Gebäudekomplex mit dem 90 Meter hohen Schlossturm entstand während in den Jahren bis An der Nordseite des Schlosses steht die vollendete klassizistische Slotskirke Schlosskirche. Dieser Renaissancebau entstand zwischen und und ist mit seinem 54 Meter hohen Turm in Form von verschlungenen Drachenschwänzen ein weiteres Wahrzeichen der Stadt.

Bis diente das Gebäude dem ursprünglichen Zweck, seither wird es als Bürogebäude genutzt. Ebenfalls neben dem Schloss liegt die Königliche Bibliothek Dänemarks.

Sie wurde im Dieser barocke Bau aus den Jahren bis besitzt den mit 93 Metern zweithöchsten Turm Kopenhagens.

So viel Hand­ge­päck muss sein.

Share this:

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.